Nazi-Gelder finanzierten Deutschlands Nachkriegsrenaissance

manning1Paul Manning, ein bekannter und renommierter Journalist wurde verfolgt, da er aufdeckte, dass Martin Bormann nicht im Bunker in Berlin ums Leben kam, sondern nach Argentinien flüchtete, und dass er hauptsächlich für Deutschlands wirtschaftlichen Wiederaufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg verantwortlich war. In wirtschaftlicher Hinsicht ist das heutige Deutschland eine Wiederauferstehung des nationalsozialistischen Deutschlands, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass an der Spitze die Nazis von jüdischen Bänkern, die den Illuminaten (sabbatianischen Frankisten) angehörten, gelenkt wurden, denselben Personen, welche die UdSSR kontrollierten. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass Juden im Reich Bormanns bedeutende Funktionen inne hatten und Nazis vor einer Verhaftung schützten. Der Zweck des Krieges besteht darin, die nicht freimaurerischen Juden und Goyim zu töten, die Menschheit zu demoralisieren und in den Händen der Bänker Schulden zu vereinigen und Macht zu festigen.

(Aus einer Rezension von John Sanders)

In Vorausahnung der Niederlage des Dritten Reiches gründete Reichsleiter Martin Bormann 750 Unternehmen in neutralen Ländern, die als Instrumente dienten, um neben Patenten und anderen unternehmenseigenen Informationen das liquide Vermögen Deutschlands zu erhalten.

Bormann, welcher ein Organisationsgenie und die wahre Macht hinter Hitler war und der als die „Braune Eminenz“ bekannt war, gelang die Flucht aus Europa nach Südamerika und verwaltete in den Jahren nach dem Krieg ein „Reich im Exil“.

Mit Überresten der SS als Vollstreckungsgewalt, dem ehemaligen Leiter der Gestapo General Heinrich Müller als Sicherheitsdirektor, den 750 Unternehmen als Grundlage der Wirtschaftskraft und dem bereitwilligen Stillschweigen und der Kooperation der Westalliierten, führte Bormann seine Organisation in eine Position von vollkommener Macht.

Ein Bänker, der von Manning zitiert wurde, bezeichnete die Organisation Bormanns als „die weltweit bedeutendste Anhäufung von Geldmacht in der Geschichte, die unter der Kontrolle eines Einzelnen steht“.

Während die Organisation Bormanns die führenden Unternehmen Deutschlands, die Bundesrepublik selbst und einen Großteil Lateinamerikas kontrollierte, unterhielt sie einen gewaltigen Einflussbereich in den Vereinigten Staaten.

Paul Manning verfasste das maßgebliche Werk über die Organisation Bormanns. Manning arbeitete während des Zweiten Weltkriegs als ein Mitglied des elitären Edward R. Murrow/Walter Cronkite-Teams mit CBS Radio in London zusammen und wurde danach Redenschreiber für Nelson Rockefeller.

Einige Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg stieß Manning im US-Nationalarchiv auf Befragungen des CSDIC des US-Militärs (Combined Services Detailed Interrogation Centers) von Angehörigen der deutschen Großindustriellen und Finanzmagnaten.

Im Dezember 1998 führte der in Kalifornien lebende Forscher und Rundfunksprecher Dave Emory ein live ausgestrahltes Radiointerview mit Mannings hinterbliebenem Sohn Peter bezüglich der Organisierung der Kapitalflucht Bormanns und der Arbeit seines Vaters, dessen Tätigkeiten ans Licht zu bringen. Peter erzählte bewegend von den Schwierigkeiten, die seine Familie infolge der Arbeit seines Vaters an dem Buch hatte.

Zusätzlich zu der Überwachung und Schikane erfuhr die Familie wirtschaftliche und seelische Not als Folge von vorsätzlichen und seinem Inhalt feindlich gesinnten Bestrebungen. Aus offensichtlichen Gründen wurden Exemplare dieses Buches beharrlich vom Markt genommen und sind seit längerer Zeit nicht erhältlich.

Nichtsdestotrotz bleibt dieses grundlegende Werk die ungeschminkte Wahrheit in Hinsicht auf Deutschlands wirtschaftlichen Wiederaufbau nach dem Krieg und schafft die Grundlagen dafür, seinen aktuellen Preis für die Vorherrschaft bei der Produktion, dem Bankenwesen und vor allem dem Verlagswesen zu verstehen.

„Martin Bormann: Nazi in Exile“ sucht seinesgleichen in Ausführlichkeit, Genauigkeit und Unerschrockenheit bei der Erforschung der wichtigsten und erfolgreich verschleierten Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre.

Im Folgenden sind einige wesentliche Textauszüge aus Mannings Buch aufgeführt:

Die Organisation Bormanns kontrolliert die deutschen Unternehmen und einen Großteil des weltweiten Unternehmenssektors. Martin Bormann, das Organisationsgenie, welches der „tatsächliche Machthaber“ im nationalsozialistischen Deutschland war, entwarf den Plan.

