Die Rockefellers haben Frauen den Männern entfremdet

Der Feminismus ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie das Zentralbankenkartell die gewaltige Macht der Massenmedien (d.h. Propaganda.) nutzt, um Frauen einer Gehirnwäsche zu unterziehen.

In 50 kurzen Jahren wurde vielen Frauen beigebracht, Männer zu fürchten und ihnen zu misstrauen. Sie haben den Kontakt zu ihren natürlichen Liebesinstinkten verloren.

Infolgedessen ist die Familie in Unordnung, die sexuelle Verderbtheit grassiert und die Geburtenraten sind gesunken.

Wir brauchen ständige Erinnerungen an diesen ungeheuerlichen Angriff auf unsere Menschheit und an das, was sie uns angetan hat.

 

Von Henry Makow Ph.D.

Für eine Frau ist die Liebe ein instinktiver Akt der Selbstaufopferung.

Sie gibt sich ihrem Mann und ihren Kindern hin und ist erfüllt, indem sie sie gedeihen sieht und ihre Liebe, ihren Respekt und ihre Dankbarkeit empfängt.

Eine Frau bringt dieses höchste Opfer nur einem Mann, der sie schätzen und für seine Familie sorgen wird. Männer wollen diese Verantwortung instinktiv wahrnehmen. Dies ist die Essenz des heterosexuellen Vertrages (d.h. der Ehe): weibliche Macht im Austausch für männliche Macht, die als Liebe ausgedrückt wird. Sex ist das Symbol dieser exklusiven Bindung. Ehe und Familie sind vielleicht nicht für alle da, aber es ist der natürliche Weg für die meisten.

Der Feminismus hat Frauen dazu dressiert, dieses Modell als “ein altmodisches, repressives Stereotyp” abzulehnen, obwohl es ihre natürlichen Instinkte widerspiegelt.

Vor kurzem berichtete ein britischer Schriftsteller, dass er zwei junge Frauen belauscht habe:

“Alle Männer sind heutzutage nutzlos”, sagte eine der beiden. “Ja”, sagte die andere. “Das Problem ist, dass sie sich der Herausforderung des Feminismus nicht gestellt haben. Sie verstehen nicht, dass wir sie maskuliner brauchen, stattdessen drücken sie sich davor.”

Das ist ihre Logik? Wenn Frauen weniger feminin sind, werden Männer maskuliner sein? Männer sind nicht dazu bestimmt, mit Frauen zu kämpfen. Sie müssen durch die Einwilligung und den Glauben einer Frau bestätigt werden. Wenn Frauen sie ständig herausfordern, werden sich Männer vor der Ehe und Familie “drücken”.

Jetzt, da Liebe und Ehe “diskreditiert” wurden, haben Frauen nichts mehr, was sie gegen Liebe eintauschen könnten, außer Sex. So sind viele unnatürlich von ihrer äußeren Erscheinung besessen und geben ihren Körper erbärmlich allen und jedem.

Dauerhafte Liebe basiert nicht auf dem Sexappeal einer Frau, der Persönlichkeit oder den Leistungen. Letztendlich basiert es auf Selbstaufopferung. Wir lieben die Menschen, die uns lieben.

DAS GESAMTBILD: DIE ZENTRALBANKER

Die Menschen erkennen nicht, dass Feminismus Massenindoktrination ist, weil sie den Täter, die Mittel oder das Motiv nicht identifizieren können.

Vor kurzem hat Aaron Russo, der Produzent von Bette Midlers Filmen und “America: Von der Freiheit zum Faschismus” alle drei identifiziert und bestätigt, was ich gesagt habe.

Während er versuchte, Russo für den CFR (Council on Foreign Relations) zu rekrutieren, sagte Nicholas Rockefeller ihm, dass seine Familienstiftung die „Befreiung der Frauen“ durch die Kontrolle der Massenmedien als Teil eines langfristigen Plans zur Versklavung der Menschheit geschaffen habe. Er gab zu, dass sie uns Micro-Chips einsetzen wollen. Googeln Sie “Rockefeller Foundation” und “Women’s Studies” und Sie erhalten eine halbe Million Zitate.

Das versteckte Ziel des Feminismus ist es, die Familie zu zerstören, weshalb der Staat die Jugend einer Gehirnwäsche unterzieht. Nebeneffekte sind die Entvölkerung und die Verbreiterung der Steuerbasis. Die Verdrängung von Männern in der Rolle der Versorger destabilisiert auch die Familie.

Ein drastischer Paradigmenwechsel ist notwendig, um den Sinn der Welt zu verstehen. Die Rockefellers sind Teil des privatwirtschaftlichen Zentralbankenkartells, das auch Medien-, Verteidigungs-, Pharma- und andere Kartelle kontrolliert. Um ihr Monopol auf Kredit und Vermögen zu schützen, gründen sie einen Weltpolizeistaat (“Weltregierung”), der den gefälschten Angriff vom 11. September und den endlosen Krieg als Vorwand benutzt. Rockefeller erzählte Russo von diesem Plan ein Jahr vor dem 11. September.

Der Dichter Charles Peguy sagte: “Alles beginnt im Glauben und endet in der Politik.” Das Bankenkartell braucht eine Philosophie, um die Fesselung der Menschheit zu rechtfertigen. Diese Philosophie ist der Satanismus. Das Kartell kontrolliert die Welt durch ein Netzwerk von okkulten Gesellschaften, die mit der Freimaurerei, dem Kommunismus, dem Vatikan und dem organisierten Judentum verbunden sind (Bnai Brith, ADL, AJC, Zionismus.) Der höchste okkulte Rang ist bekannt als die Illuminaten.

Die moderne westliche Kultur ist Freimaurerisch. Basierend auf dem Luziferismus lehrt die Freimaurerei, dass der Mensch und nicht Gott die Realität bestimmt. (Natürlich müssen sie Natur- und Geistesgesetze außer Kraft setzen, um ihre eigene Kontrolle zu behaupten.) Sie haben bemerkt, dass Menschen unsichere, formbare Kreaturen sind, die es vorziehen, dem zu glauben, was ihnen gesagt wird, als ihrer eigenen Vernunft oder Wahrnehmung zu vertrauen. So fördern die Medien beispielsweise erfolgreich homosexuelle Werte, die im Widerspruch zu unseren natürlichen Instinkten stehen.

MEDIEN BESEITIGEN DIE LIEBE

Jede Facette der Massenmedien (Filme, Fernsehen, Zeitschriften, Musik, Werbung, Nachrichten) wird zur Indoktrination und sozialen Kontrolle mit dem Ziel der Versklavung genutzt. Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem, was im kommunistischen Russland geschah, und dem, was heute in Amerika geschieht. In beiden Fällen behauptet das Zentralbankenkartell seine totalitäre Kontrolle.

Um die Familie zu zerstören, überzeugten die Medien die Frauen, dass sie sich nicht auf den heterosexuellen Vertrag verlassen können.

Myrna Blyth war von 1981 bis 2002 Chefredakteurin des Ladies Home Journal. In ihrem Buch “Spin Sisters” (2004) sagt sie, dass die Medien Frauen “eine Karriere in genau der gleichen Weise verkauft haben, wie der Happy Homemaker an ihre Mütter verkauft wurde”. (38)

Die Illuminaten untergruben die natürlichen Liebesinstinkte der Frauen mit den folgenden Mantren:

1. Den Männern kann man nicht mehr trauen. Am Beispiel des Lifetime Network kam Blyth zu dem Schluss, dass “alle Männer 1) untreue Ratten 2) missbräuchliche Monster 3) unehrliche Drecksäcke oder 4) all das oben genannte sind. Frauen hingegen waren….flinke Leistungsträger, die trotz der Höhlenmenschen triumphieren, die…sie an ihrem Platz halten wollen.” (62-63)

2. Frauen sind aufgrund ihres Geschlechts Opfer. Blyth sagt, dass die Medien “eine Botschaft laut und deutlich senden”. Weil wir Frauen sind, bleiben wir Opfer in unserem Privatleben, bei der Arbeit, in der Gesellschaft als Ganzes.” (156) Daher müssen Frauen ein Gefühl von Missstand, Anspruch und Rebellion haben. Die gleiche Taktik wurde angewandt, um Juden, Schwarze, Arbeiter und Schwule zu manipulieren. (Siehe mein “Opfer als moralischer Zombie” https://www.savethemales.ca/000159.html)

3. Frauen sollten egoistisch sein. “Befreiung und Narzissmus sind verschmolzen”, sagt Blyth. Freizeit bedeutet jetzt: “Zeit für sich selbst, allein oder vielleicht mit den Freundinnen, aber definitiv ohne Ehepartner und Kinder… Endlose Artikel predigten das neue feministische Evangelium, dass es ein wichtiger Teil davon ist, sich selbst zu verwöhnen, um eine gesunde, gut eingestellte Frau zu sein”. (65)

4. Sex ist nicht für Liebe und Ehe reserviert. Magazine wie Glamour und Cosmopolitan fordern junge Frauen auf, “Sex beim ersten Date zu machen, Männer offen anzugaffen” und ein Athlet im Bett zu sein. Es gibt keine Diskussion über Ehe oder Familie. (160) Solche Frauen können einem Mann nicht genug vertrauen, um sich in der Liebe zu ergeben.

5. Die Selbstverwirklichung liegt im beruflichen Erfolg und nicht im Ehemann und in der Familie. “Die sozialen Belohnungen, die man erhält, wenn man einen Job hat, sind entscheidend für das Gefühl von Würde und Selbstwertgefühl”, doziert Betty Friedan hochtrabend. Tatsächlich ist aber “die meiste Arbeit zutiefst gewöhnlich”, beobachtet Blyth (35-36.)

So sind viele Frauen schizophren, wenn sie versuchen, ihre natürlichen Instinkte mit ständigen Ermahnungen unter einen Hut zu bringen, das Gegenteil zu tun. Die Trümmerhaufen – gebrochene Familien und dysfunktionale Menschen – sind überall verstreut.

