2016 – Zionistische (satanische) Herrschaft auf dem Vormarsch

Die neue Weltkarte, falls der Plan des zionistischen kriminellen Netzwerks gelingt.
Die neue Weltkarte, falls der Plan des zionistischen kriminellen Netzwerks gelingt.

Israel ist Vorreiter einer satanistisch-imperialistischen Ordnung, die nicht nur dem Nahen Osten, sondern unter der Federführung der Vereinigten Staaten und der NATO der ganzen Welt auferlegt wird.

„Ein Jude wurde nicht als Mittel zu irgendeinem anderen Zweck geschaffen; er selbst IST der Zweck, da die Essenz aller göttlichen Emanationen einzig erschaffen wurde, um den Juden zu dienen.“ – Rabbiner Menachem Mendel Schneerson, „der Rebbe“, Oberhaupt der Chabad-Lubawitsch-Bewegung

„Der Zionismus ist bloß ein Ereignis eines weitreichenden Plans“, sagte der führende amerikanische Zionist Louis Marshall, Rechtsberater der Bänker Kuhn und Loeb, im Jahre 1917. „Er ist nur ein nützlicher Haken, an den man eine mächtige Waffe hängen kann.“

von Henry Makow Ph.D.

Manchmal ist ein Bild aufschlussreicher als Worte.

In den Jahren 1972 – 73 verbrachte ich acht Monate in Israel, um zu entscheiden, ob ich dorthin emigriere. Im Januar 1973 machte ich eine Reise durch die Sinai-Halbinsel, welche noch unter der Kontrolle Israels stand.

Ich sah ein Auto, das die Wüstenautobahn entlang raste. Es hatte einen Dachgepäckträger, der mit Campingausrüstung beladen war. Das Bild blieb mir in Erinnerung, da es so unpassend war. Das Auto gehörte in die ausgedehnten Weiten von Montana oder Saskatchewan, nicht in einen kleinen Landstreifen wie Israel.

Das Bild ließ auf eine immense imperialistische Ausdehnung schließen. Aber die Vorstellung einer Expansion in einem Meer von Arabern schien absurd. (Juden glauben, dass sie aus keinem ersichtlichen Grund gehasst werden und Israel im Falle eines weiteren Holocausts brauchen. Israel ist nur eine tapfere kleine Demokratie, die von fanatischen Nachbarn eingekesselt ist.)

Als Israel den Sinai nach dem Oktoberkrieg von 1973 zurückgab, wurden meine Bedenken gemildert. Aber nun bin ich mir darüber im Klaren, dass dies lediglich ein vorübergehender Rückschlag war. Israel nimmt in der Tat eine Vorreiterrolle hinsichtlich einer satanistisch-imperialistischen Ordnung ein, die nicht nur dem Nahen Osten, sondern unter der Federführung der Vereinigten Staaten und der NATO der ganzen Welt auferlegt wird.

Der zionistische Anschlag unter falscher Flagge (Mossad) auf das World Trade Center war ein Vorwand für eine erneute zionistische imperialistische Expansion. Kurz danach wurde ein Plan enthüllt, Afghanistan und sieben weitere Länder anzugreifen. „Wir werden sieben Staaten in fünf Jahren zerschlagen, angefangen mit dem Irak, dann Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und schließlich den Iran.“

Fast 15 Jahre später ist dieses Vorhaben weit vorangeschritten. Keiner dieser Staaten stellte eine Bedrohung für das nuklear bewaffnete Israel oder die Vereinigten Staaten dar. Sie waren die ersten Opfer in der satanistischen Agenda (der Illuminaten), die ganze Welt zu unterwerfen. Wie wir gesehen haben, stieß der Plan in der Ukraine und in Syrien auf einigen Widerstand aus Russland.
Mehrere zehn Millionen Menschen verloren ihr Leben oder litten schwer aufgrund dieser satanistischen Agenda. Alle Bürger des Westens und insbesondere Zionisten und Freimaurer machen sich mitschuldig. Unsere Regierungen wurden abtrünnig. Unsere politische, wirtschaftliche und kulturelle Führung besteht aus Kooperationspartnern im freimaurerischen jüdischen Kreditbetrug. (Geld, welches ein Tauschmittel ist, das sich nicht von einem Gutschein unterscheidet, wird in Form einer „Verbindlichkeit“ gegenüber einer Hand voll von satanistischen Familien geschaffen. Die Regierung könnte dieses Zahlungsmittel schuldenfrei und zinslos kreieren.) Die „Führerschaft“ ist an der Verschleierung von zahlreichen False-Flag-Anschlägen beteiligt, wobei manche wie der 11. September Tausende töteten.

Die Bürger des Westens sind Narren, welche letzten Endes die Quittung erhalten werden. Juden werden weiterhin absichtlich die Augen vor der in keinem Verhältnis stehenden Rolle verschließen, die Juden in dieser Agenda spielen. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis die Zionisten die Kontrolle über öffentliche Debatten verlieren und die breite Masse Freimaurer und Zionisten anstelle der Muslime als die Ursache ihrer Missstände ausmacht.

2016

Ich gehe davon aus, dass sich die Entwicklung in Richtung geistige und körperliche Versklavung im Jahre 2016 fortsetzen wird. Dabei handelt die Regierung stellvertretend für die freimaurerischen jüdischen (satanistischen) Bänker, die hinter der NWO, d. h. dem Weltkommunismus, stecken.

In den Protokollen der Weisen von Zion (Protokoll 16) lässt der Verfasser verlauten, dass sie jegliche „gemeinschaftliche Kraft“, ausgenommen ihrer eigenen, zerstören werden. Die vier Standbeine unserer kollektiven Identität sind Familie, Nation, Rasse und Religion (Gott).

Zionistische Produktion, 2015: Eine weitere gestellte Massenschießerei, um das Recht auf Waffenbesitz zu entziehen.
Zionistische Produktion, 2015: Eine weitere gestellte Massenschießerei, um das Recht auf Waffenbesitz zu entziehen.

Es werden weiterhin Offensiven gegen das Geschlecht (Ehe und Familie) durch die Propagierung von Homosexualität und Transgenderismus zu beobachten sein. Wir werden eine anhaltende Herabwürdigung des Christentums und der Kultur und Angriffe auf die freie Meinungsäußerung erfahren. Wir werden eine Migrationsbewegung erleben, die den kulturellen und ethnischen Zusammenhalt weiter schwächen soll. Wir werden sehen, wie nationalstaatliche Souveränität durch „Handelsabkommen“ usw. ausgehöhlt wird. Im Falle seiner Wahl wird Donald Trump nur kosmetische Änderungen vornehmen. Er entspricht dem, was Obama für die Liberalen war – falsche Hoffnung. Die Illuminaten sind geduldig, solange sie die Fäden fest in der Hand haben.

Beunruhigender ist, dass sich die satanistischen Illuminaten ihrer Schöpfung ISIS zur Einschüchterung des Westens durch Terror bedienen werden, um ihn zur Errichtung eines immer repressiveren Polizeistaates zu veranlassen, welcher die wahre Beschaffenheit des faktischen Kommunismus widerspiegelt.

Warum müssen sie über Massenüberwachung verfügen und Waffen beschlagnahmen? Diese Maßnahmen sind alle dafür gedacht, die kabbalistischen jüdischen Bänker (die Fed) und ihre verräterischen Lakaien vor dem Zorn der Bevölkerung zu schützen, falls oder wenn die Lage ungemütlich wird.

Viele Menschen sind bereits hinsichtlich der Regierung desillusioniert. Im Jahre 2016 müssen wir Mittel und Wege finden, andere zu mobilisieren, und unsere verräterischen Führer wissen lassen, dass wir nicht getäuscht wurden und uns nicht versklaven lassen.

Victor Rothschild war ein „sowjetischer“ Agent

Victor Rothschild
Victor Rothschild, 1910 – 1990, der berühmte „Fifth Man“ des Spionagerings „The Cambridge Five“

Hier ist der Beweis, dass das von den Rothschilds kontrollierte Zentralbankenkartell hinter dem Kommunismus und der tyrannischen Weltregierung steckt.

Was ist glaubhafter? Einer der reichsten Männer der Welt, Victor Rothschild, befürwortete kommunistische Wertvorstellungen, sodass ihm sein eigener sagenhafter Reichtum und gesellschaftlicher Rang genommen werden würden? Oder dass der Kommunismus vielmehr ein Betrug war, der darauf ausgelegt war, uns unseren Wohlstand und unsere Freiheit im Namen der „Gleichheit“ und „Brüderlichkeit“ zu entziehen?

 

von Henry Makow Ph.D.

Im Jahre 1942 war Sir Mark Oliphant, ein führender britischer Physiker, fassungslos, als ein Kurier ein Teilstück seiner neuen Radartechnologie mit einem Verweis des Sicherheitsbeauftragten des MI5 Victor Rothschild zustellte, „Ihre Sicherheitsmaßnahmen zu verschärfen“.

Einige Tage zuvor hatte Rothschild Oliphants Labor in der Birmingham University besichtigt, befragte ihn zu seinen Forschungsarbeiten und entwendete die drei Zoll dicke Magnetfeldröhre.

Doch reden wir über Unverfrorenheiten!

Baron Rothschild selbst war ein sowjetischer Agent. Bevor er die Magnetfeldröhre zurücksandte, hatte er detailgenaue Zeichnungen nach Moskau übermittelt. Dies ist eine Tatsache, die später von seinen Führungsoffizieren des KGB bestätigt wurde.

Oliphant erzählte diese Geschichte im Jahre 1994 Roland Perry, dem australischen Autor von „The Fifth Man“ (1994, Sedgwick and Jackson, S. 475 ff.).

Zwischen 1935 und 1963 wusste die Sowjetunion über das ganze Militärwesen und alle wissenschaftlichen Geheimnisse Großbritanniens dank „The Cambridge Five“, einem Spionagering, der im MI5, MI6 und im Auswärtigen Amt operierte, Bescheid. Westliche Geheimdienste wurden unwirksam und Geheimnisse der Alliierten, einschließlich des Bauplans der Atombombe, wurden gestohlen.

Die Verräter waren Kim Philby, Donald Maclean, Guy Burgess und Anthony Blunt. Aber man verspürt ein natürliches Widerstreben, die Tatsache einzugestehen, dass „The Fifth Man“ Nathaniel Mayer Victor Rothschild (1910 – 1990), der dritte Baron Rothschild, das britische Oberhaupt der weltweit reichsten Bänkerdynastie der Welt, von der die Bank of England kontrolliert wird, war.

Im Jahre 1993, nach der Auflösung der Sowjetunion, bestätigten Roland Perry sechs ausgeschiedene Obristen des KGB in Moskau die Identität Rothschilds. Oberst Yuri Modin, der Führungsoffizier des Spionagerings, packte aus.

Perry schreibt: „Nach Aussage von … Modin war größtenteils Rothschild der Schlüssel zur Infiltration des britischen Geheimdienstes durch den Cambridge-Ring. ‚Er hatte die Kontakte‘, merkte Modin an. ‚Er vermochte Burgess, Blunt und andere mit einflussreichen Persönlichkeiten im Geheimdienst wie zum Beispiel Stewart Menzies, Dick White und Robert Vansittart im Auswärtigen Amt, … der den MI6 kontrollierte, bekannt zu machen.“ (S. 89)

Das Widerstreben ist nachvollziehbar. Die Rothschilds sind zweifellos die größten Teilhaber des Zentralbankensystems der Welt. Victor Rothschilds Werdegang als sowjetischer Agent bekräftigt, dass diese in London ansässigen Bänker darauf hinarbeiten, ihr Kreditmonopol in ein Monopol auf alles umzuwandeln, indem sie die Regierung als ihr Instrument benutzen, um letztendlich eine diktatorische „Weltregierung“, die dem Kommunismus ähnelt, zu errichten.

Es verleiht der Behauptung Glaubwürdigkeit, dass die Rothschilds hinter der bolschewistischen Revolution steckten und den Kalten Krieg, sowie in jüngerer Zeit den Schwindel des 11. September und den fingierten „Krieg gegen den Terror“ benutzten, um ihre Weltherrschaft voranzubringen.

Was ist glaubhafter? Einer der reichsten Männer der Welt, Victor Rothschild, befürwortete kommunistische Wertvorstellungen, sodass ihm sein eigener sagenhafter Reichtum und gesellschaftlicher Rang genommen werden würden? Oder dass der Kommunismus vielmehr ein Betrug war, der darauf ausgelegt war, uns unseren Wohlstand und unsere Freiheit im Namen der „Gleichheit“ und „Brüderlichkeit“ zu entziehen?

Victor und Barbara im Jahre 1936.
Victor und Barbara im Jahre 1936.

Mann der Tat

Laut „The Fifth Man“ hatte Victor Rothschild einen IQ von 184. Er war ein talentierter Jazzpianist mit einem intuitiven Verständnis vieler wissenschaftlicher Disziplinen. Er betrachtete das Bankgeschäft als eine trostlose Angelegenheit und zog vor, das aufregende Leben seines bedeutenden Großvaters Lionel Rothschild (1808 – 1879) als Vorbild zu nehmen, den Benjamin D’Israeli als „Sidonia“ in dem Roman „Coningsby“ (1844) unsterblich machte.