Hitler, dessen Eingebungen trotz seines maroden körperlichen und geistigen Gesundheitszustandes hervorragend waren, riet Bormann: „Vergraben Sie Ihren Schatz oder Sie werden ein Viertes Reich beginnen müssen.“

[SS Obergruppenführer] Dr. Scheid, [geschäftsführender Direktor des Unternehmens Heshe], hatte den Vorsitz der Planungssitzung am 10. August 1944 im Hotel Maison Rouge in Straßburg. Bormann sagte ihm: „Die Schritte, die unternommen werden müssen, werden die Zukunft Deutschlands nach dem Krieg bestimmen.“ Der Reichsleiter ergänzte: „Die deutsche Industrie muss erkennen, dass der Krieg nicht gewonnen werden kann, und muss Maßnahmen ergreifen, um sich für eine gewinnorientierte Kampagne in der Nachkriegszeit zu rüsten, die im Laufe der Zeit den wirtschaftlichen Wiederaufstieg Deutschlands sicherstellen wird.“

Eine Verhandlungsniederschrift dieser Sitzung befindet sich in meinem Besitz. Es ist ein in Beschlag genommenes deutsches Dokument von Unterlagen des US-Finanzministeriums und gibt an, wer anwesend war und was gesagt wurde, als ein profitorientierter Kurs der Wirtschaft des Dritten Reiches nach dem Krieg konzipiert wurde.

Dr. Scheid sagte den Industriellen: „Künftig muss die deutsche Industrie Maßnahmen bei der Vorbereitung einer gewinnorientierten Kampagne in der Nachkriegszeit ergreifen, wobei jeder Industriebetrieb mit auswärtigen Firmen neue Beziehungen und Bündnisse eingehen muss. Dies muss individuell und ohne Erregung irgendeines Verdachts geschehen.“

Dr. Bosse aus dem Rüstungsministerium wiederholte Bormanns Ansicht, dass der Krieg beinahe verloren war, aber dass er von Deutschland fortgeführt werde, bis bestimmte Ziele erreicht worden waren, den wirtschaftliche Wiederaufbau Deutschlands nach dem Krieg sicherzustellen. Er fügte hinzu, dass deutsche Unternehmer darauf vorbereitet sein müssen, den Fortbestand der NSDAP zu finanzieren, welche gezwungen sein würde, in den Untergrund zu gehen, ebenso wie es der Maquis in Frankreich tat.

Von diesem Tag an sollten deutsche Industrieunternehmen jedweden Status damit beginnen, im Ausland, vornehmlich in neutralen Staaten, ihr Kapital anzulegen und, soweit möglich, entscheidende Arbeitskraft zu positionieren.

Dr. Bosse schloss die Sitzung mit der Feststellung, dass „nach der Niederlage Deutschlands die NSDAP eingesteht, dass einige ihrer bekanntesten Führer als Kriegsverbrecher verurteilt werden. Jedoch arrangiert sie in Zusammenarbeit mit den Industriellen, dass ihre weniger auffallenden, aber bedeutendsten Mitglieder an verschiedene deutsche Betriebe als Fachexperten oder Angehörige ihrer Forschungs- und Projektabteilungen vermittelt werden.

Bormann gründete 750 Unternehmen in unparteiischen Staaten und diese wurden Träger des liquiden Vermögens des Dritten Reiches. Ausländische Tochtergesellschaften von wichtigen deutschen Unternehmen waren ebenfalls von zentraler Bedeutung für die Verwertung der Vermögenswerte Bormanns. Eine von Untersuchungsbeauftragten des US-Finanzministeriums durchgeführte Aufschlüsselung von diesen neuen 750 deutschen Unternehmen lautet wie folgt: Portugal: 58, Spanien: 112, Schweden: 233, Schweiz: 214, Türkei: 35, Argentinien: 98.

Über die Hälfte des gesamten deutschen Kapitals in der Schweiz wurde dafür verwendet, Beteiligungsgesellschaften zu gründen, die I.G. Farben, Merck, Siemens, Osram, Henkel und weitere vertreten. Eine Beteiligungsgesellschaft darf in keiner Form Handel treiben. Sie darf lediglich Aktienanteile von anderen Unternehmen besitzen, aber mittels dieser Einrichtung verliehen sich die bestehenden deutschen Firmen und die 750 neuen Unternehmen, die unter dem Programm Bormanns gegründet wurden, absolute Kontrolle über ein wirtschaftliches Netzwerk von existenzfähigen, erfolgreichen Unternehmen der Nachkriegszeit, die sich von der Ruhr bis zu den „Neutralen“ Europas und bis zu den Ländern Südamerikas erstreckten; eine Kontrolle, die heute noch andauert und mit Leichtigkeit durch die Inhaberobligationen oder Inhaberaktien aufrechterhalten wird, die von diesen Unternehmen ausgegeben werden, um die wahre Eigentümerschaft zu maskieren.

Inhaberaktien setzen keine Erfassung der Identität voraus, denn solche Anteile sind genau das, was sie besagen; der Hauptanteilseigner kontrolliert das Unternehmen ohne den geringsten Nachweis in Bezug darauf, wie er sie erwarb. Auf diese Weise stellten die Deutschen, die als eine stille Macht an Bormanns gewinnorientierte Kampagne nach dem Krieg – welche gelegentlich von älteren Nazis als „Aktion Adlerflug“ bezeichnet wurde – beteiligt waren, ihre Herrschaft über industrielle und finanzielle Institutionen sicher, welche die neue Bundesrepublik Deutschland an die Spitze der weltwirtschaftlichen Führung zurücksetzen sollten.