Gleichzeitig richtete das Playboy Magazine, etc. eine ähnliche Botschaft an Männer. Du musst nicht heiraten, um Sex zu haben. Ehe und Kinder sind langweilig.

Zusammenfassung

Dieser konsistente Medien-Trommelschlag ist eine organisierte Gehirnwäsche. Die Gesellschaft wurde durch das Zentralbankenkartell völlig untergraben, indem ein satanischer Kult mit der Freimaurerei als Hauptinstrument benutzt wurde. Die meisten Freimaurer sind sich der Wahrheit nicht bewusst, aber die Besitzer der Massenmedien sind es sicherlich.

Wir sagten immer: “So amerikanisch wie Mutterschaft und Apfelkuchen.” Nur Satanisten würden die Mutterschaft ruinieren. Weit davon entfernt, Frauen zu stärken, hat der Feminismus viele ungeschlechtlich gemacht. Sie hat ihnen eine sichere und geschätzte soziale Rolle genommen und sie auf Sexobjekte und austauschbare Arbeiter reduziert. Luziferianer fördern die Rebellion, weil sie sich dem widersetzen, was natürlich und dem Glück förderlich ist. Wie ihr Symbol Luzifer wollen sie Gott spielen.

Die Liebe Gottes zeigt sich in der Hingabe einer Frau an ihren Mann und ihre Kinder. Daher müssen die Bankiers es zerstören.

https://www.henrymakow.com/001904.html

Gastbeitrag: Das „verbotene“ Christchurch-Video 24 Unstimmigkeiten, die ´Hoaxer´ fesseln

 

 

von Wolfgang Eggert

Was wir wissen

1. Der offizielle Täter

Brenton Tarrant. Der „arbeitslose Spekuationsgewinner“ umreiste in den letzten Jahren aufregende Krisengebiete in der halben Welt, wobei er sich nach Rechtsaussen radikalisiert haben soll. Ob das im Urlauberparadies Nordkorea geschah oder auf dem Balkan, in Israel, in der Türkei, im Iran, in Afghanistan oder Chinas Bürgerkriegsregion Xinjiang wird nicht erklärt. In Pakistan, wo der angebliche Rassist und Islamhasser nur 5 Monate vor den Schüssen von Christchurch ebenfalls weilte, scheint er sich, ganz in der Nähe des umkämpften Kaschmirgebiets, https://www.thequint.com/news/world/new-zealand-christchurch-terrorist-leaves-behind-seventy-four-page-manifesto-calling-indian-chinese-turkish-invaders sehr wohl gefühlt zu haben. In einem Facebookpost lobt er die Einwohner und indirekt auch die Regierung des muslimischen Landes.https://mywakenews.files.wordpress.com/2019/03/f90b4-brenton2btarrant2b2.png

Das ist die Vita, die offizielle Vita, die bis vor wenigen Wochen als „komplett“ erschien. Mittlerweise haben wir erfahrn, daß Tarrant ebenfalls Mitglied eines rechten Tempelritter-Ordens war, dem es u.a. darum geht „islamistische Gruppen zu infiltrieren, um deren Terrorpläne den Behörden zu melden“.https://www.zeit.de/2012/21/DOS-Breivik/seite-3

Wie kommt es, daß man bei dieser Vita an Geheimdienstarbeit denkt?

2. Radikalisierung vor allen Augen

Nun gibt es Regeln, bei den meisten Geheimdiensten: die Angestellten sollen ausforschen, und dürfen sich dabei Milieutypisch verhalten. Hitlergrüße (von Tarrant bis dato noch nicht überliefert) sind erlaubt. Propaganda und das Formulieren extremistischer Ansichten ebenfalls. Das Ausführen von Terroranschläge gehört hingegen nicht ins Arbeitsspektrum. Genau hier scheint Tarrant nun aber „gelandet“ sein. Er soll vor Kurzem im Internet durch wilde Propaganda aufgefallen sein – und soll dann zur Waffe gegriffen haben. Beidesmal „soll“. Denn dieser letzte Lebensabschnitt kann auch lediglich zugeschrieben sein.

Wer sich näher mit Nachrichtendiensten auseinandersetzt, wird feststellen, daß es dort einen sehr beliebten „Trick“ gibt, der zum einen gewünschte Polit-Narrative festschreibt und zum anderen die Aufklärung der staatspolizeilichen und medialen Konkurrenz ausser Kraft setzt: Er besteht im Einfädeln gegnerischer Schlapphüte oder V-Männer in schmutzige Ereignisse.

Den Verdacht, dass in diese Richtung „gearbeitet“ wurde gibt es bei verschiedenen Terrorvorfällen:

  1. Da ist der Weihnachtsmarkt-Anschlag, bei dem sich die Papiere des mutmasslichen Verfassungsschutzagenten Anis Amri in der Fahrerkabine fanden; bevor er über sein Vorleben aussagen konnte wurde er erschossen.
  2. Da ist Daoud Sonboly, dem der Amoklauf von München angelastet wird; kurz davor besorgte sich der Mann, der im Iran freiwillig an der Waffe ausgebildet worden war – oder jemand anderer unter seinem Namen – scharfe Waffen, übers Internet – Sonboly wurde erschossen.
  3. Da ist sind die Rechtsextremdarsteller Uwe Mundlos und Uwe Mundlos -Kopf der sogenannten NSU-Zelle-, die mit Hilfe des Verfassungsschutzes abtauchten und in den Untergrund Geld hinterher geschickt bekamen. Als man für eine Mordserie im hochdotierten Drogen/Waffen/Geldwäschemilieu Schuldige suchte, fand man beide Männer erschossen, ihre letzte Tat soll das Versenden von Bekennervideos gewesen sein.
  4. Da ist Lee Harvey Oswald, der vermeintliche Mörder John F. Kennedys, der sich lang Zeit im CIA-Umfeld herumtrieb. Er wurde erschossen. Danach fand sich ein Erinnerungsfoto, auf dem der Heckenschütze zu sehen ist, seine Tatwaffe im stolzen Arm. Es ist gefälscht.

Jeder dieser Männer dokumentierte einschlägig seine gefährlichen Absichten. Oder bekam sie dokumentiert. Tarrant passt in diese Kette. Er soll gefasst worden sein. Die Bilder, die ihn vor Gericht zeigen sollen, sind verpixelt.

3. Die Übung

Will man Brenton Tarrant mit einem terroristischen´Vorgänger´vergleichen, dann ist seine Übereinstimmung mit Anders Behring Breivik am augenfälligsten. Tarrant beruft sich in dem unter seinem Namen verfassen ´Manifest´auf den Schweden, der erst das halbe Osloer Regierungsviertel in Trümmer gebombt und anschließend mehrere Dutzend Teilnehmer eines Jugendcamps abgeschlachet haben soll.

Tarrant besuchte wie Breivik einen radikalen Templer-Orden. Die von Tarrant gezeigten Fotos weisen – wie die von Breivik – zum überwiegenden Teil Nachbearbeitungen auf. Und: sein „scharfer Einsatz von Christchurch“ lief völlig parallel zu einer Anti-Terror-Übung der Polizei, am gleichen Ort, zur gleichen Stunde – so wie das bei Breiviks blutigem Sondereinsatz der Fall war.

Auch dieses Zusammenspiel ist, wie es der Zufall will, eine Spezialität, die böse Zungen den Geheimdiensten zuschreiben: Anti-Terror-Übungen abzupassen, seine Kräfte dort einzulegen, zuzuschlagen und hinterher die Verantwortung am entstandenen Schlamassel, zumindest aber das darüber enstandene Geschmäckle, auf den Behörden des Austragungslands ruhen zu lassen.

Hier eine kleine Auswahl:

  1. Norwegen, 22. Juli 2011: Die Breivik zugeschriebenen Terrorschläge waren ein direkter Fortsatz einer offiziellen Terror-Übung, mit einem nahezu identischen Inhalt, verglichen zu dem das sich in Realität ereignete. In den vorhergehenden vier Tagen und an diesem schicksalshaften Freitag, trainierte die norwegische Terrorabteilung den Umgang mit einem „mobilen“ Terroranschlag, bei dem es „ein oder mehrere Terroristen zum Ziel hatten, so viele Zivilisten wie möglich zu töten und die Polizei bei ihrer Ankunft anzugreifen“. Die Übung war um 15.00 Uhr abgeschlossen. Um 15:26 Uhr explodierte dann die Bombe im Regierungsviertel der norwegischen Hauptstadt Oslo.
  2. Die Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris, u.a. gegen den Nachtclub Bataclan, waren koordinierte Attentate an fünf verschiedenen Orten im 10. und 11. Pariser Arrondissement sowie an drei Orten in der Vorstadt Saint-Denis. An exakt diesen Tag hielten die medizinische Notfallkräfte, Polizei und Feuerwehr in Paris eine Übung ab, bei der es um Anschläge einer „bewaffneten Gruppe an mehreren Orten der Stadt“ ging.
  3. Am 11. September 2001 war die Amerikanische Luftverteidigung „anderweitig beschäftigt“. In Kanada trainierte man in der Übung „Global Guardian“ militärische Reaktion auf gekaperte zivile Flugzeuge, während in den USA mit der Übung „Vigilant Guardian“ eine computersimulierte Notfallübung auf dem Programm stand: sie beinhaltete gleichfalls das Entführen von zivilen Flugzeugen sollte die Bereitschaft testen, falls das World Trade Center von gekaperten Flugzeugen getroffen wird. Osama bin Laden, der als Gehirn des zeitglich real stattfindenden Ablaufs gilt, stand seit Ende der 70er Jahre bis Monate vor den Anschlägen in enger Verbindung zum CIA. http://img.over-blog-kiwi.com/0/78/07/19/20150908/ob_02bb38_benladen-cia-figaro.jpghttp://www.mai68.org/ag/331.htmhttps://www.theguardian.com/world/2001/nov/01/afghanistan.terrorism
  4. Die Bombenanschläge am 7. Juli 2005 gegen den Londoner Nahverkehr: Ex-Scotland Yard Anti-Terroragent Peter Power, später Direktor einer der größten Krisentrainingsgruppen von England, veranstaltete in der Stunde der Anschläge eine Übung , bei denen die Reaktion auf Bombenanschläge gegen genau jene U-Bahnstationen getestet werden sollte, wo es dann zeitgleich tatsächlich geschah. Die später als Täter ausgemachten – und verschwundenen – Personen hatten allesamt Verbindungen zum britischen Geheimdienst. Ob sie tatsächlich am Tatort waren ist fraglich, da die einzigen Bilder, die sie am Tat-Tag zusammen (an einer U-Bahn-Station) zeigen offenkundig am Computer generiert wurden.