„Kein Staatsminister hatte solch einen Austausch mit Geheimagenten und politischen Spionen wie Sidonia. Er unterhielt Beziehungen zu all den klugen Außenseitern der Welt. Die Zusammenschau seiner Bekanntschaften in Gestalt von Griechen, Armeniern, Mauren, geheimen Juden, Tartaren, Zigeunern, umherziehenden Polen und Karbonari würde ein seltsames Licht auf jene Untergrundgesellschaften werfen, von denen die Welt im Allgemeinen so wenig weiß, aber die so vortrefflich Einfluss auf öffentliche Ereignisse ausüben. Die verborgene Geschichte der Welt war sein Zeitvertreib. Er fand großes Vergnügen darin, den verborgenen Beweggrund von Vorgängen dem offiziellen Vorwand vergleichend gegenüberzustellen.“ („Coningsby“, S. 218-219)

Rothschild studierte Zoologie in Cambridge, wo ihn Anthony Blunt im Jahre 1936 für den KGB anwarb. (Blunt sagte später aus, dass es Rothschild war, der ihn für den KGB gewann.) Rothschild trat später in den MI5 ein und war für Gegensabotage verantwortlich. Er unterwies das Militär darin, Bomben zu erkennen und zu entschärfen. Rothschild war ein persönlicher Freund von Winston Churchill. Perry schreibt:

„Die beiden pflegten während der Kriegsjahre häufig Umgang. Rothschild setzte seinen Reichtum und seine gesellschaftliche Stellung ein, um den Premierminister zu privaten Partys einzuladen. Sein Zugang zum Kriegsführer sowie der Zugriff auf all die wesentlichen Geheimdienstinformationen und auf jede bedeutende Waffenentwicklung und sein Oberbefehl über die Operationen der Gegensabotage in Großbritannien machten Rothschild während der Kriegsjahre zu einer im Geheimen einflussreichen Persönlichkeit … Die Folge davon war, dass, oftmals bevor das britische Oberkommando in Kenntnis gesetzt wurde, Stalin über entscheidende Informationen ebenso viel wusste wie Churchill.“ (Kap. xxviii-xxix)

Rothschild half, Feinde der Sowjetunion unschädlich zu machen, die bei den Briten um Unterstützung gebeten hatten. Er war beispielsweise an der Vertuschung der Ermordung des polnischen Kriegsführers und des britischen Verbündeten Wladyslaw Sikorski beteiligt, dessen Flugzeug im Juli 1944 gesprengt wurde. Sikorski war Stalin lästig geworden, nachdem er herausgefunden hatte, dass der KGB im Jahre 1940 16.000 polnische Offiziere in einem Wald bei Katyn und anderenorts abgeschlachtet hatte.

Im Jahre 1944 wohnten Blunt, Burgess und Philby alle bei Victor im Schloss der Rothschilds in Paris. Rothschild hatte kurzzeitig die Leitung des alliierten Geheimdienstes in Paris inne und verhörte viele Gefangene.

Nach dem Krieg verbrachte Rothschild einige Zeit in den Vereinigten Staaten, um Bemühungen zu überwachen, die Geheimnisse der Atombombe in Erfahrung zu bringen. Es ist zum Teil den „Cambridge Five“ zu verdanken, sagt Perry, „dass die Russen über jede wichtige Geheimdienstoperation Bescheid wussten, die gegen sie in den Jahren 1945 – 1963 betrieben wurde“. (Kap. xxxi)

Schlussfolgerung

Victor Rothschild hatte viele Jobs, die dazu dienten, seine wahre Stellung zu verschleiern, die er, wie ich vermute, als Mitglied des Großen Rats der Illuminaten innehatte. (Die Illuminaten stellen den höchsten Rang der Freimaurerei dar.) Er war kein unbedeutender Agent. Wahrscheinlich erteilte er Anweisungen an Personen wie Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt und Stalin.

Beispielsweise stellte er sicher, dass die Sowjetunion die Errichtung des Staates Israel unterstützte. „Er kannte die dementsprechenden inoffiziellen Kanäle, um Entscheidungsträger in Moskau zu erreichen“, erzählte ein Oberst des KGB Perry. „Sagen wir, er wusste, die Angelegenheiten zu erledigen. Man schafft dies nur, wenn man zur Spitze vordringt. Er war sehr überzeugend.“ (S. 176)

T Stokes schrieb: „In den russischen Geheimdienstarchiven werden Lord und Lady Rothschild unter den Decknamen ‚David und Rosa‘ aufgeführt. Rothschild und Churchill waren während des Zweiten Weltkriegs unzertrennlich. Die Bänker erkauften im Zweiten Weltkrieg Churchills Dienste für eine ausgewiesene Summe von 50.000 Pfund, um Einfluss zugunsten eines totalen Kriegs mit Deutschland zu nehmen, und im Ersten Weltkrieg besaß Churchill ein Bankkonto auf den Namen ‚Colonel Arden‘, um diese geheimen Spendengelder entgegenzunehmen.“

Die Superreichen haben mehr miteinander gemein als mit dem Rest der Menschheit. Wie es scheint, haben sie ihrer natürlichen Rolle als Anführer und als Wohltäter entsagt und sich stattdessen verschworen, uns in Ketten zu legen. Es ist wirklich schade, da das Einzige, das sie nicht bereits haben, ist… Liebe.

Die Tatsache, dass Rothschild bis zu seinem Lebensende gedeckt wurde, deutet auf eine Verschwörung der herrschenden Klasse hin. Nach Aussage von Greg Hallett war Anthony Blunt, ein befreundeter Spion, ein außerehelicher Sohn von George V. und ein Halbbruder und Doppelgänger von Edward VIII., dem Herzog von Windsor. Bis zu seiner Enttarnung im Jahre 1964 gehörte Blunt dem Ritterstand an und war Kurator der Kunstsammlung der Queen. Er erhielt im Austausch für sein Geständnis strafrechtliche Immunität.

Viele glauben, diese Verschwörung wäre „jüdisch“. Ja, aber „seit Generationen agierende Satanisten“ wären präziser. Diese sabbatianischen Juden gehen Mischehen mit Nichtjuden ein. Der derzeitige Lord Jacob Rothschild, der Vierte Baron Rothschild, ist der Sohn Victors und seiner ersten Frau Barbara Hutchinson, einer Nichtjüdin, die zum Judentum konvertierte. Nach jüdischem Gesetz ist Jacob Rothschild kein Jude. Er ehelichte Serena Dunn. Im Übrigen beging Amschel Mayer, Victors einziger Sohn aus seiner zweiten Ehe mit Theresa Mayor, ebenfalls einer Nichtjüdin, im Jahre 1996 „Selbstmord“.

Während Victor Rothschild Anspruch auf „sozialistische Ideale“ erhob, war dies lediglich eine List, um irregeleitete Idealisten zu überlisten. Der Bänker war ein offensichtlicher Verräter. Verrat ist die Vorlage der zeitgenössischen Politik. Das Zentralbankenkartell baut seine diktatorische „Weltführung“ auf und jeder, der erfolgreich sein will, muss gegenüber dem abartigen neuen Paradigma loyal sein und die wahrhafte alte Weltanschauung verraten. Während unsere politischen und kulturellen „Führer“ uns mit Sex und Sport ablenken, greifen sie unsere nationalen, religiösen, ethnischen und familiären Grundfesten an, indem sie sich der Kriege, Homosexualität, Pornografie, Feminismus, Massenmigration und der „Multikulturalität“ bedienen.

Zweifelsohne brauchen wir neue Führungspersönlichkeiten, die den Besitzern des Weltwährungssystems die Stirn bieten. Das Schicksal der Menschheit steht auf dem Spiel.

Psy-Op: Migranten kastrieren Europas Männer

 

Die psychologische Kriegsführung scheint zu funktionieren. Am Samstag zogen ungefähr 1000 Männer in Amsterdam „aus Solidarität mit Frauen“ Miniröcke an. Sie kleideten sich wie Frauen! Wollen sie, dass die Migranten auch sie begrapschen?

Die Migranten stellen die letzte Phase des Feminismus dar, welcher darauf ausgelegt ist, Männer ihrer Männlichkeit zu berauben und Frauen sexuell auszubeuten.

von Henry Makow Ph.D.

Die Invasion von Migranten in Europa nimmt eine geschlechterspezifische Dimension an, die erkannt werden muss. Ein Kennzeichen der Heterosexualität ist, dass Männer ihre Frauen und Kinder beschützen. Wenn Männer im Hinblick auf diese Verantwortlichkeit scheitern, versagen sie als Männer.

Diese Übergriffe auf Frauen könnten eine psychologische Operation sein, die darauf angelegt ist, Männer ihrer Männlichkeit zu berauben. Die BBC berichtete von den Ausschreitungen in Köln: „Was besonders beunruhigend ist, ist, dass es den Anschein hat, dass die Angriffe organisiert wurden. Ungefähr 1000 junge Männer fanden sich scheinbar mit der konkreten Absicht, Übergriffe an Frauen zu verüben, in großen Gruppen ein.“

Ein Mann schilderte, wie seine Partnerin und seine 15-jährige Tochter von einer riesigen Menschenmenge vor dem Bahnhofsgelände umringt wurden und er außerstande war, zu helfen. „Die Angreifer fassten an die Brüste meiner Tochter und meiner Partnerin und griffen zwischen ihre Beine.“

Hier ist ein umfassender Augenzeugenbericht der Ereignisse von Köln einschließlich Schießerei, welche die Polizei als „bürgerkriegsähnliche Zustände“ beschrieb. Die Migranten bespuckten die Polizisten und belästigten Mädchen sexuell.

Männer reagieren auf die Übergriffe, indem sie Röcke anziehen

Die psychologische Kriegsführung scheint zu funktionieren. Am Samstag zogen ungefähr 1000 Männer in Amsterdam „aus Solidarität mit Frauen“ Miniröcke an. Sie kleideten sich wie Frauen! Wollen sie, dass die Migranten auch sie begrapschen?

MenSolidarität mit Frauen würde bedeuten, sich zu bewaffnen und Patrouillen zu formieren, um die Frauen zu beschützen. Stattdessen gaben sie irgendeinen stereotypen feministischen George Soros-Slutwalk (z. Dt. „Schlampenmarsch“)-Müll von sich, dass Frauen das Recht haben, sich zu kleiden, wie sie wollen.

„Zu oft wird sexuelle Gewalt gegen Frauen als Problem der Frauen selbst hingestellt: Zieht keine kurzen Röcke an. Das ist keine Lösung. Bei kurzen Röcken liegt nicht die Schuld.“, schrieben die Organisatoren der Kundgebung auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.

„Deswegen tauschen wir die Rollen und feiern den Rock und die Freiheit, die mit ihm einhergeht. Wir lassen unsere behaarten Knie für eine freie Gesellschaft aufmarschieren, in der sich Frauen unbehelligt auf den Straßen bewegen können, tagsüber und nachts, an einem Kurzen-Rock-Tag oder mitten im Winter.“

Könnt Ihr diesen Mist fassen? Es verfehlt vollkommen den wesentlichen Aspekt.

Der Kernpunkt ist, dass die verräterische freimaurerische jüdische Führerschaft Invasionstruppen von jungen Muslimen einschleuste, um die einheimische Bevölkerung zu enteignen. Zuerst nehmen sie sich Eure Frauen. Dann nehmen sie Euer Land ein.

men

In Schweden bietet die Regierung Migranten einen Trainingskurs zum Umgang mit dem Scharfschützengewehr an! Die alleinstehenden männlichen Migranten unterscheiden sich nicht von ISIS. – Sie sind eine Stellvertreterarmee für die freimaurerischen jüdischen Zentralbänker und ihre kriecherischen Lakaien, zu denen unsere nationalen Führer zählen.

Die Migranten stellen die letzte Phase des Feminismus dar, welcher darauf ausgelegt ist, Männer ihrer Männlichkeit zu berauben und Frauen schutzlos zu machen und auszubeuten.

Wird Europa rechtzeitig aufwachen? Hier ist ein Mann, der die richtige Ansicht vertritt: Europas Verrat an den Frauen

Hitler benutzte eine Schreibmaschine der Rothschild-Bänker (um „Mein Kampf“ zu verfassen)

 

Stauss1

Manchmal sprechen symbolische Details Bände.

Emil Georg von Stauß, der Präsident der größten Bank Deutschlands, der Deutschen Bank, lieh Hitler eine tragbare Schreibmaschine der Marke Remington, damit er sein berüchtigtes, judenfeindliches Bankenmanifest „Mein Kampf“ niederschreiben konnte.

by Henry Makow Ph.D.

Von Stauß, der ein Hauptkapitalgeber der NSDAP war, war auch ein langjähriger Geschäftspartner der Rothschilds.

Hitler diktierte den Maschinenschreibern Rudolf Heß und Emil Maurice während seines achtmonatigen angenehmen Aufenthalts im Landsberger Gefängnis von April bis Dezember 1924 sein Werk „Mein Kampf“. (Sein Strafmaß von fünf Jahren wurde herabgesetzt. Er hatte eine Doppelzelle mit Ausblick und es wurde ihm gestattet, Geschenke und Besucher zu empfangen.)