Juden

Die Bundesrepublik Deutschland hatte seit der Gründung Israels bis Ende des Jahres 1977 85,3 Milliarden Mark an Überlebende des Holocausts gezahlt. Ostdeutschland ignoriert eine solche Verantwortung. Von Südamerika aus, wo Zahlungen mit Raffinesse erbracht werden müssen, leistete die Organisation Bormanns einen beachtlichen Beitrag.

Viele der klügsten jüdischen Geschäftsmänner lockte die Beteiligung am Aufbau vieler seiner Unternehmen und zahlreiche dieser Juden teilen ihren Reichtum großzügig mit Israel. Wenn ihre Angebote solide sind, wird ihnen sogar ein eigens ausgegebener Risikokapitalfonds bereitgestellt.

Ich sprach mit einem jüdischen Unternehmer in Hartford, Connecticut. Er war dort einige Jahre vor unserer Unterhaltung vollkommen unbekannt, aber mit Geld von Bormann als aufgenommenes Fremdkapital angekommen. Heute ist er mehr als ein Millionär, nämlich eine stille Führungskraft in der Gemeinschaft mit einer bestimmten Gewinnbeteiligung, die wie gehabt seinen Kostenträgern des Risikokapitals zugedacht ist. Dies trug sich in zahlreichen anderen Fällen überall in Amerika zu und zeigt auf, wie Bormanns Leute in der gegenwärtigen Geschäftswelt agieren, was im Gegensatz zu dem abstrusen Blödsinn steht, mit welchem die Nazis in so vieler „Literatur“ beschrieben werden.

Es wurde so eine große Gewichtung auf ausgewählte jüdische Beteiligung an Bormanns Unternehmen gelegt, dass eine Welle der Erschütterung in den jüdischen und deutschen Gemeinden von Buenos Aires ausgelöst wurde, als Adolf Eichmann verhaftet und nach Tel Aviv verbracht wurde, um sich vor Gericht zu verantworten. Jüdische Führer informierten die israelischen Behörden unmissverständlich, dass dies nie mehr geschehen darf, da eine Wiederholung die Beziehungen mit den Deutschen von Lateinamerika wie auch mit der Organisation Bormanns dauerhaft zerstören und den Fluss des jüdischen Geldes nach Israel unterbrechen würde.

Es geschah nie wieder und die Verfolgung Bormanns kam auf Aufforderung dieser jüdischen Führer zum Erliegen. Er hält sich an einem sicheren Zufluchtsort in Argentinien auf, wobei er von der effizientesten deutschen Infrastruktur in der Geschichte sowie von all denjenigen geschützt wird, deren Wohlstand von seinem Wohlergehen abhängig ist. Die einzige Möglichkeit, ihn zu erreichen, ist eine persönliche Einladung.

Die Organisation Bormanns besitzt äußerste Schlagkraft und Substanz und niemand kann sie beeinflussen. Ich habe mir folgendes sagen lassen: „Man kann diese Personen nicht bedrängen; wenn man es tut, kann es in höchstem Maße riskant sein.“ In Kenntnis ihres Erbes nehme ich diese Äußerung für bare Münze. (S. 225 – 228)

Bormann ist so vor einer Festnahme geschützt wie das Geld und die Kapitalanlagen, über die er wacht, denn diejenigen, die er begünstigte, zeigen sich erkenntlich. Simon Wiesenthal, der berühmte Nazijäger, brachte dies in Erfahrung, als er auf der Suche nach Bormann nach Buenos Aires reiste. Ihm wurde dort unmissverständlich von der jüdischen Führung mitgeteilt, dass er aufhören solle, Unruhe zu stiften, und das Land verlassen solle, was er tat. Auf Anordnung Bormanns sind jüdische und nichtjüdische Bänker und Unternehmer gleichermaßen in der Unternehmensleitung von deutsch-argentinischen Betrieben sowie in anderen westdeutschen Unternehmen in Brasilien, Chile, Bolivien, Paraguay, Ecuador und Mexiko vertreten. (S. 284 – 85)

Hitler und Bormann waren Verräter

 

HB1

 

Dies ist einer meiner wichtigsten Artikel, der denjenigen die bittere Wahrheit vor Augen führt, die sie noch nicht kennen.

 

 

by Henry Makow Ph.D. 

General Gehlens Memoiren enthalten den schlagenden Beweis. Hitler war ein Handlanger der Illuminaten, der den Auftrag hatte, Deutschland in einen vernichtenden Krieg zu führen, in dem der deutsche Nationalismus ein für alle Mal zerstört werden sollte.

Dereinst erbrachte ich den Beweis, dass Martin Bormann, der Mann, der Hitlers Gehaltsscheck unterzeichnete, ein Sowjet, also ein Mittelsmann der Illuminaten, war; aber ich war mir nicht im Klaren, ob Hitler auch ein wissentlicher Verräter war.

Die Aussage von General Reinhard Gehlen, Chef der Abteilung Fremde Heere Ost des militärischen Geheimdienstes, deutet darauf hin, dass er sich seines Verrats bewusst war.

gehlenservice1In seinen Memoiren „Der Dienst“ (Hase & Koehler, 1971) sagt Gehlen, dass er und Admiral Canaris, Leiter der Abwehr, den Verdacht hegten, dass es einen Verräter im deutschen Oberkommando gab.