Wie bereits erwähnt fand eine Realitätsdeckende Anti-Terror-Übung auch in Christchurch statt. Am Tag des Dramas. Thema: bewaffnete Schützen machen die Stadt unsicher.

https://m.focus.de/politik/ausland/terroranschlag-in-neuseeland-sie-rammten-sein-fahrzeug-so-stoppen-zwei-polizisten-den-attentaeter_id_10464998.html

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12213551

Es waren Mitglieder dieser Truppe, nicht normale Polizisten, die am Ende des vermeintlichen Amoklaufs, möglicherweise ganz nach Trainingsdrehbuch, in mehreren Autos „Sprengsätze“ sicherstellten, darunter auch im Fahrzeug des Moschee-Schützen.

Commissioner Bush, 3 Stunden nach den Attacken:“several IEDs attached to cars have been made safe now.“ „This speaks to the seriousness of what occurred.“https://www.theguardian.com/world/live/2019/mar/15/christchurch-shooting-injuries-reported-as-police-respond-to-critical-incident-live?page=with:block-5c8b2bbee4b016d23425c3c5#liveblog-navigation

Sie waren es auch, die Tarrant verhaftet haben sollen. Es gibt eine Bewegtbildaufnahme, die den Zugriff augenscheinlich zeigt. So professionell, wie man vorging – der Wagen wurde gerammt – sieht es wie ein Teil des laufenden Übungsszenarios aus. Hat man Tarrants Lebenslauf im Blick, der eine Anti-Terror-Verwendung nahelegt, dann könnte die Überschrift lauten: Wie Spezialkräfte korrkt einen Kollegen aus dem Verkehr ziehen. Fakt ist: der New Zealand Herald vermeldet, daß australische Scharfschützen an dieser oder einer begleitenden Übung teilnahmen und auch in der Nähe des Tatorts gesehen wurden. https://www.nzherald.co.nz//nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12213956&ref=clavis

War Tarrant Teil davon, dann würde das erklären, wie er es schaffte, seine Waffen ins Land zu bringen. Wie geriet er dann aber aus der Spur? Oder: TAT er das überhaupt? Noch ist all das kaum ausgeleuchtet. Die Polizeibehörden halten sich mit Angaben zurück. Laut Medienberichten treten die Zugriffsbeamten aus der Übungtruppe gerade ihren Jahresurlaub an, natürlich werden ihre Namen geheim gehalten. Und: Das Gesicht des Verhafteten wurde bei der Vorführungs-Show im Gerichtsgebäude unkenntlich gemacht; was die Frage aufwirft, ob es überhaupt der medial weltweit im Bild gezeigte Australier IST.

Der große Auftritt des großen Unbekannten – das meiste über ihn ist in der Tat unbekannt – steht erst noch bevor, angeblich hat er auf einen Verteidiger verzichtet.

Sichere Antworten kann dem interessierten Publikum einstweilen also nur der Tatort-Film geben. An den kommt man allerdings nur schwer heran. Er wird wie ein Staatsgeheimnis gehütet.

4. Die Unterdrückung des „Beweis-Videos“

Tarrant’s Video, noch HIER zu finden https://153news.net/watch_video.php?v=WO4NOH7OD8Y2 (New Zealand Mosque Shooting Uncensored)https://www.bitchute.com/video/Ik6VYAJGF7os/ https://videos.files.wordpress.com/AHg7RSw6/new-zealander-shoots-up-mosque-march-15th-2019-1_hd.mp4 wurde in Neuseeland vom „Chief Censor’s Office“ als „beanstandenswert“ kriminalisiert und aus dem Netz-Verkehr gezogen. Das aus dem Jahr 1993 stammende Gesetz erlaubt es der Regierung, seine Untertanen fürs Herunterladen und/oder Verbreiten inkriminierter Filme mit bis zu 10 Jahren Gefängnis zu belegen. Die Neuseelänischen Polizeibehörden haben im vorliegenden Fall sogar persönliche Daten von Usern ausgeforscht, die sich ´erdreisteten´ über das Video und das Tätermanifest kontroverse Meinungen zu vertreten.https://www.oneangrygamer.net/2019/03/new-zealand-police-request-personal-data-from-kiwifarms-users-who-shared-shooter-manifesto-video/80039/ Diese Zensurmassnahmen griffen binnen Stunden auf das gesamte Weltnetz über und machten es in der Folge auch Nichtneuseeländern unmöglich, sich ein Urteil über das Video zu bilden.

Derartige Eingriffe gab es übrigens NICHT bei den erheblich grausameren ISIS-Videos, auf denen Enthauptungen, Ertränkungen und Verbrennungen bei lebendigem Leibe zu sehen sind. Auch die einschlägigen „Carlie-Hebdo-Videos“ sind nach wie vor im Internet abrufbar.

Warum das diesmal anders ist, liegt, so sagen es die Hoaxer, an zahlreichen, teilweise offen zutage liegenden Schwachstellen des Tätervideos von Christchurch. Und sie haben nicht wenige Argumentationspunkte auf ihrer Seite.

Was das Video zeigt

5. Die Sache mit der Navi -16.10 (0.43) Logik-Fail

Der „Schütze“, der sich Angaben zufolge 2 Jahre lang auf diese Tat vorbereitete, nutzt seine Auto-Navigation auf dem Weg zur Al-Noor-Moschee, unterlässt das aber anschließend auf seinem – stressigeren – Weg zur Linwood-Moschee.

6. Das Selfie des „Täters“ -13.46 (3.09) Tech-Fail

Der Fahrer schwenkt die Kamera an einer Stelle absichtlich zu sich herüber, wodurch man ´ihn´ ´erkennen´ kann. Es ist das einzige ´Beweisbild´, denn es gibt keine Überwachungskamera-Aufnahmen aus den angegriffenen Moscheen, die ihn zeigen. Das maskenhafte Gesicht, das man im Autovideo sieht, mag durchaus das des heute als „Täter“ behandelten „Aussies“ Brenton Tarrant sein. Aber das wie ausgeschnitten erscheinende Ponim passt nicht zum daruntur, bzw., die Standbilder zeigen es besonders deutlich, allzuweit DAHINTERbefindlichen Körper. Es scheint, das funktioniert auch bei Bewegtbildern, durch Fotoshopping schlicht über das ´wahre´ Gesicht gesetzt worden zu sein.https://s3.ap-southeast-1.amazonaws.com/images.deccanchronicle.com/dc-Cover-m482e2r1n2tei6lsvek9ovrvb3-20190315141031.Medi.jpeg https://moderndiplomacy.eu/wp-content/uploads/2019/03/Brenton-Tarrant.jpg https://fijisun.com.fj/wp-content/uploads/2019/03/Brenton-Tarrant-750×403.jpg

7. Die blinden „Augen-Zeugen“ -10.28 (6.25) Basis-Video contra Endprodukt

Im Video sehen wir vor der Torpforte zur Al-Noor-Moschee den Vorbeimarsch des „Schützen“ an zwei beieinander stehenden Personen. Diese scheinen sich nicht im geringsten über den Passanten – der aus unserer Sicht behelmt, camoufliert und bewaffneten war – zu wundern; der „Schütze“ seinerseits ignoriert beide „Augen-Zeugen“.

8. Der Gefährder als Freund -10.19 (6.36) Basis-Video contra Endprodukt

Diese offenkundige Unlogik setzt sich an der Eingangspforte zur Moschee fort, wo der „Täter“ beim (filmisch suggerierten) Anlegen seiner Waffe von an der Tür stehenden Männern – seine ersten „Opfer“ – erfeut mit den unter Muslimen üblichen Worten „Hallo Bruder“ begrüßt wird.

9. Keine Waffenrückstöße -10.18 (6.37ff) Tech-Logik-Fail

Die „Schiesserei“ beginnt an der Moschee-Pforte. Das ruckelfreie Video zeigt jedoch keine Waffen-Rückstöße an, was nahelegt, daß der Filmer gar keine Waffe bei sich trug und einsetzte. Zum Vergleich, siehe 3.00ff:https://www.youtube.com/watch?time_continue=134&v=ItILe1yWvZ8

10. 52 Schuss aus einem 30erMagazin -10.11 (6.44ff) Tech-Logik-Fail

Nach dem Eingangs-Szenario (9 Schüsse) lässt der „Schütze“ laut Film die Waffe fallen und wechselt zu seinem zweiten Gewehr. Nachfolgend die Schussfolge. Kriechender: 3 Schuss; Seitenzimmer: 4 Schuss; nach vorne in den Flur: 4 Schuss; Eingang zum Gebetsraum (Kriechender und zweiter Körper): 9 Schuss; auf Gruppe rechts im Raum: ca. 24 Schuss; auf anstürmende Person: 5 Schuss plus 3 auf den Boden. Das ergibt – bei einem 30er Magazin! – ungefähr 52 Schuss ohne ersichtlichen Magazin-Wechsel.