Von Stauß gehörte einer „Unterstützergruppe“ Hitlers an, die sich aus wohlhabenden Gönnern zusammensetzte. Helene Bechstein, die Frau des Klavierfabrikanten Bechstein, gab sich als Hitlers Adoptivmutter aus und schmuggelte Teile des Manuskripts hinaus. Sie übernahm alle Ausgaben Hitlers und hoffte, er würde ihre Tochter Lotte heiraten. Fritz Thyssen, der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Stahlwerke, ließ Hitler ein Geburtstagsgeschenk von 100.000 Goldmark zukommen.

Diese Darstellung wurde den Briefen von Rudolf Heß an seine Frau entnommen, die in dem Buch „The Man Who Invented the Third Reich“ (1999, S. 130-135) des belgischen Autors Stan Lauryssens aufgeführt werden.

Sie steht im Widerspruch zu dem Bild, das wir von Hitler im Jahre 1924 vor Augen haben, der vermeintlich eine Graswurzelbewegung und Splitterpartei führte. Tatsächlich war er ein Frontmann der internationalen Bänker, denen er sich angeblich entgegenstellte.

Sowohl der Nazismus als auch der Kommunismus waren vermeintliche Oppositionen, die von den Illuminaten angehörenden Bänkern konzipiert wurden. Da wir mit schlafwandlerischer Sicherheit auf den nächsten Weltkrieg zusteuern, sei daran erinnert, dass die Menschen, die unsere Währung ausgeben, hinter jedem Krieg stecken und beide Seiten kontrollieren.

Die Deutsche Bank, von Stauß und die Rothschilds

Die Deutsche Bank beteiligte sich daran, Hitler aufzubauen, da er Kriegsprofit verhieß. (Filialleiter und Manager gehörten der NSDAP an.) Während des Zweiten Weltkriegs profitierte die Deutsche Bank, als sie Banken und Industrien in besetzten Ländern, „arisierte“ ehemals von Juden geführte Geschäfte und jüdische Bankkonten übernahm. (Siehe Harold James, „Die Deutsche Bank und die ‚Arisierung‘“, 2001)

Bevor von Stauß Präsident der Deutschen Bank wurde, war er Generaldirektor von Steaua Română, eines rumänischen Ölkonzerns, der sich im Besitz der Bank befand. Er war Vorstandsvorsitzender der Europäischen Petroleum-Union (EPU), einem Erdölkartell. Die EPU war „eine internationale Vereinigung von Industriellen, deren Ziel es war, den größtmöglichen Profit mit ihren Erzeugnissen zu erwirtschaften“.

Die EPU vertrat die Interessen der Rothschilds, der Nobels und der Deutschen Bank. Die Anliegen der beiden letztgenannten schlossen vermutlich diejenigen der Rothschilds mit ein.

Nach der Machtergreifung der Nazis koordinierte von Stauß die Kriegsvorbereitungen in deutschen Großunternehmen wie beispielsweise Daimler Benz und BMW, die mit der Deutschen Bank in Beziehung standen.

Ein Buch beschreibt ihn als „eine rätselhafte Persönlichkeit der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus, wenngleich [als] jemanden, der in der Geschichtswissenschaft kaum je gebührend gewürdigt wurde“. Obwohl er ein bedeutender Unterstützer war, wurde er nie Mitglied der NSDAP und „hielt die guten Beziehungen mit führenden Wirtschaftspersönlichkeiten, die wie beispielsweise sein Kollege Oscar Wassermann bei der Deutschen Bank Juden waren, aufrecht“. (David Bankier ed. „Probing the Depths of German Anti-Semitism“, 2000, S. 256-257)

Nichtsdestotrotz war er maßgeblich daran beteiligt, jüdische Vermögenswerte zu arisieren, selbst die derjenigen Juden, die vor langer Zeit konvertiert und Mischehen eingegangen waren. Zweifelsohne gab es privilegierte und unterprivilegierte Juden, also Illuminaten oder nicht dem Illuminatenorden angehörende Juden.

Warum Bänker Krieg entfachen

Krieg ist der zentrale Bestandteil des auf lange Dauer angelegten Plans der Bänker, die Menschheit zu dezimieren, herabzusetzen und zu versklaven, was für die Absicherung ihres betrügerischen Weltmonopols auf unsere Kredite unerlässlich ist. Diese Logik gibt Aufschluss über die wahre Bedeutung der „Revolution“ und warum sie Krieg als „revolutionär“ erachten.

Die Menschheit wurde mattgesetzt, da eine kleine Bande die Kontrolle über die Profitgenerierung übernahm. Dies begann mit der Erkenntnis von Goldhändlern, dass sie Belege für Gold ausstellen konnten, das sie nicht besaßen. Sie wurden zu Bänkern, die verstanden, dass sie durch einen einfachen Buchungseintrag mehr Kredite vergeben konnten, als sie an Geld verfügbar hatten.

Sie bedienten sich dieses Goldesels, um die Kontrolle über das Vermögen der Welt zu übernehmen und ihre Komplizen mit verantwortungsvollen Positionen in der Regierung, den Medien und der Bildung zu betrauen. Sie erwirkten, dass unsere nationalen Regierungen für das Papiergeld bürgen, das sie drucken.

Kriege lenken uns von diesen Umständen ab, setzen uns herab, lassen uns verrohen und steigern die Verschuldung und die Profite. (Selbstverständlich setzen die Bänker hauptsächlich auf Staatsschulden.) Auch haben die Zentralbänker eine Vorliebe für den Sozialismus. Sie kaufen mit ihrem eigenen Geld Menschen und binden sie zugleich vertraglich.

Woodrow Wilson war eine Schachfigur dieser Finanzmacht. Aber um seine Seele zu retten, sagte er, dass amerikanische Industrielle „eine präsente Macht“ fürchten, „die so organisiert, so subtil, so achtsam, so verwoben, so umfassend, so durchdringend ist“, dass sie nur hinter vorgehaltener Hand darüber zu sprechen wagten.

Wilson bestimmte diese Macht sogar genauer:

„Das gewaltige Monopol in diesem Land ist das Monopol auf große Kredite. Eine starke Industrienation wird durch ihr Kreditsystem kontrolliert. Demnach befinden sich das nationale Wachstum und alle unsere Tätigkeiten in den Händen von einigen wenigen Männern, die es sich gemütlich machen, Analysen anstellen und die uneingeschränkte wirtschaftliche Freiheit zerstören.“ (Robertson, „Human Ecology“, S. 166)

Schlussfolgerung

Kriege, einschließlich des „Kriegs gegen den Terror“, wurden dafür konzipiert, einen Weltpolizeistaat zu errichten, um das Monopol der Zentralbänker auf Macht und Vermögen zu schützen. Es ist nicht wirklich von Bedeutung, wer gewählt wird. Sie arbeiten alle für die Zentralbänker.

Freimaurer, Bilderberger, Jesuiten und Zionisten werden alle von den Bänkern autorisiert. Die Menschheit wird nie auf einen guten Weg gelangen, solange die Bänker nicht ihre Befugnis, Geld mittels unserer Kredite zu kreieren, abgeben. Indes wird unser Leben von einer Reihe ungeheuerlicher Lügen bestimmt, zu denen nicht zuletzt Kriege zählen.

Nazi-Gelder finanzierten Deutschlands Nachkriegsrenaissance

manning1Paul Manning, ein bekannter und renommierter Journalist wurde verfolgt, da er aufdeckte, dass Martin Bormann nicht im Bunker in Berlin ums Leben kam, sondern nach Argentinien flüchtete, und dass er hauptsächlich für Deutschlands wirtschaftlichen Wiederaufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg verantwortlich war. In wirtschaftlicher Hinsicht ist das heutige Deutschland eine Wiederauferstehung des nationalsozialistischen Deutschlands, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass an der Spitze die Nazis von jüdischen Bänkern, die den Illuminaten (sabbatianischen Frankisten) angehörten, gelenkt wurden, denselben Personen, welche die UdSSR kontrollierten. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass Juden im Reich Bormanns bedeutende Funktionen inne hatten und Nazis vor einer Verhaftung schützten. Der Zweck des Krieges besteht darin, die nicht freimaurerischen Juden und Goyim zu töten, die Menschheit zu demoralisieren und in den Händen der Bänker Schulden zu vereinigen und Macht zu festigen.

(Aus einer Rezension von John Sanders)

In Vorausahnung der Niederlage des Dritten Reiches gründete Reichsleiter Martin Bormann 750 Unternehmen in neutralen Ländern, die als Instrumente dienten, um neben Patenten und anderen unternehmenseigenen Informationen das liquide Vermögen Deutschlands zu erhalten.

Bormann, welcher ein Organisationsgenie und die wahre Macht hinter Hitler war und der als die „Braune Eminenz“ bekannt war, gelang die Flucht aus Europa nach Südamerika und verwaltete in den Jahren nach dem Krieg ein „Reich im Exil“.

Mit Überresten der SS als Vollstreckungsgewalt, dem ehemaligen Leiter der Gestapo General Heinrich Müller als Sicherheitsdirektor, den 750 Unternehmen als Grundlage der Wirtschaftskraft und dem bereitwilligen Stillschweigen und der Kooperation der Westalliierten, führte Bormann seine Organisation in eine Position von vollkommener Macht.

Ein Bänker, der von Manning zitiert wurde, bezeichnete die Organisation Bormanns als „die weltweit bedeutendste Anhäufung von Geldmacht in der Geschichte, die unter der Kontrolle eines Einzelnen steht“.

Während die Organisation Bormanns die führenden Unternehmen Deutschlands, die Bundesrepublik selbst und einen Großteil Lateinamerikas kontrollierte, unterhielt sie einen gewaltigen Einflussbereich in den Vereinigten Staaten.

Paul Manning verfasste das maßgebliche Werk über die Organisation Bormanns. Manning arbeitete während des Zweiten Weltkriegs als ein Mitglied des elitären Edward R. Murrow/Walter Cronkite-Teams mit CBS Radio in London zusammen und wurde danach Redenschreiber für Nelson Rockefeller.

Einige Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg stieß Manning im US-Nationalarchiv auf Befragungen des CSDIC des US-Militärs (Combined Services Detailed Interrogation Centers) von Angehörigen der deutschen Großindustriellen und Finanzmagnaten.

Im Dezember 1998 führte der in Kalifornien lebende Forscher und Rundfunksprecher Dave Emory ein live ausgestrahltes Radiointerview mit Mannings hinterbliebenem Sohn Peter bezüglich der Organisierung der Kapitalflucht Bormanns und der Arbeit seines Vaters, dessen Tätigkeiten ans Licht zu bringen. Peter erzählte bewegend von den Schwierigkeiten, die seine Familie infolge der Arbeit seines Vaters an dem Buch hatte.

Zusätzlich zu der Überwachung und Schikane erfuhr die Familie wirtschaftliche und seelische Not als Folge von vorsätzlichen und seinem Inhalt feindlich gesinnten Bestrebungen. Aus offensichtlichen Gründen wurden Exemplare dieses Buches beharrlich vom Markt genommen und sind seit längerer Zeit nicht erhältlich.

Nichtsdestotrotz bleibt dieses grundlegende Werk die ungeschminkte Wahrheit in Hinsicht auf Deutschlands wirtschaftlichen Wiederaufbau nach dem Krieg und schafft die Grundlagen dafür, seinen aktuellen Preis für die Vorherrschaft bei der Produktion, dem Bankenwesen und vor allem dem Verlagswesen zu verstehen.

„Martin Bormann: Nazi in Exile“ sucht seinesgleichen in Ausführlichkeit, Genauigkeit und Unerschrockenheit bei der Erforschung der wichtigsten und erfolgreich verschleierten Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre.

Im Folgenden sind einige wesentliche Textauszüge aus Mannings Buch aufgeführt:

Die Organisation Bormanns kontrolliert die deutschen Unternehmen und einen Großteil des weltweiten Unternehmenssektors. Martin Bormann, das Organisationsgenie, welches der „tatsächliche Machthaber“ im nationalsozialistischen Deutschland war, entwarf den Plan.

Hitler, dessen Eingebungen trotz seines maroden körperlichen und geistigen Gesundheitszustandes hervorragend waren, riet Bormann: „Vergraben Sie Ihren Schatz oder Sie werden ein Viertes Reich beginnen müssen.“

[SS Obergruppenführer] Dr. Scheid, [geschäftsführender Direktor des Unternehmens Heshe], hatte den Vorsitz der Planungssitzung am 10. August 1944 im Hotel Maison Rouge in Straßburg. Bormann sagte ihm: „Die Schritte, die unternommen werden müssen, werden die Zukunft Deutschlands nach dem Krieg bestimmen.“ Der Reichsleiter ergänzte: „Die deutsche Industrie muss erkennen, dass der Krieg nicht gewonnen werden kann, und muss Maßnahmen ergreifen, um sich für eine gewinnorientierte Kampagne in der Nachkriegszeit zu rüsten, die im Laufe der Zeit den wirtschaftlichen Wiederaufstieg Deutschlands sicherstellen wird.“

Eine Verhandlungsniederschrift dieser Sitzung befindet sich in meinem Besitz. Es ist ein in Beschlag genommenes deutsches Dokument von Unterlagen des US-Finanzministeriums und gibt an, wer anwesend war und was gesagt wurde, als ein profitorientierter Kurs der Wirtschaft des Dritten Reiches nach dem Krieg konzipiert wurde.