Beide hatten festgestellt, dass die Sowjets „in kürzester Zeit über Vorgänge und Erwägungen, die auf deutscher Seite an der Spitze angestellt wurden, bis ins einzelne unterrichtet [waren]“. (S. 32)

Sie verdächtigten beide Martin Bormann, den „Sekretär des Führers“ und Reichsleiter der NSDAP.

„Unsere Vermutungen wurden weitgehend bestätigt, als wir unabhängig voneinander ermittelten, dass Bormann und seine Mitarbeiter ein unkontrolliertes Netzwerk von Funkstationen betrieben und es nutzten, um verschlüsselte Nachrichten nach Moskau zu übermitteln.

Als Beobachter des OKW (Oberkommando der Wehrmacht) dies meldeten, forderte Canaris eine Untersuchung; aber es wurde die Antwort erteilt, dass Hitler selbst jedes Einschreiten ausdrücklich untersagt hatte: Er war im Voraus über diese Funkspiele oder ‚gefälschten Funksprüche‘ unterrichtet worden und hatte sie genehmigt.“ (S. 71)

Gehlen bestätigte den Verrat Bormanns

Trotz der Tatsache, dass weiterhin wichtige Informationen durchsickerten, ließen es Gehlen und Canaris auf sich beruhen. „Keiner von uns befand sich in der Position, den Reichsleiter [Bormann] mit Aussicht auf Erfolg zu denunzieren.“ (S. 71)

In seinem Buch „Hitler’s Traitor“ schätzte Louis Kilzer, dass Bormann für die Sowjets fünfzig Divisionen wert war.

Nach dem Krieg war Gehlen, der den BND (westdeutscher Geheimdienst) leitete, in der Lage, Bormanns Verrat zu bestätigen. „Zwei zuverlässige Informationen gaben mir in den 50er Jahren die Gewissheit, dass Martin Bormann perfekt abgeschirmt in der Sowjetunion lebte. Der ehemalige Reichsleiter war … zu den Sowjets übergetreten …“ (S. 32)

Die Tatsache, dass Hitler Bormann deckte, bestätigt, dass er ebenfalls aktiv am Verrat beteiligt war. Beide dienten den (freimaurerischen) Bänkern, die den Illuminaten angehören, also dem in London ansässigen Syndikat der Rothschilds. Die Illuminaten steckten auch hinter Stalin und dem Kommunismus und natürlich erst recht hinter Churchill und Franklin D. Roosevelt.

Indem die Illuminaten Kriege erzeugen, führen sie einen Krieg gegen die Menschheit mit dem endgültigen Ziel einer verschleierten diktatorischen Weltregierung.

Denken Sie an den 11. September, den „Patriot Act“ und die Transportsicherheitsbehörde (TSA). Hinter dem Schleier der Demokratie und dem Kampf gegen den „Terror“ errichten sie einen Polizeistaat.

Hitlers vorsätzliche Fehler

Im Winter 1941/42 waren Gehlen und befreundete Generäle zu dem Schluss gekommen, dass der russische Feldzug verloren war, „nicht weil er politisch und militärisch nicht gewonnen werden konnte, sondern weil sich durch die dauernden Eingriffe der obersten Führung (Hitler) eine Kette von politischen und militärischen Elementarfehlern ergab, die sich fortsetzen würde und die zum Feldzugs- und damit Kriegsverlust führen musste.“ (S. 36)

Trotz der Tatsache, dass Hitler den Verräter Bormann gedeckt hatte, gelangte Gehlen nicht zu der nahe liegenden Schlussfolgerung, dass Hitlers „Elementarfehler“ wissentlich begangen wurden.

In seinem Buch beschreibt Gehlen ausführlich einige dieser Fehler.

Der Generalstab wollte Ressourcen auf die Einnahme Moskaus konzentrieren. Hitler beharrte darauf, die Kräfte auf drei Fronten zu verteilen.

Der Generalstab erkannte, dass die Sowjets im Begriff waren, die 6. Armee bei Stalingrad einzukesseln, und forderte einen strategischen Rückzug. Hitler lehnte diesen ab und 200.000 Deutschlands bester Truppen wurden getötet und unersetzbare Waffen fielen in Feindeshand.

Um diese Verluste auszugleichen, wollte der Generalstab Millionen von bereitwilligen Freiwilligen aus antikommunistischen Reihen, also Russen, Ukrainern, Litauern, usw., rekrutieren.

„Die Wiederaufrichtung elementarer Grundsätze von Menschenwürde und Freiheit, Recht und Besitz nach 20 Jahren Rechtlosigkeit und Terror einigte alle nicht unmittelbar dem System dienenden Menschen im sowjetischen Raum in ihrer Bereitschaft, die Deutschen zu unterstützen.“ (S. 67)

Die Wehrmacht begann, ein nationalistisches Regime um den charismatischen russischen Überläufer General Wlassow aufzubauen.

Tatsächlich war solch ein Aufruf laut Stalins Sohn, der in Kriegsgefangenschaft geriet, Stalins schlimmster Alptraum.