11. Warum flieht niemand? -9.59 (6.57) Logik-Fail

Als der Schütze den Gebetsraum betritt nimmt er die Gruppe (die bereits im linken Eck zusammengepfercht ist) zunächst nicht unter Feuer. Bei – 9.49(7.06) ist er zurück im Gang, wo er -9.41 (7.14) nachlädt, um dann zurück in den Gebetsraum zu gehen und erst jetzt -9.36 (7.19) die links auf einem Haufen aufgetürmten Körper zu beschiessen. Diese hatten bis dahin die Möglichkeit, durch eine nur zwei Schritte entfernte Glas-Tür in den Garten zu fliehen, doch mit einer Ausnahme -9.36 (7.19) tat das niemand.

12. Raumschonende Patronen Tech-Logik-Fail

In der gleichen Szene deckt der „Schütze“ den rechten Raum mit einer so wilden Salvendichte ein, daß es völlig unerklärbar ist, wieso die Wände und Scheiben keinerlei Munitionsauswirkungen zeigen.

13. Besocktes Barfuss-„Opfer“ -8.13 (8.42) Dreharbeit mit „Klappen“

Ein zu Anfang am Flurbeginn barfuss wegkrabbelndes ´Todesopfer´-10,06(6.47) trägt in einer späteren Kameraeinstellung blaue Sockenhttp://i.4cdn.org/pol/1553029204727.webm

14. Wasser ohne Regen -7.58 (8.55) Dreharbeit mit „Klappen“

Während seinem „Amoklauf“ verlässt der „Schütze“ die Moschee und begibt sich auf die Strasse. Dabei zeigt seine Kamera auf der Einfahrt zur Moschee eine große Wasserspur, die laut Videotimecode Zweieinhalb Minuten vorher -10.27 (6.27) noch erheblich kleiner bzw. schmaler war. In der kurzen Zwischenzeit – ein die Ausfahrt zusperrender Kegel unterstreicht das – können keine Autos herausgefahren sein. Dies deutet eine verlängerte Bühneneinstellung an, vertarnt durch einen verdeckten Kameraschnitt.

15. Sinnlos-Ballerei&coole PKWs -7.58 (8.57ff) Basis-Video contra Endprodukt

Wenn diese szenische Strecke „Bürgersteig/Strasse/Seiteneinfahrt“ wie der Gesamtablauf durch eine vorherige Nur-Kamera-Fahrt „vorgezeichnet“ worden war, dann musste sie anschliessend bei einer „Tat“-Aufspielung (obwohl leergefegt und daher Logikwidrig) ebenfalls mit „Aktion“, d.h. Schüssen belegt werden. Was hier auch passiert. Auffallenderweise geht der PKW-Verkehr auf der Straße aber völlig normal weiter seinen Gang!

16. Patronen die sich in Luft auflösen -7.58 (8.57ff) Tech-Logik-Fail

Bestätigt wird das unter 12 bereits angeschnittene Phänomen der „Phantom-Patronen“ besonders deutlich, als der Schütze die vor der Moschee gelegene Strasse unter „Feuer“ nimmt. Hier sieht man den Auswurf der Patronenhülsen – die sich aber, ein Ding der Unmöglichkeit, in der Luft AUFLÖSEN! Die wenigen Patronen die, ohne das typisch klirrende Geräusch, scheinbar den Boden erreichen verschwinden dortselbst binnen Sekundenbruchteilen wie von Zauberhand. https://153news.net/watch_video.php?v=W9956S2AYY9H

17. Keine Folgen für Autos -7.04 (9.52ff) Basis-Video contra Endprodukt

Während der „Schütze“ auf der Strasse den Einfahrtsbereich der Moschee passiert erahnen wir im rechten Blickwinkel, daß sich im Hof ein vor der Pforte geparkter silberne Van in Bewegung setzt. https://153news.net/watch_video.php?v=BGORUSUB2H4N Allerdings ignoriert der „Attentäter“ den Wagen und schiesst lieber in die leere Seiteneinfahrt. Als er über diese Gasse zurück in die Moschee geht, ist der Van bereits weg. Es gibt lediglich eine(!) Szene in der „Schüsse“ auf einen PKW gerichtet sind: Das ist das Frontscheibenshooting bei 12.50. Wo der Gefährder, trotz 3 Versuchen, nicht(s) trifft.

18. Musik widerspricht Livestream -6.55 (10.01ff) Nachbearbeitung

Hier besonders deutlich..

Im Video ist fast fortlaufend Musik zu hören, und zwar unabhängig davon, ob sich der ´Täter´im Auto, im Freien oder in der Moschee aufhält. Erklärbar wäre das nur, wenn er eine transportable Musikbox mit sich führen würde. War das so, dann stellt sich trotzdem die Frage, warum im zeitlichen In- und Nachfeld der Schüsse die Musik verschwindet. Im Prinzip ist das nur mit einer Post-Produktion zu erklären. Ein zusätzlicher Hinweis in diese Richtung bietet der ´gelungene´ Stimmungsaufbau nach den Kopfschüssen auf eine ´Flüchtende´-4.45 (12.13ff) wo die Hintergrundmusik überaus passend auf den Song „I am the God of Hellfire“ wechselt.

19. Das Murmeln und das Umkippen Tech-Fail

Auch die den Angegriffenen zugeschriebene Hintergrundakkustik fällt auf: Während des gesamten Massakers vernimmt man innerhalb der Moschee lediglich ein durchlaufendes Murmeln. Individuelle Schmerzensschreie, Zurufe, Bitten, Warnrufe sind an keiner Stelle auszumachen. Genauso irritieren die Körperreaktion der ´Opfer´: Fast alle Personen liegen beim ersten Sichtkontakt bereits bewegungslos am Boden, ohne dass man die Wirkung des Getroffen-Werdens oder Leidens in Abläufen verfolgen kann, teilweise -9.59 (6.56) lässt sich eine damit zusammenhängende Schusswirkung sogar in Frage stellen.

20. Puppen und Fotoshop? -6.00 (10.55) Basis-Video contra Endprodukt

Weiters bemerkenswert ist, daß während des „Gemetzels“ viel zu wenig Blut zu sehen ist. Das gilt zu 100% für den ersten Durchlauf; was – bei einer virtuellen Manipulation des Films – erklären würde, warum der „Täter“ die Moschee verlassen und zurückkehren „musste“, um am Eingang und an zwei oder drei Stellen des Gebetsraums wenigstens ´stehendes´ Blut dokumentieren zu können. Die Hoax-Community vermutet daher, daß die Opfer nicht ´echt waren. In einer konkreten Szenenanalyse aus diesem Umfeldhttps://153news.net/watch_video.php?v=XSY1S9AM6W8X wird anhand einer Armbewegung eines ´Opfers´ andeutet, daß die gezeigten Körper während der Filmaufnahmen nicht dort zusammen lagen, sondern daß sie aus anderem Bild- und Filmfootage per Mouseclick extrahiert und dann am Computer zusammengelegt wurden. Dabei wirkt die besprochene Armbewegung weniger zwingend als die Bein-Haltung im gleichen Bildabschnitt zu sehenden Jeansträgers; dieser scheint nämlich (eine kurzzeitige Ausleuchtung darunter unterstreicht es) zu SCHWEBEN. Unnatürliche Positonierungen finden sich auch bei anderen Opfern, so beim Eingangs des Hauptraums ´Erschossenen´7.20/8.13 dessen Beine luftseitig-angewinkelt sind – was eher an eine Puppe als einen Menschen erinnert.

21. Die ausgezogenen Schuhe -5.08 (11.47ff) Logik-Fail

Beim endgültigen Verlassen der Moschee hält der „Schütze“ vom Eingang des Gotteshauses aus auf 2 ´Flüchtende an´, die durch ein Seitentürchen des Geländes entkommen. Sie zu treffen ist aufgrund der Entfernung, der Bewegung und des sehr engen Schusswinkels eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Aber er scheint es mit zwei Schüssen zu schaffen. Die Kamerafahrt hin zum Opfer zeigt, daß das Türchen (wieder?) geschlossen ist, einen Meter neben der Frau stehen, warum auch immer, ihre Schuhe. Als der Täter der noch lebenden Frau in den Kopf ´schiesst´ fliegen ihre halblangen Haare wie unter Wirkung eines starken Föhns zur Seite während die Hand der tödlich Getroffenen zum Kopf greift. Der Strassenverkehr bewegt sich währenddessen ruhig und normal. Die zweite, ´entkommene´ Person wurde von den Medien bisher nicht präsentiert.

22. Das fehlende Wagenruckeln -4.29 (12.26ff) Basis-Video contra Endprodukt

Als sich der ´Täter´ mit seinem Auto vom ´Tatort´ entfernt ´überfährt´ er ebendiese Frau. Dabei fällt der im Inneren des Wagens wahrnehmbare „Holperer“ so gering aus, daß man meint, das Überfahren der Leiche würde gar nicht stattfinden.

23. Ruhe am Chaostag -4.27 (12.28ff) Basis-Video contra Endprodukt

Während der „Flucht“ bzw. auf der „Fahrt zur Linwood-Moschee“ ist, obwohl die Polizei bereits 2 Minuten nach den ersten Schüssen alarmiert war und 20 Ambulanzwagen auf dem Weg sind, nur einmal eine Sirene zu hören.

24. Die unzerstörbare Frontscheibe -3.58 (12.50ff) Tech-Logik-Fail

Kurz vor Ende des Videos ´feuert´ der ´Schütze´ dreimal aus dem Wageninneren durch die Frontscheibe – eine sichtbare Zerstörungswirkung bleibt aus. Auch die Täter-Zugriffs-Aufnahme zeigt hier keine nennenswerte Beschädigung an. https://www.stuff.co.nz/national/crime/111328483/video-captures-moment-police-arrested-shooting-suspected

Rätselhaft auch die fehlende Akkustikauswirkung: In der Realität ist der Schußknall – in einem geschlossenen und erst recht einem so kleinen Raum potenziert – bei echter Munition gewaltig. Der Schütze wäre dann erst einmal ´taub´ und das Mikrofon hätte hier übersteuern müssen. Das heißt das Aufnahmegerät hätte weitere Töne in gleicher Spur gar nicht mehr verarbeiten können- was hier aber nicht passiert.