Dr. Scheid sagte den Industriellen: „Künftig muss die deutsche Industrie Maßnahmen bei der Vorbereitung einer gewinnorientierten Kampagne in der Nachkriegszeit ergreifen, wobei jeder Industriebetrieb mit auswärtigen Firmen neue Beziehungen und Bündnisse eingehen muss. Dies muss individuell und ohne Erregung irgendeines Verdachts geschehen.“

Dr. Bosse aus dem Rüstungsministerium wiederholte Bormanns Ansicht, dass der Krieg beinahe verloren war, aber dass er von Deutschland fortgeführt werde, bis bestimmte Ziele erreicht worden waren, den wirtschaftliche Wiederaufbau Deutschlands nach dem Krieg sicherzustellen. Er fügte hinzu, dass deutsche Unternehmer darauf vorbereitet sein müssen, den Fortbestand der NSDAP zu finanzieren, welche gezwungen sein würde, in den Untergrund zu gehen, ebenso wie es der Maquis in Frankreich tat.

Von diesem Tag an sollten deutsche Industrieunternehmen jedweden Status damit beginnen, im Ausland, vornehmlich in neutralen Staaten, ihr Kapital anzulegen und, soweit möglich, entscheidende Arbeitskraft zu positionieren.

Dr. Bosse schloss die Sitzung mit der Feststellung, dass „nach der Niederlage Deutschlands die NSDAP eingesteht, dass einige ihrer bekanntesten Führer als Kriegsverbrecher verurteilt werden. Jedoch arrangiert sie in Zusammenarbeit mit den Industriellen, dass ihre weniger auffallenden, aber bedeutendsten Mitglieder an verschiedene deutsche Betriebe als Fachexperten oder Angehörige ihrer Forschungs- und Projektabteilungen vermittelt werden.

Bormann gründete 750 Unternehmen in unparteiischen Staaten und diese wurden Träger des liquiden Vermögens des Dritten Reiches. Ausländische Tochtergesellschaften von wichtigen deutschen Unternehmen waren ebenfalls von zentraler Bedeutung für die Verwertung der Vermögenswerte Bormanns. Eine von Untersuchungsbeauftragten des US-Finanzministeriums durchgeführte Aufschlüsselung von diesen neuen 750 deutschen Unternehmen lautet wie folgt: Portugal: 58, Spanien: 112, Schweden: 233, Schweiz: 214, Türkei: 35, Argentinien: 98.

Über die Hälfte des gesamten deutschen Kapitals in der Schweiz wurde dafür verwendet, Beteiligungsgesellschaften zu gründen, die I.G. Farben, Merck, Siemens, Osram, Henkel und weitere vertreten. Eine Beteiligungsgesellschaft darf in keiner Form Handel treiben. Sie darf lediglich Aktienanteile von anderen Unternehmen besitzen, aber mittels dieser Einrichtung verliehen sich die bestehenden deutschen Firmen und die 750 neuen Unternehmen, die unter dem Programm Bormanns gegründet wurden, absolute Kontrolle über ein wirtschaftliches Netzwerk von existenzfähigen, erfolgreichen Unternehmen der Nachkriegszeit, die sich von der Ruhr bis zu den „Neutralen“ Europas und bis zu den Ländern Südamerikas erstreckten; eine Kontrolle, die heute noch andauert und mit Leichtigkeit durch die Inhaberobligationen oder Inhaberaktien aufrechterhalten wird, die von diesen Unternehmen ausgegeben werden, um die wahre Eigentümerschaft zu maskieren.

Inhaberaktien setzen keine Erfassung der Identität voraus, denn solche Anteile sind genau das, was sie besagen; der Hauptanteilseigner kontrolliert das Unternehmen ohne den geringsten Nachweis in Bezug darauf, wie er sie erwarb. Auf diese Weise stellten die Deutschen, die als eine stille Macht an Bormanns gewinnorientierte Kampagne nach dem Krieg – welche gelegentlich von älteren Nazis als „Aktion Adlerflug“ bezeichnet wurde – beteiligt waren, ihre Herrschaft über industrielle und finanzielle Institutionen sicher, welche die neue Bundesrepublik Deutschland an die Spitze der weltwirtschaftlichen Führung zurücksetzen sollten.

Juden

Die Bundesrepublik Deutschland hatte seit der Gründung Israels bis Ende des Jahres 1977 85,3 Milliarden Mark an Überlebende des Holocausts gezahlt. Ostdeutschland ignoriert eine solche Verantwortung. Von Südamerika aus, wo Zahlungen mit Raffinesse erbracht werden müssen, leistete die Organisation Bormanns einen beachtlichen Beitrag.

Viele der klügsten jüdischen Geschäftsmänner lockte die Beteiligung am Aufbau vieler seiner Unternehmen und zahlreiche dieser Juden teilen ihren Reichtum großzügig mit Israel. Wenn ihre Angebote solide sind, wird ihnen sogar ein eigens ausgegebener Risikokapitalfonds bereitgestellt.

Ich sprach mit einem jüdischen Unternehmer in Hartford, Connecticut. Er war dort einige Jahre vor unserer Unterhaltung vollkommen unbekannt, aber mit Geld von Bormann als aufgenommenes Fremdkapital angekommen. Heute ist er mehr als ein Millionär, nämlich eine stille Führungskraft in der Gemeinschaft mit einer bestimmten Gewinnbeteiligung, die wie gehabt seinen Kostenträgern des Risikokapitals zugedacht ist. Dies trug sich in zahlreichen anderen Fällen überall in Amerika zu und zeigt auf, wie Bormanns Leute in der gegenwärtigen Geschäftswelt agieren, was im Gegensatz zu dem abstrusen Blödsinn steht, mit welchem die Nazis in so vieler „Literatur“ beschrieben werden.

Es wurde so eine große Gewichtung auf ausgewählte jüdische Beteiligung an Bormanns Unternehmen gelegt, dass eine Welle der Erschütterung in den jüdischen und deutschen Gemeinden von Buenos Aires ausgelöst wurde, als Adolf Eichmann verhaftet und nach Tel Aviv verbracht wurde, um sich vor Gericht zu verantworten. Jüdische Führer informierten die israelischen Behörden unmissverständlich, dass dies nie mehr geschehen darf, da eine Wiederholung die Beziehungen mit den Deutschen von Lateinamerika wie auch mit der Organisation Bormanns dauerhaft zerstören und den Fluss des jüdischen Geldes nach Israel unterbrechen würde.

Es geschah nie wieder und die Verfolgung Bormanns kam auf Aufforderung dieser jüdischen Führer zum Erliegen. Er hält sich an einem sicheren Zufluchtsort in Argentinien auf, wobei er von der effizientesten deutschen Infrastruktur in der Geschichte sowie von all denjenigen geschützt wird, deren Wohlstand von seinem Wohlergehen abhängig ist. Die einzige Möglichkeit, ihn zu erreichen, ist eine persönliche Einladung.

Die Organisation Bormanns besitzt äußerste Schlagkraft und Substanz und niemand kann sie beeinflussen. Ich habe mir folgendes sagen lassen: „Man kann diese Personen nicht bedrängen; wenn man es tut, kann es in höchstem Maße riskant sein.“ In Kenntnis ihres Erbes nehme ich diese Äußerung für bare Münze. (S. 225 – 228)

Bormann ist so vor einer Festnahme geschützt wie das Geld und die Kapitalanlagen, über die er wacht, denn diejenigen, die er begünstigte, zeigen sich erkenntlich. Simon Wiesenthal, der berühmte Nazijäger, brachte dies in Erfahrung, als er auf der Suche nach Bormann nach Buenos Aires reiste. Ihm wurde dort unmissverständlich von der jüdischen Führung mitgeteilt, dass er aufhören solle, Unruhe zu stiften, und das Land verlassen solle, was er tat. Auf Anordnung Bormanns sind jüdische und nichtjüdische Bänker und Unternehmer gleichermaßen in der Unternehmensleitung von deutsch-argentinischen Betrieben sowie in anderen westdeutschen Unternehmen in Brasilien, Chile, Bolivien, Paraguay, Ecuador und Mexiko vertreten. (S. 284 – 85)

Hitler und Bormann waren Verräter

 

HB1

 

Dies ist einer meiner wichtigsten Artikel, der denjenigen die bittere Wahrheit vor Augen führt, die sie noch nicht kennen.

 

 

by Henry Makow Ph.D. 

General Gehlens Memoiren enthalten den schlagenden Beweis. Hitler war ein Handlanger der Illuminaten, der den Auftrag hatte, Deutschland in einen vernichtenden Krieg zu führen, in dem der deutsche Nationalismus ein für alle Mal zerstört werden sollte.

Dereinst erbrachte ich den Beweis, dass Martin Bormann, der Mann, der Hitlers Gehaltsscheck unterzeichnete, ein Sowjet, also ein Mittelsmann der Illuminaten, war; aber ich war mir nicht im Klaren, ob Hitler auch ein wissentlicher Verräter war.

Die Aussage von General Reinhard Gehlen, Chef der Abteilung Fremde Heere Ost des militärischen Geheimdienstes, deutet darauf hin, dass er sich seines Verrats bewusst war.

gehlenservice1In seinen Memoiren „Der Dienst“ (Hase & Koehler, 1971) sagt Gehlen, dass er und Admiral Canaris, Leiter der Abwehr, den Verdacht hegten, dass es einen Verräter im deutschen Oberkommando gab.

Beide hatten festgestellt, dass die Sowjets „in kürzester Zeit über Vorgänge und Erwägungen, die auf deutscher Seite an der Spitze angestellt wurden, bis ins einzelne unterrichtet [waren]“. (S. 32)

Sie verdächtigten beide Martin Bormann, den „Sekretär des Führers“ und Reichsleiter der NSDAP.

„Unsere Vermutungen wurden weitgehend bestätigt, als wir unabhängig voneinander ermittelten, dass Bormann und seine Mitarbeiter ein unkontrolliertes Netzwerk von Funkstationen betrieben und es nutzten, um verschlüsselte Nachrichten nach Moskau zu übermitteln.

Als Beobachter des OKW (Oberkommando der Wehrmacht) dies meldeten, forderte Canaris eine Untersuchung; aber es wurde die Antwort erteilt, dass Hitler selbst jedes Einschreiten ausdrücklich untersagt hatte: Er war im Voraus über diese Funkspiele oder ‚gefälschten Funksprüche‘ unterrichtet worden und hatte sie genehmigt.“ (S. 71)

Gehlen bestätigte den Verrat Bormanns

Trotz der Tatsache, dass weiterhin wichtige Informationen durchsickerten, ließen es Gehlen und Canaris auf sich beruhen. „Keiner von uns befand sich in der Position, den Reichsleiter [Bormann] mit Aussicht auf Erfolg zu denunzieren.“ (S. 71)

In seinem Buch „Hitler’s Traitor“ schätzte Louis Kilzer, dass Bormann für die Sowjets fünfzig Divisionen wert war.

Nach dem Krieg war Gehlen, der den BND (westdeutscher Geheimdienst) leitete, in der Lage, Bormanns Verrat zu bestätigen. „Zwei zuverlässige Informationen gaben mir in den 50er Jahren die Gewissheit, dass Martin Bormann perfekt abgeschirmt in der Sowjetunion lebte. Der ehemalige Reichsleiter war … zu den Sowjets übergetreten …“ (S. 32)

Die Tatsache, dass Hitler Bormann deckte, bestätigt, dass er ebenfalls aktiv am Verrat beteiligt war. Beide dienten den (freimaurerischen) Bänkern, die den Illuminaten angehören, also dem in London ansässigen Syndikat der Rothschilds. Die Illuminaten steckten auch hinter Stalin und dem Kommunismus und natürlich erst recht hinter Churchill und Franklin D. Roosevelt.

Indem die Illuminaten Kriege erzeugen, führen sie einen Krieg gegen die Menschheit mit dem endgültigen Ziel einer verschleierten diktatorischen Weltregierung.

Denken Sie an den 11. September, den „Patriot Act“ und die Transportsicherheitsbehörde (TSA). Hinter dem Schleier der Demokratie und dem Kampf gegen den „Terror“ errichten sie einen Polizeistaat.

Hitlers vorsätzliche Fehler

Im Winter 1941/42 waren Gehlen und befreundete Generäle zu dem Schluss gekommen, dass der russische Feldzug verloren war, „nicht weil er politisch und militärisch nicht gewonnen werden konnte, sondern weil sich durch die dauernden Eingriffe der obersten Führung (Hitler) eine Kette von politischen und militärischen Elementarfehlern ergab, die sich fortsetzen würde und die zum Feldzugs- und damit Kriegsverlust führen musste.“ (S. 36)

Trotz der Tatsache, dass Hitler den Verräter Bormann gedeckt hatte, gelangte Gehlen nicht zu der nahe liegenden Schlussfolgerung, dass Hitlers „Elementarfehler“ wissentlich begangen wurden.

In seinem Buch beschreibt Gehlen ausführlich einige dieser Fehler.

Der Generalstab wollte Ressourcen auf die Einnahme Moskaus konzentrieren. Hitler beharrte darauf, die Kräfte auf drei Fronten zu verteilen.