„Das Einzige, das mein Vater fürchtet, ist die Entstehung eines nationalistischen Regimes, das sich ihm entgegenstellt. Aber das ist ein Schritt, den Ihr nie unternehmen werdet“, erzählte Jakow dem Vernehmungsbeamten der Nazis. „Weil wir wissen, dass Ihr nicht ausgerückt seid, um unser Land zu befreien, sondern um es zu erobern.“ (S. 80)

Stalin wusste, dass er Hitler – wie er selbst Mittelsmann der Illuminaten – vertrauen konnte, dass er die Verantwortung übernehmen würde. Hitler versuchte nicht einmal, die Slawen über seine grausigen Absichten gegenüber ihnen hinwegzutäuschen, und anstatt von ihnen willkommen geheißen zu werden, gewann er ihren unerbittlichen Hass.

Schlussfolgerung

Der Zweite Weltkrieg war der ungeheuerlichste Schwindel in der Geschichte. Ein Kult von satanischen (sabbatianischen) Juden und Freimaurern, die vom Syndikat der Rothschilds finanziert wurden, ist für die Auslöschung von mehr als 60 Millionen Leben verantwortlich.

Hitler bewies durch seine Taten, dass er ein Verräter war. Er wurde von den Illuminaten eingesetzt, um Deutschland zugrunde zu richten und es dann nahtlos in die NWO einzufügen.

Hitler war für Deutschland verhängnisvoll. Aber was hatte sich das deutsche Volk sonst von einem Wiener Vagabunden und einer männlichen Prostituierten erhofft?

An dieser Stelle ist ein Vergleich mit Barack Obama anzubringen. Wie Hitler ist er kein Gebürtiger seines Regierungslandes und besitzt eine zwielichtige homosexuelle Vergangenheit. Er arbeitet für die Illuminaten. Sein Auftrag besteht darin, die Vereinigten Staaten zu ruinieren, sodass auch die Amerikaner widerspruchslos die Weltregierung akzeptieren werden.

Das Beispiel Hitlers offenbart das unvermutete Ausmaß des Verrats. Wenn wir daran scheitern, die Lektionen der Vergangenheit zu lernen, werden wir sie wiederholen müssen.

Halfen die zionistischen Juden bei der Planung des Holocausts?

edward-harle-christopher-story-1938-2010-3-with-caption (1)Abgesehen von der Zerstörung Deutschlands zettelten die Illuminaten den Zweiten Weltkrieg an, um Juden durch Traumatisierung einer Gehirnwäsche zu unterziehen, sodass sie glaubten, sie könnten sich niemals integrieren und müssten eine eigene Heimstatt haben. Das Hoyer-Memorandum legt den Schluss nahe, dass dem Illuminatenorden angehörende Juden sich daran mitschuldig machten, auf die Ausrottung ihrer Mitjuden hinzuarbeiten.

 

 

by Henry Makow Ph.D. 

Im Jahre 1962 war Christopher Story der einzige „Goi“ (z. Dt.: Nichtjude), der in der jüdischen Bank „S. Japhet & Co.“ in der Stadt London arbeitete. Der Eichmann-Prozess war in den Nachrichten und Story fragte eine jüdische Arbeitskollegin, eine „nette Dame im mittleren Alter“, ob Adolf Eichmann nicht selbst jüdisch war?

Sie antwortete: „Wussten Sie nicht, dass der größte Feind eines Juden ein anderer Jude ist?“

story (2)Story glaubt, dass viele Nazis, die den Holocaust planten und durchführten, jüdisches Blut hatten. Juden, die der Verschwörung der Illuminaten (Freimaurer) angehörten, „standen Seite an Seite mit den luziferianischen deutschen Nazis, um Millionen ihrer eigenen Rasse auszurotten, was einem innerjüdischen Bürgerkrieg und einer ethnischen Säuberungsaktion gleichkam …“ („The New Underworld Order“, S. 532)

Der Beweggrund dahinter? Verhindern, dass die Juden als Nation verschwinden, und sie mit dieser List dazu bringen, Zionisten zu werden und die Neue Weltordnung voranzubringen. Er führt den bekannten Artikel in der sich im jüdischen Besitz befindlichen „Daily Express“ mit dem Titel „Judea Declares War on Germany“ (24. März 1933) an. Er sagt aus, dass Hitler „im ganzen jüdischen Volk ein nationales Bewusstsein hervorrief“. (S. 535)

Bevor Hitler an die Macht kam, gehörten weniger als 3 % der 500.000 Juden Deutschlands der zionistischen Bewegung an.

Wir müssen uns vor Augen halten, dass in den 1930er Jahren 60 % aller deutsch-jüdischen Ehen Mischehen waren. (Siehe auch den Artikel „Hitler war ein Geschenk des Himmels für Israel“.)

In seinem Buch „Hitlers jüdische Soldaten“ legte Bryan Rigg dar, dass 155.000 nationalsozialistische Soldaten einschließlich einiger Generäle jüdisches Blut hatten.

Einer dieser Generäle, SS-Leutnant Horst Hoyer, legte im Jahre 1952 einen Bericht über die Rolle vor, die nationalsozialistische Juden im Holocaust spielten. Unter den Juden, die zur Planung der „Endlösung“ beitrugen, befanden sich die im Memorandum genannten Personen Walter Sonnenschein, Zuckerkorn, Spitze, Löwenstein, Gregor und Fackler. Das organisierte Judentum bot Hoyer 30.000 DM, um diesen Bericht zu unterdrücken, aber er lehnte ab. Er wurde einige Jahre später ermordet. (S. 533)

Im Folgenden werden Auszüge aus seinem Bericht wiedergegeben:

„In der gesamten einschlägigen ernsten, wie auch der Hass-Literatur des In- und Auslandes ist immer nur die Rede von der Kollektiv- und Alleinschuld des deutschen Volkes. Nirgendwo aber ist die Mitschuld, ja die Hauptschuld des internationalen Judentums am Schicksal der ‚Endlösung‘ des jüdischen Volkes aufgezeichnet.