Conclusio

Fakt ist, daß jene, die darauf hinweisen, das Ereignis sei nicht ´echt´, etliche Punkte für sich haben.

  1. 52 Schuss aus einem 30erMagazin
  2. selbstauflösende Patronen
  3. fehlende Munitionswirkungen auf Wänden und Scheiben
  4. besockte Barfußopfer

All das sind echte Killerargumente gegen die Glaubwürdigkeit der Filmabläufe und somit gegen das offizielle Narrativ.

Andererseits liegen klare Belege dafür vor, daß das Bekenntnisvideo zielgenau „produziert“ und bearbeitet wurde, vor der Tat, in zwei Durchgängen: In einem ersten, bei dem die Amokstrecke in reiner Kamerafahrt aufgenommen wurde und in einem zweiten, in den man dann nachträglich die aufrüttelnden Action-Szenen „einlegte“. Zum Teil mit Bluebox/Greenscreen-Effekten, mit Fotoshoppings und Bildeinrückungen, möglicherweise kamen sogar Puppen und – typisch für Übungen – sogenannte Crises Actors zum Einsatz.

Die Frage ist: Wer führte hier die politische Regie? Die Moscheebetreiber und die neuseeländische Regierung mitsamt der nachgeordnet ermittelnden Polizei wären hier erstverdächtig, weil sie das gezeigte – angenommen fiktive – Narrativ durchhalten. Warum sie aber einen derart zweifelhaften Beweisfilm gedreht haben sollten bleibt rätselhaft. Es mag ein reiner Übungsfilm sein, konzipiert für den internen Gebrauch, an diesem Tag. Der Streifen kann aber auch von neuseeländischer Seite weitergehende Aussenabsichten verfolgt haben.

Hier wie dort steht der Verdacht im Raum, daß das Produkt von Dritten abgezweigt bzw. aufgesattelt wurde um daraus – im wahrsten Sinne des Wortes – einen eigenen Film zu produzieren. Und so die neuseeländische Regierung unter Druck setzten. Die volle Wahrheit werden wir vermutlich nie erfahren.

Ende des Gastbeitrags

War der Zweite Weltkrieg ein Völkermordkrieg gegen Deutschland?

(links, Mainstream (((media))) befürwortete die Sterilisation von 48 Millionen Deutschen, bevor es zu jüdischen Massenmorden kam.)

Konzentriert sich der Fokus auf den jüdischen Holocaust? Verschleiern die Tatsachen, dass der Zweite Weltkrieg ein Völkermordkrieg gegen Deutschland gewesen sein könnte durch die Zentralbanker der Illuminaten?

Es scheint weit hergeholt zu sein, aber wenn wir bedenken, dass Angela Merkel  einen Völkermord verfolgt könnte die aktuelle Migrantenpolitik diese”revisionistische” Interpretation auch bestätigen.

Ich präsentiere sechs Auszüge, die die Ansicht unterstützen, dass die Illuminaten eine langfristige Politik der Vernichtung von Deutschen verfolgten, die auf weiße Nationen im Allgemeinen ausgedehnt wurde.  

1) Theodore N. Kaufman, der Autor von Germany Must Perish, war ein in Manhattan geborener jüdischer Geschäftsmann, der auch Vorsitzender einer Gruppe war, die sich “American Federation for Peace” nannte. Die erste Ausgabe dieses schlanken Bandes erschien Anfang 1941. Die Vereinigten Staaten waren offiziell noch neutral, d.h. vor dem Pearl Harbor-Angriff vom 7. Dezember 1941, der die USA offen in den Zweiten Weltkrieg führte.

Kaufmans leidenschaftlicher Vorschlag zur systematischen Sterilisation der gesamten deutschen Bevölkerung wurde in der amerikanischen Presse respektvoll aufgenommen, darunter auch Rezensionen in einer Reihe von Zeitungen. Eine Rezension im wöchentlichen Time Magazine vom 24. März 1941 nannte Kaufman’s Plan eine “sensationelle Idee”.

Der deutsche Propaganda-Chef Joseph Goebbels nahm das Buch mit Freude zur Kenntnis. “Dieser Jude[Kaufman] hat dem Feind einen schlechten Dienst erwiesen”, kommentierte Goebbels privat. “Wenn er das Buch auf meinen Wunsch hin geschrieben hätte, hätte er es nicht besser machen können.”

Auf seine Anweisung hin hat die deutsche Presse Kaufmans Forderung nach Völkermord aufgegriffen. Ein Artikel über das Buch in der Berliner Tageszeitung Der Angriff vom 23. Juli 1941 erschien unter Schlagzeilen, die es einen “Diabolischen Plan zur Vernichtung des deutschen Volkes” und ein Werk des “alttestamentlichen Hasses” nannten. Auszüge erschienen z.B. auch in der bundesweit erscheinenden Wochenzeitung Das Reich, 3. August 1941.
(Weitere Beispiele unter Link):

Es gibt nur noch einen Weg, die Welt für immer vom Germanismus zu befreien – und das ist die Quelle, aus der diese kriegsgelüsteten Seelen hervorgehen, indem man die Menschen in Deutschland daran hindert, ihre Art immer wieder zu reproduzieren. Diese moderne Methode, die in der Wissenschaft als Eugenische Sterilisation bekannt ist, ist gleichzeitig praktisch, human und gründlich. Sterilisation ist zu einem Begriff der Wissenschaft geworden, als das beste Mittel, um die menschliche Rasse von ihren Außenseitern zu befreien: dem degenerierten, dem Wahnsinnigen, dem Erbverbrecher [……….. Wenn man erkennt, dass solche Gesundheitsmaßnahmen wie Impfungen und Serumbehandlungen als direkter Nutzen für die Gemeinschaft angesehen werden, kann die Sterilisation des deutschen Volkes sicherlich nicht umhin, als eine große Gesundheitsmaßnahme angesehen zu werden, die von der Menschheit gefördert wird, um sich für immer gegen das Virus des Germanismus zu immunisieren”.

“Die Bevölkerung Deutschlands, mit Ausnahme der eroberten und annektierten Gebiete, beträgt etwa 70.000.000.000 Menschen, die sich fast zu gleichen Teilen auf Männer und Frauen verteilen. Um den Zweck des deutschen Aussterbens zu erreichen, müsste man nur etwa 48.000.000.000 sterilisieren – eine Zahl, die aufgrund ihrer begrenzten Fortpflanzungsfähigkeit Männer über 60 Jahre und Frauen über 45 Jahre ausschließt.”

2. Der Hooton-Plan – Ein Plan ähnlich wie Kaufman’s wurde während der Kriegsjahre von einem prominenten amerikanischen Anthropologen herausgegeben. In einem Artikel mit der Überschrift “Breed War Strain Out of Germans” in der New Yorker Tageszeitung P.M., 4. Januar 1943, legte Ernest Hooton einen “Outbreeding”-Plan vor, der “den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zerstören und gleichzeitig die begehrten deutschen biologischen und soziologischen Fähigkeiten erhalten und verewigen sollte”. (Siehe auch: Benjamin Colby, Twas a Famous Victory, 1974, S. 131.)

Der Vorschlag des Professors der Harvard University forderte eine genetische Transformation der deutschen Nation, indem er die Paarung von deutschen Frauen mit ausländischen Männern, die in großer Zahl ins Land gebracht würden, und von deutschen Männern, die außerhalb Deutschlands gewaltsam festgehalten würden, mit nicht-deutschen Frauen fördert. Zehn bis zwölf Millionen deutsche Männer würden unter alliierter Aufsicht in Ländern außerhalb Deutschlands zur Zwangsarbeit eingesetzt, um ihre Wirtschaft wieder aufzubauen. “Die Ziele dieser Maßnahme”, so Dr. Hooton, “sind die Reduzierung der Geburtenrate von “reinen” Deutschen, die Neutralisierung der deutschen Aggressivität durch Ausbrütung und Entstaatlichung indoktrinierter Personen”.

Dieser Plan, so schätzte Hooton, würde mindestens 20 Jahre benötigen, um umgesetzt zu werden. “In dieser Zeit”, so fuhr er fort, “fördern auch die Einwanderung und Niederlassung von Ausländern, insbesondere von Männern, in den Bundesländern.”

 

(Die Bundesregierung weist Migranten in der Rassenmischung an)

In den Jahrzehnten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zeigt sich etwas vom Geist der völkermörderischen Kaufman- und Hooton-Pläne in der deutschen Bevölkerungs- und Einwanderungspolitik. Seit der Niederlage des Landes 1945 ist die deutsche Geburtenrate unter das Ersatzniveau gesunken, Millionen von rassisch und kulturell fremden Migranten wurden als Siedler in Deutschland aufgenommen, die Zahl der Kinder gemischter Ethnien hat stark zugenommen, und der ethnisch-kulturelle Charakter eines Großteils des Landes hat sich vor allem in den größeren Städten drastisch verändert.

3.  Der Morganthau-Plan – Im Sommer 1944 entwickelten der jüdische US-Finanzminister Henry R. Morgenthau, Jr. und der jüdische Hilfssekretär Harry Dexter White, ein sowjetischer Agent, den Morgenthau-Plan, der formal bekannter ist als der Treasury-Plan für die Behandlung Deutschlands…..Der Morgenthau-Plan hätte bei seiner Verabschiedung in den ersten zwei Jahren nach Kriegsende zum Verhungern und zur Seuche von zehn Millionen Deutschen geführt, dazu kommen eine Million bei den Sättigungsbomben und drei Millionen bei der Zwangsvertreibung aus den Ostgebieten Deutschlands. Sowohl Roosevelt als auch Churchill haben den Plan unbedacht paraphiert, wie diese Dokumente zeigen.