Der Generalstab erkannte, dass die Sowjets im Begriff waren, die 6. Armee bei Stalingrad einzukesseln, und forderte einen strategischen Rückzug. Hitler lehnte diesen ab und 200.000 Deutschlands bester Truppen wurden getötet und unersetzbare Waffen fielen in Feindeshand.

Um diese Verluste auszugleichen, wollte der Generalstab Millionen von bereitwilligen Freiwilligen aus antikommunistischen Reihen, also Russen, Ukrainern, Litauern, usw., rekrutieren.

„Die Wiederaufrichtung elementarer Grundsätze von Menschenwürde und Freiheit, Recht und Besitz nach 20 Jahren Rechtlosigkeit und Terror einigte alle nicht unmittelbar dem System dienenden Menschen im sowjetischen Raum in ihrer Bereitschaft, die Deutschen zu unterstützen.“ (S. 67)

Die Wehrmacht begann, ein nationalistisches Regime um den charismatischen russischen Überläufer General Wlassow aufzubauen.

Tatsächlich war solch ein Aufruf laut Stalins Sohn, der in Kriegsgefangenschaft geriet, Stalins schlimmster Alptraum.

„Das Einzige, das mein Vater fürchtet, ist die Entstehung eines nationalistischen Regimes, das sich ihm entgegenstellt. Aber das ist ein Schritt, den Ihr nie unternehmen werdet“, erzählte Jakow dem Vernehmungsbeamten der Nazis. „Weil wir wissen, dass Ihr nicht ausgerückt seid, um unser Land zu befreien, sondern um es zu erobern.“ (S. 80)

Stalin wusste, dass er Hitler – wie er selbst Mittelsmann der Illuminaten – vertrauen konnte, dass er die Verantwortung übernehmen würde. Hitler versuchte nicht einmal, die Slawen über seine grausigen Absichten gegenüber ihnen hinwegzutäuschen, und anstatt von ihnen willkommen geheißen zu werden, gewann er ihren unerbittlichen Hass.

Schlussfolgerung

Der Zweite Weltkrieg war der ungeheuerlichste Schwindel in der Geschichte. Ein Kult von satanischen (sabbatianischen) Juden und Freimaurern, die vom Syndikat der Rothschilds finanziert wurden, ist für die Auslöschung von mehr als 60 Millionen Leben verantwortlich.

Hitler bewies durch seine Taten, dass er ein Verräter war. Er wurde von den Illuminaten eingesetzt, um Deutschland zugrunde zu richten und es dann nahtlos in die NWO einzufügen.

Hitler war für Deutschland verhängnisvoll. Aber was hatte sich das deutsche Volk sonst von einem Wiener Vagabunden und einer männlichen Prostituierten erhofft?

An dieser Stelle ist ein Vergleich mit Barack Obama anzubringen. Wie Hitler ist er kein Gebürtiger seines Regierungslandes und besitzt eine zwielichtige homosexuelle Vergangenheit. Er arbeitet für die Illuminaten. Sein Auftrag besteht darin, die Vereinigten Staaten zu ruinieren, sodass auch die Amerikaner widerspruchslos die Weltregierung akzeptieren werden.

Das Beispiel Hitlers offenbart das unvermutete Ausmaß des Verrats. Wenn wir daran scheitern, die Lektionen der Vergangenheit zu lernen, werden wir sie wiederholen müssen.

Halfen die zionistischen Juden bei der Planung des Holocausts?

edward-harle-christopher-story-1938-2010-3-with-caption (1)Abgesehen von der Zerstörung Deutschlands zettelten die Illuminaten den Zweiten Weltkrieg an, um Juden durch Traumatisierung einer Gehirnwäsche zu unterziehen, sodass sie glaubten, sie könnten sich niemals integrieren und müssten eine eigene Heimstatt haben. Das Hoyer-Memorandum legt den Schluss nahe, dass dem Illuminatenorden angehörende Juden sich daran mitschuldig machten, auf die Ausrottung ihrer Mitjuden hinzuarbeiten.

 

 

by Henry Makow Ph.D. 

Im Jahre 1962 war Christopher Story der einzige „Goi“ (z. Dt.: Nichtjude), der in der jüdischen Bank „S. Japhet & Co.“ in der Stadt London arbeitete. Der Eichmann-Prozess war in den Nachrichten und Story fragte eine jüdische Arbeitskollegin, eine „nette Dame im mittleren Alter“, ob Adolf Eichmann nicht selbst jüdisch war?

Sie antwortete: „Wussten Sie nicht, dass der größte Feind eines Juden ein anderer Jude ist?“

story (2)Story glaubt, dass viele Nazis, die den Holocaust planten und durchführten, jüdisches Blut hatten. Juden, die der Verschwörung der Illuminaten (Freimaurer) angehörten, „standen Seite an Seite mit den luziferianischen deutschen Nazis, um Millionen ihrer eigenen Rasse auszurotten, was einem innerjüdischen Bürgerkrieg und einer ethnischen Säuberungsaktion gleichkam …“ („The New Underworld Order“, S. 532)

Der Beweggrund dahinter? Verhindern, dass die Juden als Nation verschwinden, und sie mit dieser List dazu bringen, Zionisten zu werden und die Neue Weltordnung voranzubringen. Er führt den bekannten Artikel in der sich im jüdischen Besitz befindlichen „Daily Express“ mit dem Titel „Judea Declares War on Germany“ (24. März 1933) an. Er sagt aus, dass Hitler „im ganzen jüdischen Volk ein nationales Bewusstsein hervorrief“. (S. 535)

Bevor Hitler an die Macht kam, gehörten weniger als 3 % der 500.000 Juden Deutschlands der zionistischen Bewegung an.

Wir müssen uns vor Augen halten, dass in den 1930er Jahren 60 % aller deutsch-jüdischen Ehen Mischehen waren. (Siehe auch den Artikel „Hitler war ein Geschenk des Himmels für Israel“.)

In seinem Buch „Hitlers jüdische Soldaten“ legte Bryan Rigg dar, dass 155.000 nationalsozialistische Soldaten einschließlich einiger Generäle jüdisches Blut hatten.

Einer dieser Generäle, SS-Leutnant Horst Hoyer, legte im Jahre 1952 einen Bericht über die Rolle vor, die nationalsozialistische Juden im Holocaust spielten. Unter den Juden, die zur Planung der „Endlösung“ beitrugen, befanden sich die im Memorandum genannten Personen Walter Sonnenschein, Zuckerkorn, Spitze, Löwenstein, Gregor und Fackler. Das organisierte Judentum bot Hoyer 30.000 DM, um diesen Bericht zu unterdrücken, aber er lehnte ab. Er wurde einige Jahre später ermordet. (S. 533)

Im Folgenden werden Auszüge aus seinem Bericht wiedergegeben:

„In der gesamten einschlägigen ernsten, wie auch der Hass-Literatur des In- und Auslandes ist immer nur die Rede von der Kollektiv- und Alleinschuld des deutschen Volkes. Nirgendwo aber ist die Mitschuld, ja die Hauptschuld des internationalen Judentums am Schicksal der ‚Endlösung‘ des jüdischen Volkes aufgezeichnet.

Ich stelle fest und bin nach wie vor bereit, dies zu beschwören: Die ‚Endlösung‘ des Judentums, soweit sie im Raume des Generalgouvernements Polen in meinem Blickfeld lag, war beschlossene Sache zwischen jüdischen und deutschen ‚Stellen‘. Wer die Vertragspartner gewesen sind, vermögen meine damaligen Juden und ich selbst nicht zu sagen. Dass es Adolf Hitler nicht gewesen sein kann, wird noch aufgezeigt werden. Die Verhandlungen der ‚Vertragspartner‘ haben stattgefunden in der Wehrmachtstransport-Kommandantur in Lemberg, Akademizca, d h. Akademiestraße.

Dort wurden die für die ‘Endlösung’ ausersehenen ‘Kontingente’ festgesetzt. Sephardische Juden dürften kaum darunter gewesen sein. Denn solche wurden vor der ‘Endlösung’ zu Hunderten und in ganzen Familien mit Flugzeugen der deutschen Wehrmacht und unserer damaligen Verbündeten aus Galizien herausgeflogen. So wurden im Oktober 1943 aus dem Arbeitslager Lublin (alter Zivilflughafen an der Chortkower Landstraße) sechzehn ausgesuchte Juden via Spanien an die USA übergeben, darunter ein Verwandter des Roosevelt-Beraters Morgenthau.

Ich war vom Juli 1941 bis März 1943 Vorgesetzter von rund 250.000 Juden, die in einer vom Amt Vierjahresplan gestellten Kriegsaufgabe (Altstoff-, Rohstoff- und Kriegsbeuteschrotterfassung) eingesetzt, freiwillig eingesetzt, waren. Ein unumgängliches und im Interesse des reibungslosen Funktionierens unerlässliches Vertrauensverhältnis zu ‚meinen‘ führenden Juden (Abteilungsleiter, Referenten u.a.) ließ mich durch sie, die zu jeder Stunde unerklärlich, ja geradezu fantastisch über alle Weltvorgänge informiert waren, Dinge erfahren, dass es mir oft die Sprache verschlug. Diese Juden wussten um ihr Schicksal, das ihnen von führenden Weltjuden bereitet werden sollte und auch bereitet worden ist, und waren ohnmächtig, wie das deutsche Volk nach 1945.

Lebt Siegfried Langsam, ehem. K. u. K.-Hauptmann, leben Walter Sonnenschein und Frau, leben Dr. Wachter und Frau, leben Zuckerkorn, Spitze, Löwenstein, Gregor, Fackler und viele, viele andere noch irgendwo in der Welt, dann mögen sie es jetzt zur Wahrheit für ihr Volk, für das deutsche Volk einmal furchtlos bezeugen, was dort in der Akademizca geschehen ist! Damals lebten sie in Furcht vor dem Weltjudentum. Sie haben es mir doch anvertraut! Sie haben mich doch um Hilfe angefleht, obgleich sie wussten, dass ich diesem geheimnisumwitterten Geschehen gegenüber auch machtlos war. Denn dort wirkten Kräfte, die weder dem deutschen Volke noch dem jüdischen Volke, die weder der SS noch den Frontsoldaten erkennbar und nachweisbar waren.

Nach Beendigung unseres dienstlichen Gespräches [mit Mitgliedern des jüdischen Ältestenrates und dem Beauftragten für das Ghetto von Warschau] wurde durch eine Ordonanz gemeldet: ‚Standartenführer! Die Herren sind da!’ Hereingeleitet wurden sechzehn oder achtzehn seriöse Juden. Man stellte sich vor und nahm an einem großen ovalen Tisch Platz. In einer kurzen Stunde mit fast feierlichem Charakter wurden diesen Juden Anerkennungen überreicht. Weißer Karton, etwa 50 x 40 cm, links oben goldenes Hoheitszeichen, Druck Gotisch, geprägte Siegel und Original-Unterschrift von Adolf Hitler.

In diesen Urkunden wurden die anwesenden Juden mitsamt ihren Familien sowie ihrem beweglichen und unbeweglichen Besitz in den Schutz des Großdeutschen Reiches genommen. Mit einer Dank- und Segensadresse an Adolf Hitler und an das deutsche Volk durch einen der so hoch ausgezeichneten Juden war diese kleine Feierstunde fernab von Hass und Krieg und Verrat beendet.

Einen entsprechenden Hinweis meinerseits beantwortete man mir einmal ungerührt: ‚Unsere Rasse muss sich daran gewöhnen, Opfer zu bringen!‘ Dagegen erklärten jüdische Faschisten im Hinweis auf die Schleichhändler: ‚Davon lassen wir noch vor Madagaskar [d. h. Israel] sechzig Prozent über die Klinge springen!’“

Ein Journalist, der das Hoyer-Memorandum las, sagte:

„Man muss die starken innerjüdischen Spannungen und den Gegensatz vor allem zwischen den Zielen der sich in die Staaten eingefügten Juden und denen des Weltjudentums und des Zionismus bedenken. Diese Spaltungen sind sehr viel tiefer als die Bindungen zwischen gläubigen und nicht gläubigen Juden … Eine Gruppe der Juden fiel der anderen zum Opfer …“ (Story, S. 532)

Unlängst erbrachte ich den Beweis, dass Martin Bormann, der die Schecks für die gesamte nationalsozialistische Hierarchie, wie auch für Hitler, unterzeichnete, für die Sowjets, d. h. für die Illuminaten, arbeitete. Meines Erachtens war das ganze nationalsozialistische Unterfangen eine Verschwörung, um das deutsche Volk zugrunde zu richten und die Juden durch eine Gehirnwäsche mittels Traumatisierung dazu zu verleiten, Israel für die Neue Weltordnung einzunehmen.

Die „jüdische Verschwörung“ ist in Wirklichkeit die „halb-jüdische Verschwörung“. Viele bedeutende Mitglieder gehen Mischehen ein oder gingen aus Mischehen hervor. John Kerry wäre als Beispiel zu nennen. Viele sind jüdisch und viele sind es nicht. Was sie alle wirklich miteinander gemeinsam haben, ist die Loyalität gegenüber dem freimaurerischen Illuminatenorden, welcher den Planeten unterwarf, indem er Krieg erzeugte.