Ich stelle fest und bin nach wie vor bereit, dies zu beschwören: Die ‚Endlösung‘ des Judentums, soweit sie im Raume des Generalgouvernements Polen in meinem Blickfeld lag, war beschlossene Sache zwischen jüdischen und deutschen ‚Stellen‘. Wer die Vertragspartner gewesen sind, vermögen meine damaligen Juden und ich selbst nicht zu sagen. Dass es Adolf Hitler nicht gewesen sein kann, wird noch aufgezeigt werden. Die Verhandlungen der ‚Vertragspartner‘ haben stattgefunden in der Wehrmachtstransport-Kommandantur in Lemberg, Akademizca, d h. Akademiestraße.

Dort wurden die für die ‘Endlösung’ ausersehenen ‘Kontingente’ festgesetzt. Sephardische Juden dürften kaum darunter gewesen sein. Denn solche wurden vor der ‘Endlösung’ zu Hunderten und in ganzen Familien mit Flugzeugen der deutschen Wehrmacht und unserer damaligen Verbündeten aus Galizien herausgeflogen. So wurden im Oktober 1943 aus dem Arbeitslager Lublin (alter Zivilflughafen an der Chortkower Landstraße) sechzehn ausgesuchte Juden via Spanien an die USA übergeben, darunter ein Verwandter des Roosevelt-Beraters Morgenthau.

Ich war vom Juli 1941 bis März 1943 Vorgesetzter von rund 250.000 Juden, die in einer vom Amt Vierjahresplan gestellten Kriegsaufgabe (Altstoff-, Rohstoff- und Kriegsbeuteschrotterfassung) eingesetzt, freiwillig eingesetzt, waren. Ein unumgängliches und im Interesse des reibungslosen Funktionierens unerlässliches Vertrauensverhältnis zu ‚meinen‘ führenden Juden (Abteilungsleiter, Referenten u.a.) ließ mich durch sie, die zu jeder Stunde unerklärlich, ja geradezu fantastisch über alle Weltvorgänge informiert waren, Dinge erfahren, dass es mir oft die Sprache verschlug. Diese Juden wussten um ihr Schicksal, das ihnen von führenden Weltjuden bereitet werden sollte und auch bereitet worden ist, und waren ohnmächtig, wie das deutsche Volk nach 1945.

Lebt Siegfried Langsam, ehem. K. u. K.-Hauptmann, leben Walter Sonnenschein und Frau, leben Dr. Wachter und Frau, leben Zuckerkorn, Spitze, Löwenstein, Gregor, Fackler und viele, viele andere noch irgendwo in der Welt, dann mögen sie es jetzt zur Wahrheit für ihr Volk, für das deutsche Volk einmal furchtlos bezeugen, was dort in der Akademizca geschehen ist! Damals lebten sie in Furcht vor dem Weltjudentum. Sie haben es mir doch anvertraut! Sie haben mich doch um Hilfe angefleht, obgleich sie wussten, dass ich diesem geheimnisumwitterten Geschehen gegenüber auch machtlos war. Denn dort wirkten Kräfte, die weder dem deutschen Volke noch dem jüdischen Volke, die weder der SS noch den Frontsoldaten erkennbar und nachweisbar waren.

Nach Beendigung unseres dienstlichen Gespräches [mit Mitgliedern des jüdischen Ältestenrates und dem Beauftragten für das Ghetto von Warschau] wurde durch eine Ordonanz gemeldet: ‚Standartenführer! Die Herren sind da!’ Hereingeleitet wurden sechzehn oder achtzehn seriöse Juden. Man stellte sich vor und nahm an einem großen ovalen Tisch Platz. In einer kurzen Stunde mit fast feierlichem Charakter wurden diesen Juden Anerkennungen überreicht. Weißer Karton, etwa 50 x 40 cm, links oben goldenes Hoheitszeichen, Druck Gotisch, geprägte Siegel und Original-Unterschrift von Adolf Hitler.

In diesen Urkunden wurden die anwesenden Juden mitsamt ihren Familien sowie ihrem beweglichen und unbeweglichen Besitz in den Schutz des Großdeutschen Reiches genommen. Mit einer Dank- und Segensadresse an Adolf Hitler und an das deutsche Volk durch einen der so hoch ausgezeichneten Juden war diese kleine Feierstunde fernab von Hass und Krieg und Verrat beendet.