(Angela Merkel mit ihren B’nai B’rith Handlern, die Freimaurerzeichen machen)

Vereinfacht ausgedrückt, bestand das Ziel des Morgenthau-Plans darin, Deutschland zu deindustrialisieren und sein Volk nach dem Sieg des Krieges auf eine pastorale Existenz zu reduzieren. Wenn dies gelingen würde, würden die militaristischen Deutschen nie wieder aufstehen, um den Frieden der Welt zu bedrohen. Das war die Begründung für die gesamte Planung, aber hinter dem offensichtlichen Motiv verbirgt sich etwas anderes. Das versteckte Motiv wurde im September 1946, mehr als ein Jahr nach dem Zusammenbruch der Deutschen, in einer syndizierten Kolumne in der New York Herald Tribune enthüllt. Das eigentliche Ziel der vorgeschlagenen Verurteilung “ganz Deutschlands zu einer dauerhaften Kartoffelnahrung zu machen” war die Vergemeinschaftung der besiegten Nation. “Der beste Weg für das deutsche Volk, in die Arme der Sowjetunion getrieben zu werden”, wurde betont, ” war es, dass die Vereinigten Staaten als Verfechter des wahllosen und harten Elends in Deutschland auftraten.”

  1. Der Genozid-Terroranschlag auf deutsche Städte, der je nach Quelle zwischen 500.000 und drei Millionen Zivilisten tötete.

“Eine große Unbeholfenheit in Bezug auf Churchills Kriegsführung liegt in der geheimen britischen Politik des sogenannten “Area Bombing”, die Anfang 1942 verabschiedet und von (Lord) CP Snow in den Godkin Lectures an der Harvard University 1960 skizziert wurde (veröffentlicht in seinem Buch Science and Government, Oxford University Press 1961). Snow hatte einen Insider-Blick auf die Entwicklung dieser Richtlinie. Er beschreibt, wie der finstere Professor FA Lindemann (später Lord Cherwell, Churchills wissenschaftlicher Chefberater) das britische Kabinett davon überzeugt hat, die Politik zu verfolgen, Bombenangriffe hauptsächlich gegen deutsche Arbeiterhäuser durchzuführen. Die bürgerlichen Häuser haben zu viel Platz um sich herum und sind daher an Bombenabfälle gebunden; Fabriken und “militärische Ziele” waren längst vergessen, außer in offiziellen Bulletins, da sie viel zu schwer zu finden und zu treffen waren” (S. 48). Schnee fragt: “Was werden die Menschen der Zukunft von uns halten? Werden sie sagen…. wir waren Wölfe mit den Gedanken der Menschen? Werden sie denken, dass wir unsere Menschlichkeit aufgegeben haben? Sie werden das Recht haben. (p 49). Glücklicherweise muss sich Schnee keine Sorgen machen. Es gab und gibt so mächtige Eigeninteressen, die sich für die Bewahrung der Mythen des Zweiten Weltkriegs einsetzen, dass sogar die historischen Fakultäten der Universitäten in den meisten Fällen bei der Vertuschung geholfen haben. (David Irving sagt, der Bomber Harris erinnerte mich daran, dass Dresden auf Drängen von Churchill stattfand).

  1.  Die Vergewaltigung von über zwei Millionen deutschen Frauen durch sowjetische Truppen nach dem Krieg. Siehe auch Hellstorm – The Real Genocide of Germany.

Eisenhower hat nach dem Krieg bewusst den Tod von einer Million deutscher Kriegsgefangener verursacht. Schätzungsweise eine Million weitere starben in russischer Gefangenschaft.

  1.  Der Coudenhove-Kalergi-Plan —Fazit

Dieser völkermörderische  freimaurerische jüdische Krieg gegen die Deutschen wurde auf die weißen Nationen im Allgemeinen ausgedehnt.

 

Die geheime Geschichte – wie eine satanische Sekte die Welt kaperte | Wolfgang Eggert

Die Geheime Geschichte
Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte

1.    Die religiösen Trägerschaften
2.    Das Bündnis mit der Holländischen Monarchie, Aufbau des
Zentralbankwesens
3.    Die Eroberung Britanniens
4.    Die Übernahme des britischen Finanzmarktes
5.    Der Aufbau der Freimaurerei
6.    Das Langzeit-Bündnis mit dem britischen Königshaus
7.    „Der noachidische Versklavungsplan“
8.    Dunkelrabbi Falk – Inspirator der revolutionären Hochgradfreimaurerei
9.    Der Grand Orient und die US-Revolution
10.     Dunkelrabbi Falk – Inspirator des Illuminaten Ordens
11.     Die Illuminaten in der französischen Farbenrevolution
12.     Zewis Nachfolger Jakob Frank
13.     Frank und Falks „Asiatische Brüder“
14.     Die Chassiden-Dynastie Rothschild
15.     Frankismus + Rothschild = „Zur Aufgehenden Morgenröte“
16.     Aufgehende Morgenröte … Golden Dawn#
17.     Marx Frankistisch-Zionistisch Freimaurerische Ideengeber
18.     Rothschild’sche Vetternwirtschaft: Kommunismus
19.     Das frankistische Politikbankhaus Kuhn, Loeb + Co
20.     Rockefeller, der Shabbes-Goy
21.     Die Eroberung der US-Geldwirtschaft
22.     Das frankistische-chassidische Kind „Zionismus

Judaisiertes Christentum: Die Front für die Neue Weltordnung — Sen. McCarthy

Judaisiertes Christentum: Die Front für die Neue Weltordnung — Sen. McCarthy

25. August 2018

Ein Jahr vor seinem Tod stellte Senator Joseph McCarthy die Verbindung zwischen Freimaurerei, Kommunismus und Judentum her. Er zitierte den britischen General Charles Cornwallis 1781 als Prophezeiung für die Übernahme Amerikas durch die Freimaurer (Kommunisten).

“Cornwallis wusste sehr wohl, dass seine militärische Niederlage nur der Beginn einer Weltkatastrophe war, die universell sein würde, und dass Unruhen weitergehen würden, bis die Kontrolle des Geistes durch eine falsche Religion erreicht werden konnte. Was er vorausgesagt hat, ist eingetreten. Eine kurze Skizze der amerikanischen Religionsgeschichte und wir haben gesehen, wie die Freimaurerei in jede Kirche in Amerika mit ihrer verschleierten phallischen Religion eingeflossen ist.”

(ab 14. Januar 2010)

“Eure Kirchen werden die Religion des Juden lehren.”

(Sen. Joseph McCarthy gehörte zu den ersten, die kommunistische Übernahme der USA bemerkten)

Auszug aus einer Rede von 1956, “GEORGE WASHINGTON’S SURRENDER” von Senator Joseph McCarthy (1908-1957.)

“Und viele aus dem Volk des Landes wurden Juden.” Esther 9:17 Uhr.

“Das Geständnis von General Cornwallis an General Washington in Yorktown (17. Oktober 1781) wurde von Historikern gut versteckt. Geschichtsbücher und Lehrbücher lehren seit Jahren, dass, als Cornwallis seine Armee General Washington übergab, die amerikanische Unabhängigkeit kam, und wir glücklich bis zum Ende des zwanzigsten Jahrhunderts lebten.”

“Jonathan Williams schrieb 1781 in seinen “LEGIONS OF SATAN”, dass Cornwallis Washington offenbarte, dass “ein heiliger Krieg nun gegen Amerika beginnen wird, und wenn er beendet ist, wird Amerika angeblich die Zitadelle der Freiheit sein, aber ihre Millionen werden unwissentlich treue Untertanen der Krone sein”.

Cornwallis fuhr fort, zu erklären, was ein Widerspruch zu sein scheint:

“Eure Kirchen werden benutzt werden, um die Religion des Juden zu lehren, und in weniger als zweihundert Jahren wird die ganze Nation für die göttliche Weltregierung arbeiten. Die Regierung, die sie für göttlich halten, wird das Britische Empire sein. Alle Religionen werden vom Judentum durchdrungen sein, ohne von den Massen bemerkt zu werden, und sie werden alle unter dem unsichtbaren, allsehenden Auge des Großarchitekten der Freimaurerei stehen.”

And in der Tat George Washington selbst war ein Maurer, und er hat durch eine verlogene Religion das zurückgegeben, was er mit seiner Armee gewonnen hatte.

“Cornwallis wusste sehr wohl, dass seine militärische Niederlage nur der Beginn einer Weltkatastrophe war, die universell sein würde, und dass Unruhen weitergehen würden, bis die Kontrolle des Geistes durch eine falsche Religion erreicht werden konnte. Was er vorausgesagt hat, ist eingetreten. Eine kurze Skizze der amerikanischen Religionsgeschichte und wir haben gesehen, wie die Freimaurerei in jede Kirche in Amerika mit ihrer verschleierten phallischen Religion eingeflossen ist.

“Darby und die Plymouth-Brüder brachten ein jüdisches Christentum nach Amerika. Die Freimaurer Rutherford und Russell begannen das Judentum der Zeugen Jehovas, das jetzt weltweit mit ihrer Botschaft vom göttlichen Königreich ist. Mason Joseph Smith begann das mormonische Judentum mit seiner jüdischen Lehre des Millenniums.

Der Millenniumismus ist der Glaube, dass es ein Goldenes Zeitalter oder Paradies auf Erden geben wird, in dem “Christus regieren wird” vor dem endgültigen Gericht und dem zukünftigen ewigen Zustand (der Neue Himmel und die Neue Erde). Tatsächlich wird dies die Herrschaft der freimaurerisch-jüdischen (Illuminaten) Bankiers sein, die von den luziferischen Antichristen angeführt werden.

(Heute wahr)

” Um die Jahrhundertwende erschien die Scofield-Bibel mit einer jüdischen Interpretation der Prophezeiungen. Mit dem breiten Einsatz dieser ” nützlichen ” Hilfe sind alle amerikanischen Kirchen schweigend zu Synagogen geworden. Wir haben jetzt baptistische Juden, methodistische Juden, Juden der Kirche Gottes, abtrünnige katholische Juden und viele protestantische Juden in ganz Amerika. Wir sind Aliens in unserem eigenen Land wegen ihrer falschen Religion. Alle beten um göttliche Befreiung in jene “Göttliche Regierung”, von der Cornwallis wusste, dass sie das britische Empire ist.