Schlussfolgerung

Im Laufe der Geschichte bedienten sich führende jüdische Bänker des Mittels der Pogrome (d. h. antisemitischer Massaker), um ihre Mitjuden zu lenken. Sie erzählen der jüdischen Masse, dass sie ohne Grund gehasst werden, und verleiten sie so dazu, ihre freimaurerische Eine-Welt-Agenda (d. h. Kommunismus, Zionismus, Sozialismus) voranzutreiben. Aber genau dies ist die Ursache des Antisemitismus. In der Eine-Welt-Regierung geht es um moralische Erniedrigung, Atomisierung, Homogenisierung und Gewaltherrschaft. Die Menschen wollen an ihrer Kultur, Rasse, Religion, Nation und ihrer Familie festhalten. Sie wollen ihre Freiheit behalten.

Der Holocaust war ein gigantisches „Pogrom“, der die Juden überzeugte, sie müssten eine nationale Heimstatt errichten, indem sie die Palästinenser ihrer Heimat verwiesen. Die Illuminaten wollen, dass Israel die Hauptstadt ihrer Weltregierung wird. Dies ist in der freimaurerischen Gestaltung des israelischen Obersten Gerichtshofes, der von den Rothschilds finanziert wurde, ersichtlich.

Die Ereignisse des 11. Septembers waren ein weiteres „Pogrom“, das sich gegen das amerikanische Volk richtete und es dazu bringen sollte, ihre Freiheit aufzugeben und einen fingierten „Krieg gegen den Terror“ zu führen. Ebenso wie im Holocaust waren dem Illuminatenorden angehörende Juden wahrscheinlich am 11. September beteiligt. Der schlimmste Feind der Juden ist nun unser aller Feind.

Anmerkung:

In einem Interview im Life Magazin von 1960 schilderte Adolf Eichmann eine Abmachung, die er mit dem jüdischen Führer Rudolf Kastner aus Budapest schloss:

„[Er war] ein fanatischer Zionist. Er sagte seine Unterstützung zu, die Juden davon abzuhalten, sich gegen die Deportation zur Wehr zu setzen – und selbst in den Sammellagern für Ordnung zu sorgen –, wenn ich meine Augen verschließen und ein paar hundert oder ein paar tausend junge Juden illegal nach Palästina emigrieren lassen würde. Es war ein gutes Geschäft. Für die Wahrung der Ordnung in den Lagern war der Preis von 15.000 oder 20.000 Juden – im Endeffekt dürften es wahrscheinlich mehr gewesen sein – nicht zu hoch für mich … Und weil Kastner uns einen großen Dienst erwies, indem er half, die Deportationslager friedlich zu halten, ließ ich seine Gruppen entkommen.“ („I Transported Them to the Butcher“, Life Magazine [5. Dezember 1960], S. 146)

Auflistung der Nazis, die angeblich jüdisches Blut hatten, in Dietrich Bronders Werk „Bevor Hitler kam“:

„Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler; seine Stellvertreter, die Reichsminister Rudolf Heß und Reichsmarschall Hermann Göring; die Reichsleiter der NSDAP Gregor Strasser, Dr. Josef Goebbels, Alfred Rosenberg, Hans Frank und Heinrich Himmler; die Reichsminister von Ribbentrop (der mit dem berühmten Zionisten Chaim Weizmann, dem 1952 verstorbenen ersten Staatsoberhaupt von Israel, einst Brüderschaft getrunken hatte) und von Keudell; die Gauleiter Globocznik (der Judenvernichter), Jordan [und] Wilhelm Kube; die hohen SS-Führer und z. T. in der Judenvernichtung tätigen Reinhard Heydrich, Erich von dem Bach-Zelewski und von Keudell II; die Bankiers und alten Förderer Hitlers vor 1933 Ritter von Stauß (Vizepräsident des NS-Reichstages) und von Stein; der Generalfeldmarschall und Staatssekretär Milch, der Unterstaatssekretär Gauß; die Physiker und Alt-Pg.’s Philipp von Lenard und Abraham Esau; die Uralt-Pg.’s Hanfstaengl (NS-Auslandspressechef) und Prof. Haushofer (s. S. 190).”

Die nationalsozialistischen Juden sind Gegenstand von Hennecke Kardels Buch „Adolf Hitler – Begründer Israels“, das im Internet verfügbar ist.

Doppelsprech: Zehn hohle Phrasen der Illuminaten

Hohle Phrasen der Illuminaten - George Orwell - Politische Sprache - Henry MakowDie Illuminaten verkehren die Wirklichkeit ins Gegenteil. Demnach muss auch die Sprache den Wahrheitsgehalt umkehren.

In den Händen der Illuminaten ist Sprache Bewusstseinskontrolle, ein Bestandteil ihrer satanischen Ordnung, d.h. der NWO.

Lassen Sie uns die Sprache gegen sie wenden. Decken wir ihren Terrorismus, Rassismus, Hass, Antisemitismus und ihre Heterophobie auf.

„Wir werden den Gottesbegriff reinigen, indem wir ihn mit dem Volk Israel gleichsetzen, das sein eigener Messias geworden ist. Sein Empordringen wird durch den endgültigen Triumph Israels erleichtert werden …“ – Otto Kahn

von Henry Makow Ph.D.

In dem obigen Zitat ging George Orwell nicht weit genug. Die politische Sprache wurde nicht nur dazu geschaffen, Lügen wahr klingen zu lassen, sondern um an deren Stelle eine permanente Scheinrealität zu setzen, die auf ihrer perversen politischen und okkulten Agenda beruht.
Hohle Phrasen der Illuminaten - Otto Kahn - Israel sein eigener Messias - Henry MakowDiese Agenda ist nur hinsichtlich des Gesamtbildes zu verstehen. Die menschliche Misere ist dem Umstand zu verdanken, dass die kabbalistischen (den Illuminaten angehörenden) Bänker Gott absetzen wollen.

Konkret bedeutet dies, dass die Wirklichkeit umgekehrt werden muss. Sie, und nicht Gott (Wirklichkeit), definieren „Wahrheit“. Sie legen sie bezüglich ihrer Perversionen und ihres Größenwahns fest. Wie Otto Kahn in seiner Äußerung offenbarte, benutzen sie das jüdische Volk als ihr Instrument, um der Menschheit eine dauerhafte Knechtschaft aufzudrücken.

„Wir werden den Gottesbegriff reinigen, indem wir ihn mit dem jüdischen Volk gleichsetzen.“ Anders ausgedrückt sind die jüdischen Führer, also die den Illuminaten angehörenden Bänker, Gott und die Juden (und Freimaurer) stellen ihre Werkzeuge dar.

Eine Ordnung, die die Wirklichkeit ins Gegenteil verkehrt, ist satanisch. Lügen werden als wahre Tatsachen akzeptiert; böse ist gut; krank ist gesund; hässlich ist schön und unnatürlich ist natürlich. Der kabbalistische Judaismus, also die Illuminaten, ist ein satanischer Kult, der all diese Dinge vertritt. Das organisierte Judentum und die Freimaurerei sind seine Instrumente.

Da die Menschheit in diese Nichtrealität eingeweiht wird, wird die Sprache selbst unweigerlich umgekehrt und zu einem Teil dieser Unterdrückung.

Zehn hohle Phrasen der Illuminaten

Nachfolgend werde ich einige Beispiele aus dem verqueren Wortschatz der Illuminaten anführen:
Hohle Phrasen der Illuminaten - Israel Palästina - Henry Makow1. Als „Terrorist“ gilt jeder, der aufgrund der Festsetzung durch die Medien, die von dem Illuminatenorden angehörenden Bänkern gesteuert werden, als solcher bezeichnet wird. Terroristen, welche die Sache der Illuminaten voranbringen (und von ihnen ausgebildet und finanziert werden), sind keine Terroristen, sondern „Aufständische“. Palästinenser, die Spielzeugraketen abfeuern und ein bis zwei Israelis in den Tod reißen, sind „Terroristen“. Sie verfügen über „Terror-Tunnel“, obwohl keine Terroranschläge von ihnen ausgingen. Israelis, die Flieger, Raketengeschosse und Bomben einsetzen, um über 2000 Zivilisten, einschließlich 500 Kinder, zu töten, und Wohnblocks zerstören, sind keine „Terroristen“. Sie „verteidigen sich gegen ihre Ausrottung“.

Wenn Al-Qaida einen Anschlag auf das World Trade Center verübt, sind sie „Terroristen“. Wenn sie die Macht des syrischen Staatspräsidenten Assad schwächen, sind sie „Aufständische“.

2. „Hass“ und „Hetzrede“ sind Widerstand gegen den verabscheuungswürdigen Plan der Illuminaten, die Menschheit zu dehumanisieren und zu versklaven. Der Talmud, der Nichtjuden als Tiere betrachtet, die sich nur dafür eignen, den Juden zu dienen, ist wahrer Hass. Aber er wird zu keiner Zeit als solcher erachtet. Stattdessen drehen sie die Wahrheit um und geben vor, dass es von „Hass“ zeugt, die talmudische Agenda offenzulegen.
3. „Antisemitismus“ ist angeblich rassische Voreingenommenheit. Jedoch bekennen die jüdischen Bänker, sich der Juden zu bedienen, um Gott zu ersetzen, alle anderen Rassen, Nationen und Religionen abzuschaffen und auf der Erde eine satanische Ordnung zu errichten. Juden auf diese Art und Weise zu benutzen, ist der tatsächliche „Antisemitismus“. Das Schlagwort „Antisemitismus“ der Illuminaten ist in Wirklichkeit Auflehnung gegen diesen Angriff auf Gott und die Menschheit.

4. „Homophobie“, ein weiteres Reizwort der Illuminaten, ist vermeintlich Hass gegenüber Homosexuellen. Tatsächlich bedeutet es Widerstand gegen den Übergriff der jüdischen Illuminaten auf die geschlechtliche Identität unter dem Deckmantel von „Schwulenrechten“. Der eigentliche Hass ist die Heterophobie, was den Angriff auf heterosexuelle Institutionen wie Ehe und Familie darstellt. Es gibt vier Millionen Links zu „Homophobie“ auf Google, 25mal so viele wie zu „Heterophobie“ (160.000). Heterophobie wird kaum als ein Wort wahrgenommen, was ein Beispiel dafür ist, wie sich der Sprache bedient wird, um die Gesellschaft umzustrukturieren.
5. „Rassismus“ ist angeblich Feindseligkeit gegenüber anderen Rassen. Ein „Antirassist“ bestreitet, dass es Unterschiede zwischen Rassen geben dürfte, die es wert sind, bewahrt zu werden, und befürwortet die Rassenmischung, sodass die Rassen sämtlich aussterben. Genau genommen sind die sogenannten „Rassisten“ die besten Freunde anderer Rassen, wenn sie sich nicht anmaßen, ihnen überlegen zu sein, da sie die Unterschiede hervorheben. „Antirassisten“ sind die eigentlichen Rassisten.
6. „Sexismus“ stellt vermeintlich die feindliche Gesinnung gegenüber Frauen dar. „Antisexistisch“ zu sein bedeutet, die Unterschiede zwischen Frauen und Männern zu leugnen und dafür zu plädieren, dass sich Frauen wie Männer verhalten. Eigentlich sind Sexisten die besten Freunde der Frauen, da sie die Unterschiede zwischen den Geschlechtern anerkennen. In ähnlicher Weise erweckt der „Feminismus“ den Anschein, für Frauen einzutreten, während er ihre Weiblichkeit in Abrede stellt, zu Lesbianismus ermuntert und sie ihrer ehrenvollen gesellschaftlichen Rolle als Mutter und Ehefrau beraubt.
7. Die „Multikulturalität“ gibt vor, auf alle ethnischen und geschlechtlichen Verschiedenheiten Wert zu legen. In Wirklichkeit zielt sie darauf ab, authentische Vielfalt einzuschränken, indem der Einfluss der europäischen christlichen (heterosexuellen) Kultur ausgelöscht wird.
Hohle Phrasen der Illuminaten - Albert Einstein - Krieg beenden - Henry Makow8. Ein „Isolationist“ ist jemand, der es ablehnt, die Landesressourcen und junge Männer einzusetzen, um die imperialistische satanische Agenda der Bänker voranzutreiben. „Kampf für die Freiheit“ bedeutet tatsächlich, für die Knechtschaft zu kämpfen (indem die ländereigenen Ressourcen aufgewendet werden, um Kriege zu führen, die darauf ausgelegt sind, die Bänker zu bereichern und die Nichtjuden zu töten).

9. „Menschenrechte“: Dies sind Privilegien, die Menschen verliehen wurden, welche benutzt werden können, um anderen Menschen ihre Menschenrechte abzuerkennen. „Schwulenrechte“ beispielsweise werden benutzt, um die heterosexuelle und familiäre Identität von 98 % der Bevölkerung zu untergraben, indem ihnen die Überzeugung vermittelt wird, dass krank gleich gesund und unnatürlich gleich natürlich ist.

10. „Patriot Act“. Die Benennung bedient sich des „False-Flag“-Anschlags vom 11. September der Illuminaten, um die wahren Menschenrechte auszuweiden und ständigen Krieg und Überwachung zu rechtfertigen. Es ist das „Gesetz des Verrats“. Wir sind wahrhaftig in ein Orwell’sches Zeitalter des Doppelsprechs eingetreten.