Einen entsprechenden Hinweis meinerseits beantwortete man mir einmal ungerührt: ‚Unsere Rasse muss sich daran gewöhnen, Opfer zu bringen!‘ Dagegen erklärten jüdische Faschisten im Hinweis auf die Schleichhändler: ‚Davon lassen wir noch vor Madagaskar [d. h. Israel] sechzig Prozent über die Klinge springen!’“

Ein Journalist, der das Hoyer-Memorandum las, sagte:

„Man muss die starken innerjüdischen Spannungen und den Gegensatz vor allem zwischen den Zielen der sich in die Staaten eingefügten Juden und denen des Weltjudentums und des Zionismus bedenken. Diese Spaltungen sind sehr viel tiefer als die Bindungen zwischen gläubigen und nicht gläubigen Juden … Eine Gruppe der Juden fiel der anderen zum Opfer …“ (Story, S. 532)

Unlängst erbrachte ich den Beweis, dass Martin Bormann, der die Schecks für die gesamte nationalsozialistische Hierarchie, wie auch für Hitler, unterzeichnete, für die Sowjets, d. h. für die Illuminaten, arbeitete. Meines Erachtens war das ganze nationalsozialistische Unterfangen eine Verschwörung, um das deutsche Volk zugrunde zu richten und die Juden durch eine Gehirnwäsche mittels Traumatisierung dazu zu verleiten, Israel für die Neue Weltordnung einzunehmen.

Die „jüdische Verschwörung“ ist in Wirklichkeit die „halb-jüdische Verschwörung“. Viele bedeutende Mitglieder gehen Mischehen ein oder gingen aus Mischehen hervor. John Kerry wäre als Beispiel zu nennen. Viele sind jüdisch und viele sind es nicht. Was sie alle wirklich miteinander gemeinsam haben, ist die Loyalität gegenüber dem freimaurerischen Illuminatenorden, welcher den Planeten unterwarf, indem er Krieg erzeugte.

Schlussfolgerung

Im Laufe der Geschichte bedienten sich führende jüdische Bänker des Mittels der Pogrome (d. h. antisemitischer Massaker), um ihre Mitjuden zu lenken. Sie erzählen der jüdischen Masse, dass sie ohne Grund gehasst werden, und verleiten sie so dazu, ihre freimaurerische Eine-Welt-Agenda (d. h. Kommunismus, Zionismus, Sozialismus) voranzutreiben. Aber genau dies ist die Ursache des Antisemitismus. In der Eine-Welt-Regierung geht es um moralische Erniedrigung, Atomisierung, Homogenisierung und Gewaltherrschaft. Die Menschen wollen an ihrer Kultur, Rasse, Religion, Nation und ihrer Familie festhalten. Sie wollen ihre Freiheit behalten.

Der Holocaust war ein gigantisches „Pogrom“, der die Juden überzeugte, sie müssten eine nationale Heimstatt errichten, indem sie die Palästinenser ihrer Heimat verwiesen. Die Illuminaten wollen, dass Israel die Hauptstadt ihrer Weltregierung wird. Dies ist in der freimaurerischen Gestaltung des israelischen Obersten Gerichtshofes, der von den Rothschilds finanziert wurde, ersichtlich.

Die Ereignisse des 11. Septembers waren ein weiteres „Pogrom“, das sich gegen das amerikanische Volk richtete und es dazu bringen sollte, ihre Freiheit aufzugeben und einen fingierten „Krieg gegen den Terror“ zu führen. Ebenso wie im Holocaust waren dem Illuminatenorden angehörende Juden wahrscheinlich am 11. September beteiligt. Der schlimmste Feind der Juden ist nun unser aller Feind.

Anmerkung:

In einem Interview im Life Magazin von 1960 schilderte Adolf Eichmann eine Abmachung, die er mit dem jüdischen Führer Rudolf Kastner aus Budapest schloss:

„[Er war] ein fanatischer Zionist. Er sagte seine Unterstützung zu, die Juden davon abzuhalten, sich gegen die Deportation zur Wehr zu setzen – und selbst in den Sammellagern für Ordnung zu sorgen –, wenn ich meine Augen verschließen und ein paar hundert oder ein paar tausend junge Juden illegal nach Palästina emigrieren lassen würde. Es war ein gutes Geschäft. Für die Wahrung der Ordnung in den Lagern war der Preis von 15.000 oder 20.000 Juden – im Endeffekt dürften es wahrscheinlich mehr gewesen sein – nicht zu hoch für mich … Und weil Kastner uns einen großen Dienst erwies, indem er half, die Deportationslager friedlich zu halten, ließ ich seine Gruppen entkommen.“ („I Transported Them to the Butcher“, Life Magazine [5. Dezember 1960], S. 146)

Auflistung der Nazis, die angeblich jüdisches Blut hatten, in Dietrich Bronders Werk „Bevor Hitler kam“:

„Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler; seine Stellvertreter, die Reichsminister Rudolf Heß und Reichsmarschall Hermann Göring; die Reichsleiter der NSDAP Gregor Strasser, Dr. Josef Goebbels, Alfred Rosenberg, Hans Frank und Heinrich Himmler; die Reichsminister von Ribbentrop (der mit dem berühmten Zionisten Chaim Weizmann, dem 1952 verstorbenen ersten Staatsoberhaupt von Israel, einst Brüderschaft getrunken hatte) und von Keudell; die Gauleiter Globocznik (der Judenvernichter), Jordan [und] Wilhelm Kube; die hohen SS-Führer und z. T. in der Judenvernichtung tätigen Reinhard Heydrich, Erich von dem Bach-Zelewski und von Keudell II; die Bankiers und alten Förderer Hitlers vor 1933 Ritter von Stauß (Vizepräsident des NS-Reichstages) und von Stein; der Generalfeldmarschall und Staatssekretär Milch, der Unterstaatssekretär Gauß; die Physiker und Alt-Pg.’s Philipp von Lenard und Abraham Esau; die Uralt-Pg.’s Hanfstaengl (NS-Auslandspressechef) und Prof. Haushofer (s. S. 190).”