“Eine falsche Religion wurde benutzt, um uns in Treue zu unseren Feinden von Yorktown und Bunker Hill zu täuschen. Nein! Es wurde keine Waffe abgefeuert, aber der unsichtbare und bösartige Prozess der Eroberung Amerikas mit der Religion des Juden ging unvermindert weiter.

(Cornwallis, ein Freimaurer, kannte den Plan)

“Der Union Jack wurde mit religiöser Täuschung in unsere Herzen gepflanzt. Alles ist “legal”, “verfassungsrechtlich”, “frei” und vollständig in unserem heiligsten Vertrauen – unseren Kirchen – geschehen. Religiöse Täuschung ist eine schmerzlose Impfung gegen die Wahrheit. Es kann nicht durch eine Operation aus dem Gewissen genommen werden, aber es ist der Motivator unseres Handelns und steuert direkt unser Leben.

“Wenn der Mensch der falschen Religion nachgibt, ist er nicht mehr rational, weil er keinen Gedanken mehr hat. Sein Leben wird von dem kontrolliert, der seine Religion kontrolliert.

“Der Schleier der falschen Religion ist das Schwert des Damokles und seine Macht, die Menschheit zu kontrollieren, trotzt sogar der Vorstellung der Tyrannen, die sie benutzen.”

“Das soll nicht heißen, dass George Washington freiwillig oder wissentlich ein Verräter war. Er wurde in einen satanischen Orden verführt, der den Verstand der Menschen heimtückisch kontrolliert. So haben amerikanische Staatsmänner und Militärführer im Laufe der Jahre Hilfe und Treue zu den Feinden der Vereinigten Staaten geleistet, weil sie keine Kenntnis von der unsichtbaren List hatten, die dieses Land heimsucht.

Meine Augen wurden geöffnet, als mein Kollege aus Ohio mir Wagners “FREEMASONRY AN INTERPRETATION” überreichte. Wenn jeder Amerikaner es lesen würde, würde er nicht mehr fragen, warum und wie es passiert ist.”

Destruktives Dogma der Kabbalisten weiht die Menschheit dem Untergang

ISIS, das neueste Meisterwerk der Illuminaten
ISIS, das neueste Meisterwerk der Illuminaten

Weshalb entfachen die Illuminaten Kriege? Im Sinne ihrer Anhängerschaft der Kabbala (der Freimaurerei) sind sie entschlossen, die gesellschaftliche Ordnung zu zerstören, was die Voraussetzung für die Errichtung einer weltumspannenden kommunistischen Diktatur darstellt. Im Grunde genommen müssen Kabbalisten die Welt umkehren, sodass Satan an oberster Stelle stehen kann.

Alle Kriege sind dafür vorgesehen, die nichtsnutzigen Goyim zu versklaven und zu töten, welche sich bereitwillig die Rolle von Verrätern und Betrogenen zu eigen machen.

von Henry Makow Ph.D.

Die kabbalistische Lehre der Zerstörung liefert den Schlüssel zum Verständnis des Weltgeschehens.

Der Kabbala zufolge, welche die geheime Doktrin des Judaismus und der Freimaurerei ist, sind „das Böse und Unheil endemische Faktoren im Schöpfungsprozess. Ohne das Böse könnte das Gute nicht existieren, ohne Zerstörung könnte keine Schöpfung stattfinden.“ (Byron L. Sherwin, Kabbalah: An Introduction to Jewish Mysticism, S. 72)

Die Kabbalisten glauben, dass die Alte (christliche) Ordnung schonungslos zerschlagen werden muss, ehe die Neue (satanische) Weltordnung auf der Grundlage der Kabbala aufgebaut werden kann.

Demzufolge lautet der Leitspruch der Illuminaten: „Ordnung aus dem Chaos“. Daher vertritt das Kommunistische Manifest unter dem Deckmantel des Staates die Zerstörung der Nation, Religion und Familie und den Transfer des gesamten privaten Vermögens an die dem Illuminatenorden angehörenden Bänker.

Die Doktrin der Zerstörung liefert die Erklärung, weswegen Krieg und Revolutionen von grundlosem Völkermord, Terror und Vernichtung gekennzeichnet sind.

Sie erklärt die Verbannung von Gott aus dem öffentlichen Diskurs und die weitreichende Akzeptanz von Obszönität, Pornografie und des Okkulten. Sie begründet die Offensive gegen das Geschlecht und die Ermunterung der Heterosexuellen zur Homosexualität. Sie macht die Serie von Terrorakten unter falscher Flagge begreiflich, welche das Leben der heutigen Zeit prägen.

Sie erläutert, warum die Menschheit mit einem Fluch von kein Ende nehmenden Krisen und Katastrophen belegt zu sein scheint. Sie werden von den Illuminaten eingefädelt, um alles, das von der gesunden göttlichen Ordnung zeugt, sei es spirituell oder natürlich, anzugreifen oder zu zerstören.

Die Illuminaten

Die heutigen Illuminaten gingen aus der satanischen jüdischen Irrlehre, dem „sabbatianischen Frankismus“, im 17. und 18. Jahrhundert hervor. Die Bänker und die Hälfte der Juden Europas zogen sich diese Seuche zu und übertrugen sie mittels der Freimaurerei auf die nichtjüdischen Eliten.

So charakterisieren die den Illuminaten angehörenden Juden die „jüdische“ Rolle in Bezug auf die Zerstörung der Zivilisation.

Beispielsweise schreibt Maurice Samuel in seinem Buch „You Gentiles“ (1924):

„Wir sind in allem Zerstörer – selbst in den Instrumenten der Zerstörung, zu denen wir zur Erleichterung greifen … Wir Juden, wir, die Zerstörer, werden für immer die Zerstörer bleiben. Nichts, was Ihr unternehmt, wird unseren Bedürfnissen und Ansprüchen genügen. Wir werden immerzu zerstören, da wir unsere eigene Welt haben wollen.“ (S. 155)

Im Jahre 1928 verfasste Marcus Ravage, ein jüdischer Biograf der Rothschilds, einen Artikel mit dem Titel „Ein tatsächlicher Anklagefall gegen die Juden“.

„Ihr habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben Eure natürliche Welt in Besitz genommen, Eure Ideale, Euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben. Wir waren die letzte Ursache nicht nur vom letzten Krieg, sondern von fast allen Euren Kriegen. Wir waren die Urheber nicht nur der russischen, sondern aller größeren Revolutionen in Eurer Geschichte. Wir haben Uneinigkeit und Durcheinander in Euer persönliches und öffentliches Leben gebracht. Wir tun es heute noch. Niemand kann sagen, wie lange wir das noch tun werden.“

(Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage: A Real Case Against the Jews und Commissary to the Gentiles. Englischer Originaltext mit deutscher Übersetzung, 1937, S. 7; Originaltext erschienen in The Century Magazine, Januar 1928, Vol. 115, No. 3, S. 346-350)

Die meisten Juden (und Liberale/Linke im Allgemeinen) sind sich dieses kabbalistischen Komplotts nicht bewusst. Sie wurden durch heuchlerische Appelle an Idealvorstellungen von „sozialer Gerechtigkeit“ und „Gleichheit“ überlistet.

Warum die Kabbala satanisch ist

„Religio“ bedeutet „nach innen zu gehen“, d. h. Gott „zu erfahren und Ihm zu gehorchen“. In jeder wahrhaften Religion begreift Gott absolute spirituelle Ideale in sich – Liebe, Wahrheit, Gerechtigkeit, Güte, Schönheit, Harmonie – rein und unberührt. Gott ist nichts weniger als Moral – also das Gute.

Das Böse ist die Abwesenheit Gottes, ebenso wie die Dunkelheit das Nichtvorhandensein des Lichts ist.

Die Kabbala besagt, dass Gott nicht erfahrbar und formlos ist. Das ist Satanismus. Man kann Gott nicht gehorchen, wenn man Ihn nicht erkennen kann.

„Für den Kabbalisten ist Gott ein unendliches Meer des Seins (En Sof) ohne jede Beschränkung; somit ohne irgendwelche Eigenschaften, ohne Begehr oder Wille jedweder Art. Er ist vollends unergründbar.“ (Jacob Agus, The Meaning of Jewish History, 1963, S. 286)

Tatsächlich ist Gott Vollkommenheit, die Form, welche für die menschliche Entwicklung erforderlich ist. „Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist.“ (Matthäus 5:48)

Wahre Religion nimmt an, dass Gott in der menschlichen Seele gegenwärtig ist. Dieser Stimme, dem Gewissen zu folgen, ist das, was uns menschlich macht.

Jeder, der die Existenz Gottes bestreitet, ist ein Satanist und kein Atheist.