Kabbalisten sind Schöpfer der Wirklichkeit. Sie erschaffen mithilfe ihrer Verfügungsgewalt über das Bildungssystem und die Massenmedien die Realität. Natürlich bedienen sie sich der Sprache, um die Wahrheit umzukehren und ihre Gegner zu verleumden. In ihren Händen erweist sich die Sprache als unser Feind.
Lassen Sie uns diese Schlagworte wieder zurückholen und sagen, dass ich stolz bin, ein „Antisemit, Homophober, Sexist und Rassist“ zu sein, da es bedeutet, dass ich mich der Willkürherrschaft widersetze und meine Identität verteidige. Ich bestehe auf wahrer Vielfalt, Menschenrechten und Patriotismus, nicht auf Doppelsprech.
Der einzige wirkliche „Hass“ und „Terrorismus“ geht von den Illuminaten aus, die sowohl Gott als auch die Menschheit verabscheuen.

Ich freue mich über Ihre Vorschläge für das Lexikon der Illuminaten.

Anmerkung: Hier sind noch vier weitere hohle Phrasen der Illuminaten.

Hohle Phrasen der Illuminaten - George Orwell - erkennen was sich vor der eigenen Nase abspielt - Henry Makow„Verschwörung“: Laut den von den Illuminaten gesteuerten Medien bezeichnet eine „Verschwörung“ den aberwitzigen Gedanken, dass manche Menschen andere ins Visier nehmen könnten, ohne den Sachverhalt bekannt zu geben und das Opfer vorzuwarnen. (Tatsächlich wurde die westliche Gesellschaft durch eine freimaurerisch-jüdische Verschwörung gegen Gott und die Menschheit geformt.)

„Toleranz“ hat selektive Gültigkeit, wie zum Beispiel Toleranz gegenüber dem Ausdruck von okkulten Glaubensüberzeugungen, aber Nulltoleranz gegenüber dem christlichen Glauben.

Gleichermaßen wird mit der „freien Meinungsäußerung“ verfahren. Bei Pornografie handelt es sich um Meinungsfreiheit, aber die kritische Betrachtung von Homosexualität wird als „Hass“ bezeichnet.

„Gleichberechtigung“ ist die Ansicht, dass unterschiedliche Dinge dasselbe sind. Zum Beispiel ist die gleichgeschlechtliche Ehe dasselbe wie die heterosexuelle Ehe; Männer auf dem Schlachtfeld sind gleichbedeutend mit Frauen im Kampfeinsatz.

Kommentar von Michael G:

Ein paar Begriffe, die ich Deinem Lexikon hinzufügen würde, sind folgende:
Diskriminierung: Falls man nicht jederzeit jegliche Form des Bösen akzeptiert, verhält man sich diskriminierend.
Globalismus („globale Erwärmung“, „Weltwirtschaft“): Die Befürworter des Globalismus setzen heutzutage vor alles das Wort „global“. Selbst bevor die „globale Erwärmung“ als Schwindel entlarvt wurde, war sie zu keiner Zeit wirklich „global“, da sie auf dem gesamten Erdball nicht gleichzeitig auftrat. Es gibt keine „Weltwirtschaft“, sondern nur eigenständige Volkswirtschaften, die zur gleichen Zeit angegriffen werden. Eine weitere ihrer bevorzugten Äußerungen ist: „Dies betrifft uns alle.“ (Das heißt: „Wir sind alle eins.“). Berührt der Tod von Robin Williams tatsächlich die Bürger von Myanmar? Nein.
Ermächtigung: Halbnackt auf der Bühne aufzutreten und Geschlechtsakte zu simulieren wird als „Ermächtigung“ bezeichnet. Es ist in Wirklichkeit eine sklavische Abhängigkeit von Handlern, Unmoral und dämonischen Mächten. Man beachte, wie die Feministen zu keiner Zeit gegen die sexuelle Objektivierung von Miley Cyrus Einwände äußern. Das liegt daran, dass sie dieselbe Sache wie sie propagieren: sexuelle Unmoral.
Mobbing: Wenn man die homosexuelle Überlegenheit nicht befürwortet, ist man ein „Mobber“. Wenn man allerdings gegen die Christen hetzt, ist man keiner.

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Wurden die Weltkriege inszeniert - Admiral Canaris 1940 - Deutschland verliert zweiten Weltkrieg - Henry MakowWurden die Weltkriege inszeniert? Ein Ausschnitt aus Prinz Michel Sturdzas Werk mit dem treffenden Titel „The Suicide of Europe“ (1968) ließ meine Alarmglocken schrillen.

Im August 1940, als Westeuropa von den Nazis besetzt war, informierte Admiral Canaris, der Chef der Deutschen Abwehr den rumänischen Außenminister, dass Deutschland den Krieg verlieren werde.

von Henry Makow Ph.D.

Sturdza war von September 1940 – Januar 1941 rumänischer Außenminister. Er war ein Führer in der pronationalsozialistischen, antikommunistischen, nationalistischen christlichen „Legionärsbewegung“. Die Nazis, die wie ihre kommunistischen Gegenspieler Illuminaten waren, waren allen „nationalistischen“ Bewegungen feindlich gesinnt. Sie stürzten binnen kurzem die Legionäre und steckten diese Patrioten in Konzentrationslager.
Prinz Michel Sturdza Hochzeit - Wurden die Weltkriege inszeniert
Prinz Michel Sturdza bei seiner Hochzeit
Bevor Sturdza sein Amt übernahm, besuchte er Berlin. Keiner mit Ausnahme des Admirals Wilhelm Canaris, des gerissenen Chefs der Abwehr des deutschen militärischen Geheimdienstes, wollte mit ihm sprechen.
Canaris hatte ein Anliegen, das Sturdza überraschte. Er ersuchte ihn, mit Canaris‘ Mann in Bukarest zusammenzuarbeiten, einem gewissen Moruzov, den Sturdza im Verdacht hatte, ein kommunistischer Agent zu sein.
Als er diesbezüglich nachgehakt hatte, sagte Canaris, dass Moruzov die „besten Informationen hinsichtlich militärischer Vorbereitungen Sowjetrusslands lieferte“.
Bevor er Berlin verließ, erhielt Sturdza Besuch von Canaris‘ Stellvertreter, einem Hauptmann Müller, „Überbringer der abermals drängenden Forderungen seines Vorgesetzten, was mich und meine Frau fassungslos machte“.
„Hauptmann Müller informierte uns darüber, dass Großbritannien niemals eine Niederlage beigebracht worden war und es nie besiegt werden würde. Er fügte hinzu:
‚Was ich Ihnen gerade erzähle, stammt von einem preußischen Offizier und könnte möglicherweise als Hochverrat angesehen werden. Seien Sie jedoch achtsam. Übernehmen Sie unter keinen Umständen als Außenminister ihres Landes die Verantwortung, es in den Krieg zu treiben, in dem Sie Großbritannien gegenüber stehen. Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.‘“

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Diese Aussage eines Funktionsträgers der Abwehr im August 1940 war sonderbar, als Deutschland gerade Frankreich und weite Teile Europas eingenommen hatte und unbesiegbar erschien.
The Suicide of Europe - Prince Michel Sturdza - Wurden die Weltkriege inszeniertSturdza dachte, dass er auf die Probe gestellt wurde und war verhalten. „Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, dass ich mit dem größten Spionagering von Verrätern in Kontakt gestanden hatte, der in der gesamten Kriegsgeschichte, gleich welchen Landes, bekannt war.“ (S. 162)

Canaris, der griechisch-jüdischer Abstammung gewesen sein dürfte, sabotierte in der Tat die Kriegsanstrengungen der Nazis. Sturdza glaubt, dass sein Spionagering die Hauptursache der Niederlage der Nazis war. Nach einem fehlgeschlagenen Versuch, einen Mordanschlag auf Hitler zu verüben, wurden seine Mitglieder von der Gestapo gefoltert und brutal ermordet.

Natürlich wurden sie als mutige Helden dargestellt: von Prinzipien geleitete Humanisten, die der faschistischen Gewaltherrschaft Widerstand leisteten. Ich hoffe, dass dies der Fall ist.

Tatsächlich deutet die Aussage „Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.“ jedoch auf eine andere Absicht bzw. einen größeren Plan hin. Wurden die Weltkriege inszeniert?

Sind mehr als zwei Weltkriege geplant?

Anmerkung der Redaktion: Es gibt Hinweise darauf, dass von Freimaurern wie Albert Pike nicht zwei, sondern drei Weltkriege geplant wurden, wie hier im Video dargelegt wird:

Der Hauptsitz der kommunistisch-kapitalistischen Internationale befindet sich in der City of London. Die Bank of England finanzierte die Kriegsmaschinerie der Nazis genauso wie sie die bolschewistische Revolution mit Geldmitteln unterstützte. Die Bänker inszenierten den Zweiten Weltkrieg, um die großen Nationalstaaten Europas zu zerschlagen und die Blüte der neuen Generation auszulöschen.
Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowWar Canaris ein Illuminat oder ein Handlanger der Illuminaten? Allem Anschein nach wollte er Hitler stürzen und den Krieg frühzeitig beenden, aber die Alliierten bestanden auf einer „bedingungslosen Kapitulation“, also auf größtmöglichem Gemetzel. Es sollten keine nationalistischen Streitkräfte, einschließlich derjenigen der Deutschen, übrig bleiben. Nur „internationalistische“ Truppen. Das deutsche Heer hatte keine andere Wahl, als bis zum Ende zu kämpfen.

Ich sehe den Zweiten Weltkrieg nicht als „den guten Krieg“ an. Er wurde herbeigeführt, um den Reichtum und die Macht in den Händen der üblichen Personen zu konzentrieren sowie die Menschheit herabzusetzen und zu demoralisieren. Beide Seiten ließen sich unsägliche Gräueltaten zu Schulden kommen.

Die zwei großen Kriege und der potentielle Dritte Weltkrieg sollen die Eine-Welt-Diktatur der Illuminaten und die Bewusstseinskontrolle vorantreiben.

Die Menschheit befindet sich im Griff einer teuflischen Verschwörung, die sich über mehrere Generationen erstreckt. Dabei ist sie durch Geld und Sex zu hypnotisiert, um es zu bemerken.

Hinweise der Redaktion
  1. Dieser Artikel ist ein Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!
  2. “The Suicide of Europe” von Prinz Michel Sturdza hier bei Archive.org kostenlos zum Quellenstudium
  3. Hatte Canaris Kontakte zur Chabad-Bewegung? Auf Wikipedia wird über Admiral Canaris gesagt, er habe dem Lubawitscher Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn, also dem Führer der zionistischen Chabad-Bewegung, zur Flucht verholfen. Für diese Rettung fordert die Chabad-Bewegung, Canaris zum “Gerechten unter den Völkern” zu erklären. Tatsächlich tat Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn trotz seiner intensiven Briefkontakte mit US-Präsident Roosevelt nichts dafür, Juden im 3. Reich zu retten. Die russische Philosophin Irene Caesar schreibt hier darüber, dass dessen Schwiegersohn Menachem Mendel Schneerson später ein Pamphlet über die Vernichtung der Ukrainer und der Russen verfasst habe. Kam Canaris’ Wissen über die bereits 1940 feststehende Niederlage Deutschlands also von seinen Kontakten zum Chabad?
  4. Hier noch ein Artikel zur Ankündigung von drei Weltkriegen durch den Hochgradfreimaurer Albert Pike. Dessen Briefwechsel mit Illuminatenführer Mazzini wird hier allerdings in Frage gestellt, was aber natürlich bei allen konspirativen Schriften so gehandhabt wird. Den Menschen werden die Informationen gegeben, was wann warum geschehen soll und wenn sie es teilen, werden sie als Idioten hingestellt, die auf Fälschungen reingefallen seien.

Sexsklaven der Illuminaten zeichnen ein entsetzliches Bild

Cathy O'Brien Tranceformation Amerikas Sexsklaven der Illuminaten Henry Makow
Cathy O’Brien – Die TranceFormation Amerikas

Das Sprichwort sagt: “Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.”

Wenn dieser Artikel wahr ist, stinken unsere politischen Führer viel schlimmer, als wir uns das je vorzustellen wagten!

Warnung: Die Beschuldigung, dass Präsidenten Kinder sexuell ausbeuten, wird kognitive Dissonanz erzeugen. Aber die Idee stimmt mit der Wahrnehmung überein, dass unsere “Führer” verdorbene Satanisten sind, die jederzeit erpresst werden können.

von Henry Makow Ph.D.

Zwei Frauen, die von den Illuminaten gefoltert, einer Gehirnwäsche unterzogen und prostituiert wurden, zeichnen ein verstörendes Bild davon, wie es in der Welt wirklich zugeht. Beide sagen, dass sie als Kinder Führern der Welt zur Prostitution angeboten wurden.
Sie waren Sexsklaven der Illuminaten und heißen Brice Taylor, Autorin von Thanks for the Memories (1999), und Cathy O’Brien (mit Mark Phillips), Autorin von Die TranceFormation Amerikas (1995).

Diese Bücher stimmen überein und bestätigen die Enthüllungen der Programmiererin der Illuminaten, “Svali”. (Siehe Artikel Illuminati Defector Details Pervasive Conspiracy) Wenn man die Welt verstehen will, muss man die Schriften dieser drei Frauen lesen.

Grundsätzlich wird jedes Land von einer Schattenregierung geführt, welche ihre Loyalität der Neuen Weltordnung schuldig ist, die von einem Rat der Illuminaten mit 13 Mitgliedern kontrolliert wird.
Nach Aussage von Svali “vertritt jeder Herrscher ein Gebiet von Europa, das er in seiner Macht hält; und jeder repräsentiert eine alte dynastische Blutlinie”. Amerikanische Führer sind oft direkte Nachfahren, unabhängig davon, ob sie ehelich oder unehelich sind.
Laut Taylor ist Henry Kissinger der CEO der Illuminaten, der es normalerweise vorzieht, im Hintergrund zu bleiben. Unsere politischen Führer wurden auf Grund ihrer moralischen Schwächen, ihrer Erpressbarkeit und ihrer Bereitwilligkeit, den Plan der Illuminaten voranzubringen, auserwählt. Sie lassen ihre Beziehungen spielen, sodass unsere Führer auf mysteriöse Weise an Bekanntheit gewannen. Es spielt keine Rolle, welcher Partei sie angehören. Sie dienen im Geheimen der “Sache”.
Viele sind Produkte eines Lebens, das wahrscheinlich Pädophilie, Drogenhandel und Drogenkonsum, Kinderpornografie, Sodomie, Bewusstseinskontrolle, Vergewaltigung, Folter, satanische Rituale und Menschenopfer beinhaltet. Ihnen werden viele Gelegenheiten geboten, um sich ihren Lastern hinzugeben, was anhaltenden Gehorsam und Solidarität gewährleistet.
Drogenhandel, Mädchenhandel, Prostitution und Pornografie finanzieren die heimlichen Programme der Neuen Weltordnung. Teile der CIA, des FBI, der Küstenwache, des Militärs und der Polizei sind genauso wie die Mafia darin verwickelt.
Bush jr und sr Clinton Sexsklaven der IlluminatenDiese Informationen könnten einige Menschen beunruhigen oder erzürnen. Ich konnte mich selbst über zwei Jahre lang nicht dazu durchringen, diese Bücher zu lesen. Die Qual und Verdorbenheit, die sie beschreiben, ist unerträglich. Meine mentalen Filter wollten es nicht aufnehmen. Es ist schwierig, darüber zu schreiben.

Die Öffentlichkeit hat ein kindliches Vertrauen in ihre Führer, besonders in Präsidenten. Die Beschuldigung, dass sie in Wirklichkeit einem sadistischen, kriminellen, verräterischen Syndikat angehören, ist ein unglaublicher Verrat.

Wir reagieren mit Ablehnung und Entrüstung. Wir wollen nicht eingestehen, dass wir hintergangen werden und unsere Auffassung der Wirklichkeit falsch ist. Durch die Senkung des geistigen Niveaus sind wir nicht imstande, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und abgestimmt zu handeln. Wir weigern uns, uns darüber Gedanken zu machen, was sie für uns bereithalten könnten. Da ist es besser, den Boten lächerlich zu machen und sich anderen Dingen zuzuwenden.

Diese Frauen hätten schweigen und etwas verdienten Frieden und Glück finden können. Stattdessen gehen sie große Risiken ein, um die Menschheit vor unserer Gefahr zu warnen. Werden wir ihnen zuhören?
Sexroboter als Sexsklaven der Illuminaten
Sowohl Cathy O’Brien als auch Brice Taylor waren Opfer des MK-Ultra Bewusstseinskontrollprogramms der CIA, welches dazu entwickelt wurde, menschliche Roboter zu schaffen, um Aufgaben zu erfüllen, die von Prostitution über Kurierdienste bis zu Morden reichen.
Dieses Video zeigt einen ausführlichen Vortrag mit deutscher Übersetzung von Cathy O’Brien. (Anm. der Redaktion)

Ihre Familien gehören geheimen satanischen Sekten an, die ihre Kinder von Generation zu Generation sexuell missbrauchen, um das Trauma zu erzeugen, das eine multiple Persönlichkeitsstörung verursacht. In diesem traumatisierten Zustand zersplittert die Psyche in viele Teile. Die Opfer weisen außergewöhnliche Fähigkeiten der Erinnerung und des Durchhaltevermögens auf und können leicht programmiert werden, um alles zu tun.
Diese Kulte operieren in vielen Organisationen einschließlich Wohltätigkeitsorganisationen, Kirchen, Jugendverbänden, Freimaurerlogen, Tagesstätten und Privatschulen.
Die Gesellschaft wird derselben Art einer auf Traumata beruhenden Programmierung durch anhaltenden Krieg und Gräueltaten unterzogen, welche Auschwitz, Hiroshima, die Kennedy-Attentate, den 11. September, Abu Ghraib und Turbulenzen an den Finanzmärkten miteinschließen. Zum einen werden wir kollektiv desensibilisiert und zum anderen werden wir darauf programmiert, unser Augenmerk auf Sex, Gewalt, Belanglosigkeiten und bedeutungslose gesellschaftliche Rituale zu richten.
Cathy O Brien Mark Phillips Sexsklaven der IlluminatenBeide Frauen wurden als Babys sexuell missbraucht. Cathy O’Brien wurde oft der Penis ihres Vaters anstatt eines Babyfläschchens gegeben.

Der Kongressabgeordnete Gerald Ford, der mit der Michigan-Bande an Drogenhandel und Kinderpornografie beteiligt war, nahm sie in das MK-Ultra Programm auf. (Kein Wunder, dass Betty Ford alkoholabhängig war.)

O’Briens Vater bot sie als Kind Freunden, Geschäftspartnern und Politikern als Gefälligkeit oder für Geld zur Prostitution an. Sie tauchte auch in zahlreichen Kinderpornografie- und Sodomiefilmen auf. Wenn man dieses Buch liest, wird man verstehen, wer JonBenét Ramsey war und warum es keine andere Lösung als ihre Ermordung gab.

Verdorbenheit
O’Brien (geboren im Jahre 1957) sagt, sie diente einer Reihe von Politikern einschließlich der Kokain schnupfenden Clintons (eine Dreierbeziehung), Ronald Reagan, George H.W. Bush, Dick Cheney, Pierre Trudeau, Brian Mulroney, der Gouverneure Lamar Alexander und Richard Thornburgh, Bill Bennett (Autor von “The Book of Virtues”), der Senatoren Patrick Leahy, Robert Byrd (ihr Handler) und Arlen Specter. Bemerkenswert ist die fehlende Nennung von Jimmy Carter und Richard Nixon. Taylor (geboren im Jahre 1951) schlief mit John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson im Alter von zehn bis zwölf Jahren und als Teenager.
Als O’Briens Tochter Kelly im Jahre 1980 geboren wurde, arbeiteten sie oft als Mutter-Tochter-Team zusammen. George H.W. Bush mochte besonders Kelly. Cheney ist kein Kinderschänder, da seine großen Genitalien Kinder erschrecken. (S. 195)
Dick Cheney erzählte ihr, wobei er sich auf George Bush bezog: “Ein Vizepräsident ist nur ein verdeckter Agent, der in der Drogenindustrie die Kontrolle für den Präsidenten übernimmt.” (S. 158)
George Bush Jr. war einmal dabei, aber ihm wird nichts angelastet. (S. 196) O’Brien wurde im Jahre 1988 von Mark Phillips gerettet. Es ist wahrscheinlich, dass Bush Jr. in diese Bewusstseinskontrolle und Drogen- und Sexszene involviert ist. Gerüchte über ihn sind im Umlauf und sein Verhalten ist unberechenbar. Erinnern Sie sich an den Brezel-Unfall? Im Jahre 2003 beging Margie Schoedinger, eine schwarze Frau aus Texas, die den Präsidenten wegen Vergewaltigung verklagte, “Selbstmord”.
Washington Times Sexsklaven der IlluminatenSen. Robert Byrd, der die Ausgaben der Nation kontrolliert, rechtfertigte vor Cathy seine Beteiligung an der Verbreitung von Drogen, an Pornografie und an Mädchenhandel als Mittel zur “Erlangung der Kontrolle über alle illegalen Aktivitäten weltweit”, um verdeckte Aktivitäten durch Schwarzgeld zu finanzieren, die “Weltfrieden durch die Herrschaft über die Welt und totale Kontrolle herbeiführen würden.”

Er sagte, dass “95 % der Menschen von den 5 % angeführt werden wollen”. Das ist der Beweis dafür, dass “die 95 % nicht wissen wollen, was wirklich in der Regierung vor sich geht”. Byrd glaubte, dass die Menschheit einen “riesigen Schritt in der Entwicklung durch die Schaffung einer überlegenen Rasse machen” muss.

Byrd glaubte an “die Vernichtung der unterprivilegierten Nationen und Kulturen” durch Genozid und Genmanipulation, um “die Begabteren, die Blonden der Welt” zu vermehren. (S. 118)
O’Brien besuchte eine Reihe von geheimen paramilitärischen Geländen überall in den Vereinigten Staaten wie eines auf dem Mount Shasta in Kalifornien. “Ich lernte, dass diese nicht so geheime militärische Präsenz aus Spezialeinheiten aus trainierten Robotersoldaten, schwarzen, nicht gekennzeichneten Helikoptern und einem streng geheimen Waffenarsenal, das auch Ausrüstung zur elektromagnetischen Bewusstseinskontrolle umfasste, besteht.”
Auf diesen Geländen wurden O’Brien und ihre Tochter oft zum Vergnügen der CIA, des Militärs und Politikern wie wilde Tiere gejagt, gequält und vergewaltigt.
O’Brien arbeitete als Sexsklavin auf dem Bohemian Grove, auf der perversen Spielwiese der Elite am Russian River in Kalifornien. Sie behauptet, dass der Ort unter Videoüberwachung steht, um Anführer der Welt bei kompromittierenden Handlungen zu erfassen.
“Sklaven in fortschreitendem Alter oder mit fehlerhafter Programmierung werden willkürlich während Ritualen auf dem bewaldeten Gelände des Bohemian Grove ermordet … Es gab einen Raum mit Fesseln und Folterungen, eine Opiumhöhle, ritualisierte Sexaltäre, Räume für Gruppenorgien … Ich wurde als “Puppe” im Spielwarenladen und als Urinal im Raum “Golden Arches” benutzt.” (S. 169-170)
Seltsamerweise werden bewusstseinskontrollierte Sexsklaven auch als Diplomaten und Lobbyisten benutzt. Auf einer Gouverneurskonferenz wies der Sekretär des Bildungswesens Bill Bennet O’Brien an, “diese Gouverneure in ihrem schwächsten Moment zu überzeugen, sie in die Knie zu zwingen, während Du vor ihnen kniest, und sie zu überzeugen, dass globale Bildung [die Bildungsinitiative 2000] der Weg in die Zukunft ist, falls es überhaupt eine Zukunft geben sollte.” (S. 173)
Abschließende Bemerkungen
Warum ließen die Illuminaten diese Frauen am Leben? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, wie viele sie getötet haben. Vielleicht wollen sie, dass die Wahrheit nach und nach bekannt wird. Vielleicht besitzen sie noch einen letzten Rest Anstand. Vielleicht sind sie sich ihrer Macht sicher und denken, diesen Frauen würde nicht geglaubt werden.
Wie die Ermordung Kennedys und der 11. September belegen, wurden die Vereinigten Staaten (und die meisten Länder) vollkommen von einer luziferianischen internationalen kriminellen Elite unterwandert. Die Rolle der Politiker, der Medien und des Bildungswesens besteht darin, die Schafe in einem Zustand der Täuschung und Ablenkung zu belassen, während die Elite heimlich ihr Ziel der Welttyrannei voranbringt. Die heutige westliche Gesellschaft ist ein gewaltiger Betrug.
Es ist eine Tragödie, dass unerschrockene junge amerikanische Soldaten einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, um zu glauben, dass sie die Freiheit fördern, wenn doch das Gegenteil der Fall ist. Ein Leser sagt mir, dass dieser Artikel Verrat ist. Ist es patriotisch, Verrätern zu gehorchen?
Die Bevölkerung des Westens ist verdorben, egozentrisch und selbstgefällig. Wie können die Dinge so schlecht sein, wenn wir doch so vieles haben? Wir sind uns nicht im Klaren darüber, dass uns die Annehmlichkeiten sofort wieder durch Einschränkung der Kreditvergabe weggenommen werden können.
Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowWir merken nicht, dass wir abgelenkt werden, während unsere politischen und sozialen Institutionen, unsere Bollwerke gegen eine Willkürherrschaft, unterwandert und demontiert werden. Unsere Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen.

Fragen Sie nicht: “Was können wir tun?” Das ist konditionierte Hilflosigkeit. Finden Sie es selbst heraus. Übernehmen Sie Verantwortung. Es gibt keine schnelle Lösung für dieses Dilemma. Aber wir müssen für die Wahrheit eintreten. Sie haben zwar die Waffen dafür, die Massen zu täuschen, aber wie Cathy O’Brien sagt: “Die Wahrheit verschwindet nicht.”

Lesetipp der Redaktion: Die TranceFormation Amerikas von Cathy O’Brien

Hinweis der Redaktion

Dieser Artikel ist wie auch dieser hier ein weiteres Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!