Die Kabbala ist satanisch, da sie behauptet, dass das Böse Teil Gottes ist: „Gott hat zwei Seiten, [beide] sind im Grunde genommen eins; was wir als Böses erfahren, ist genauso göttlich wie das, was wir als gut empfinden.“

Daraus entstand diese Redensart, welche heutzutage weite Verbreitung findet: „Alles ist gut.“

Die kabbalistische Auslegung führt weiter aus:

„Viele Schriften in der Kabbala, einschließlich des Zohar, besagen, dass der Auftrag nicht darin besteht, das Böse zu vernichten, sondern es an seinen Ursprung zurückzuführen – „die linke Linie mit der rechten Linie zu verbinden“, wie es in der zoharischen Metapher ausgedrückt wird, oder „die gefallenen Funken emporzuheben“, wie es in der lurianischen Kabbala heißt. Im Chabad-Chassidismus wird die Behauptung geäußert, dass das Böse als Teil der göttlichen Offenbarung selbst existiert. Zu denken, dass das Böse wahrlich von Gott getrennt ist, ist allerdings an sich die Essenz des Bösen, welche gerade die Illusion der Trennung ist.“

„Sich von der realen Gegebenheit des getrennten Bösen zu lösen und wirklich anzuerkennen, dass die Sitra Achra [Unreinheit, das Okkulte, das Böse] eine Facette der Göttlichkeit ist, ist in der Theorie ein Leichtes und gestaltet sich in Wirklichkeit als überaus schwierig. … Dennoch ist die Erkenntnis, soweit es möglich ist, dies zu bewerkstelligen, in der Tat lebensverändernd. Alles ist von Göttlichkeit durchdrungen.“

Die Kabbalisten glauben außerdem an die „Erlösung durch Sünde“, d.h. sie übertreten absichtlich das Alte Gesetz, indem sie Böses tun (Ehebruch, Inzest, Pädophilie). Die Zerstörung der Zivilisation (d.h. Chaos) werde die Wiederkehr des Messias (des Antichristen) herbeiführen, welcher die Welt gemäß den kabbalistischen Vorgaben wiederaufbauen wird, wobei die dem Illuminatenorden angehörenden Bänker Gott spielen.

All dies ist Satanismus. Gott ist grundsätzlich gut. In einer wahren Religion gehorcht man Gott nicht, indem man Übeltaten begeht oder indem man für sich in Anspruch nimmt, dass das Böse Teil Gottes ist.

Satanisch besessen

Nennt es Illuminismus, Säkularismus, Luziferianismus, Humanismus, Paganismus oder das Okkulte: All das ist die Kabbala.

Die heutige westliche Zivilisation hat keine moralische Legitimität (keine Zukunft), da sie auf einer Auflehnung gegen Gott gründet, welcher den Weg unserer geistigen Entwicklung repräsentiert.

Die Menschheit wurde von Psychopathen gekapert, die darauf versessen sind, die „alte Ordnung“ zu zerschlagen und an deren Stelle eine bizarre, solipsistische, grausame, verdorbene Dystopie zu errichten.

Diese Psychopathen kontrollieren unsere Staatskredite und die Massenmedien. So sind sie in der Lage, unsere Führer zu kaufen und die Gesellschaft dazu zu verleiten, ihren eigenen Niedergang willkommen zu heißen.

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Wurden die Weltkriege inszeniert - Admiral Canaris 1940 - Deutschland verliert zweiten Weltkrieg - Henry MakowWurden die Weltkriege inszeniert? Ein Ausschnitt aus Prinz Michel Sturdzas Werk mit dem treffenden Titel „The Suicide of Europe“ (1968) ließ meine Alarmglocken schrillen.

Im August 1940, als Westeuropa von den Nazis besetzt war, informierte Admiral Canaris, der Chef der Deutschen Abwehr den rumänischen Außenminister, dass Deutschland den Krieg verlieren werde.

von Henry Makow Ph.D.

Sturdza war von September 1940 – Januar 1941 rumänischer Außenminister. Er war ein Führer in der pronationalsozialistischen, antikommunistischen, nationalistischen christlichen „Legionärsbewegung“. Die Nazis, die wie ihre kommunistischen Gegenspieler Illuminaten waren, waren allen „nationalistischen“ Bewegungen feindlich gesinnt. Sie stürzten binnen kurzem die Legionäre und steckten diese Patrioten in Konzentrationslager.
Prinz Michel Sturdza Hochzeit - Wurden die Weltkriege inszeniert
Prinz Michel Sturdza bei seiner Hochzeit
Bevor Sturdza sein Amt übernahm, besuchte er Berlin. Keiner mit Ausnahme des Admirals Wilhelm Canaris, des gerissenen Chefs der Abwehr des deutschen militärischen Geheimdienstes, wollte mit ihm sprechen.
Canaris hatte ein Anliegen, das Sturdza überraschte. Er ersuchte ihn, mit Canaris‘ Mann in Bukarest zusammenzuarbeiten, einem gewissen Moruzov, den Sturdza im Verdacht hatte, ein kommunistischer Agent zu sein.
Als er diesbezüglich nachgehakt hatte, sagte Canaris, dass Moruzov die „besten Informationen hinsichtlich militärischer Vorbereitungen Sowjetrusslands lieferte“.
Bevor er Berlin verließ, erhielt Sturdza Besuch von Canaris‘ Stellvertreter, einem Hauptmann Müller, „Überbringer der abermals drängenden Forderungen seines Vorgesetzten, was mich und meine Frau fassungslos machte“.
„Hauptmann Müller informierte uns darüber, dass Großbritannien niemals eine Niederlage beigebracht worden war und es nie besiegt werden würde. Er fügte hinzu:
‚Was ich Ihnen gerade erzähle, stammt von einem preußischen Offizier und könnte möglicherweise als Hochverrat angesehen werden. Seien Sie jedoch achtsam. Übernehmen Sie unter keinen Umständen als Außenminister ihres Landes die Verantwortung, es in den Krieg zu treiben, in dem Sie Großbritannien gegenüber stehen. Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.‘“

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Diese Aussage eines Funktionsträgers der Abwehr im August 1940 war sonderbar, als Deutschland gerade Frankreich und weite Teile Europas eingenommen hatte und unbesiegbar erschien.
The Suicide of Europe - Prince Michel Sturdza - Wurden die Weltkriege inszeniertSturdza dachte, dass er auf die Probe gestellt wurde und war verhalten. „Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, dass ich mit dem größten Spionagering von Verrätern in Kontakt gestanden hatte, der in der gesamten Kriegsgeschichte, gleich welchen Landes, bekannt war.“ (S. 162)

Canaris, der griechisch-jüdischer Abstammung gewesen sein dürfte, sabotierte in der Tat die Kriegsanstrengungen der Nazis. Sturdza glaubt, dass sein Spionagering die Hauptursache der Niederlage der Nazis war. Nach einem fehlgeschlagenen Versuch, einen Mordanschlag auf Hitler zu verüben, wurden seine Mitglieder von der Gestapo gefoltert und brutal ermordet.

Natürlich wurden sie als mutige Helden dargestellt: von Prinzipien geleitete Humanisten, die der faschistischen Gewaltherrschaft Widerstand leisteten. Ich hoffe, dass dies der Fall ist.

Tatsächlich deutet die Aussage „Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.“ jedoch auf eine andere Absicht bzw. einen größeren Plan hin. Wurden die Weltkriege inszeniert?

Sind mehr als zwei Weltkriege geplant?

Anmerkung der Redaktion: Es gibt Hinweise darauf, dass von Freimaurern wie Albert Pike nicht zwei, sondern drei Weltkriege geplant wurden, wie hier im Video dargelegt wird:

Der Hauptsitz der kommunistisch-kapitalistischen Internationale befindet sich in der City of London. Die Bank of England finanzierte die Kriegsmaschinerie der Nazis genauso wie sie die bolschewistische Revolution mit Geldmitteln unterstützte. Die Bänker inszenierten den Zweiten Weltkrieg, um die großen Nationalstaaten Europas zu zerschlagen und die Blüte der neuen Generation auszulöschen.
Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowWar Canaris ein Illuminat oder ein Handlanger der Illuminaten? Allem Anschein nach wollte er Hitler stürzen und den Krieg frühzeitig beenden, aber die Alliierten bestanden auf einer „bedingungslosen Kapitulation“, also auf größtmöglichem Gemetzel. Es sollten keine nationalistischen Streitkräfte, einschließlich derjenigen der Deutschen, übrig bleiben. Nur „internationalistische“ Truppen. Das deutsche Heer hatte keine andere Wahl, als bis zum Ende zu kämpfen.

Ich sehe den Zweiten Weltkrieg nicht als „den guten Krieg“ an. Er wurde herbeigeführt, um den Reichtum und die Macht in den Händen der üblichen Personen zu konzentrieren sowie die Menschheit herabzusetzen und zu demoralisieren. Beide Seiten ließen sich unsägliche Gräueltaten zu Schulden kommen.

Die zwei großen Kriege und der potentielle Dritte Weltkrieg sollen die Eine-Welt-Diktatur der Illuminaten und die Bewusstseinskontrolle vorantreiben.

Die Menschheit befindet sich im Griff einer teuflischen Verschwörung, die sich über mehrere Generationen erstreckt. Dabei ist sie durch Geld und Sex zu hypnotisiert, um es zu bemerken.

Hinweise der Redaktion
  1. Dieser Artikel ist ein Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!
  2. “The Suicide of Europe” von Prinz Michel Sturdza hier bei Archive.org kostenlos zum Quellenstudium
  3. Hatte Canaris Kontakte zur Chabad-Bewegung? Auf Wikipedia wird über Admiral Canaris gesagt, er habe dem Lubawitscher Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn, also dem Führer der zionistischen Chabad-Bewegung, zur Flucht verholfen. Für diese Rettung fordert die Chabad-Bewegung, Canaris zum “Gerechten unter den Völkern” zu erklären. Tatsächlich tat Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn trotz seiner intensiven Briefkontakte mit US-Präsident Roosevelt nichts dafür, Juden im 3. Reich zu retten. Die russische Philosophin Irene Caesar schreibt hier darüber, dass dessen Schwiegersohn Menachem Mendel Schneerson später ein Pamphlet über die Vernichtung der Ukrainer und der Russen verfasst habe. Kam Canaris’ Wissen über die bereits 1940 feststehende Niederlage Deutschlands also von seinen Kontakten zum Chabad?
  4. Hier noch ein Artikel zur Ankündigung von drei Weltkriegen durch den Hochgradfreimaurer Albert Pike. Dessen Briefwechsel mit Illuminatenführer Mazzini wird hier allerdings in Frage gestellt, was aber natürlich bei allen konspirativen Schriften so gehandhabt wird. Den Menschen werden die Informationen gegeben, was wann warum geschehen soll und wenn sie es teilen, werden sie als Idioten hingestellt, die auf Fälschungen reingefallen seien.