Die nationalsozialistischen Juden sind Gegenstand von Hennecke Kardels Buch „Adolf Hitler – Begründer Israels“, das im Internet verfügbar ist.

Doppelsprech: Zehn hohle Phrasen der Illuminaten

Hohle Phrasen der Illuminaten - George Orwell - Politische Sprache - Henry MakowDie Illuminaten verkehren die Wirklichkeit ins Gegenteil. Demnach muss auch die Sprache den Wahrheitsgehalt umkehren.

In den Händen der Illuminaten ist Sprache Bewusstseinskontrolle, ein Bestandteil ihrer satanischen Ordnung, d.h. der NWO.

Lassen Sie uns die Sprache gegen sie wenden. Decken wir ihren Terrorismus, Rassismus, Hass, Antisemitismus und ihre Heterophobie auf.

„Wir werden den Gottesbegriff reinigen, indem wir ihn mit dem Volk Israel gleichsetzen, das sein eigener Messias geworden ist. Sein Empordringen wird durch den endgültigen Triumph Israels erleichtert werden …“ – Otto Kahn

von Henry Makow Ph.D.

In dem obigen Zitat ging George Orwell nicht weit genug. Die politische Sprache wurde nicht nur dazu geschaffen, Lügen wahr klingen zu lassen, sondern um an deren Stelle eine permanente Scheinrealität zu setzen, die auf ihrer perversen politischen und okkulten Agenda beruht.
Hohle Phrasen der Illuminaten - Otto Kahn - Israel sein eigener Messias - Henry MakowDiese Agenda ist nur hinsichtlich des Gesamtbildes zu verstehen. Die menschliche Misere ist dem Umstand zu verdanken, dass die kabbalistischen (den Illuminaten angehörenden) Bänker Gott absetzen wollen.

Konkret bedeutet dies, dass die Wirklichkeit umgekehrt werden muss. Sie, und nicht Gott (Wirklichkeit), definieren „Wahrheit“. Sie legen sie bezüglich ihrer Perversionen und ihres Größenwahns fest. Wie Otto Kahn in seiner Äußerung offenbarte, benutzen sie das jüdische Volk als ihr Instrument, um der Menschheit eine dauerhafte Knechtschaft aufzudrücken.

„Wir werden den Gottesbegriff reinigen, indem wir ihn mit dem jüdischen Volk gleichsetzen.“ Anders ausgedrückt sind die jüdischen Führer, also die den Illuminaten angehörenden Bänker, Gott und die Juden (und Freimaurer) stellen ihre Werkzeuge dar.

Eine Ordnung, die die Wirklichkeit ins Gegenteil verkehrt, ist satanisch. Lügen werden als wahre Tatsachen akzeptiert; böse ist gut; krank ist gesund; hässlich ist schön und unnatürlich ist natürlich. Der kabbalistische Judaismus, also die Illuminaten, ist ein satanischer Kult, der all diese Dinge vertritt. Das organisierte Judentum und die Freimaurerei sind seine Instrumente.

Da die Menschheit in diese Nichtrealität eingeweiht wird, wird die Sprache selbst unweigerlich umgekehrt und zu einem Teil dieser Unterdrückung.

Zehn hohle Phrasen der Illuminaten

Nachfolgend werde ich einige Beispiele aus dem verqueren Wortschatz der Illuminaten anführen:
Hohle Phrasen der Illuminaten - Israel Palästina - Henry Makow1. Als „Terrorist“ gilt jeder, der aufgrund der Festsetzung durch die Medien, die von dem Illuminatenorden angehörenden Bänkern gesteuert werden, als solcher bezeichnet wird. Terroristen, welche die Sache der Illuminaten voranbringen (und von ihnen ausgebildet und finanziert werden), sind keine Terroristen, sondern „Aufständische“. Palästinenser, die Spielzeugraketen abfeuern und ein bis zwei Israelis in den Tod reißen, sind „Terroristen“. Sie verfügen über „Terror-Tunnel“, obwohl keine Terroranschläge von ihnen ausgingen. Israelis, die Flieger, Raketengeschosse und Bomben einsetzen, um über 2000 Zivilisten, einschließlich 500 Kinder, zu töten, und Wohnblocks zerstören, sind keine „Terroristen“. Sie „verteidigen sich gegen ihre Ausrottung“.

Wenn Al-Qaida einen Anschlag auf das World Trade Center verübt, sind sie „Terroristen“. Wenn sie die Macht des syrischen Staatspräsidenten Assad schwächen, sind sie „Aufständische“.

2. „Hass“ und „Hetzrede“ sind Widerstand gegen den verabscheuungswürdigen Plan der Illuminaten, die Menschheit zu dehumanisieren und zu versklaven. Der Talmud, der Nichtjuden als Tiere betrachtet, die sich nur dafür eignen, den Juden zu dienen, ist wahrer Hass. Aber er wird zu keiner Zeit als solcher erachtet. Stattdessen drehen sie die Wahrheit um und geben vor, dass es von „Hass“ zeugt, die talmudische Agenda offenzulegen.
3. „Antisemitismus“ ist angeblich rassische Voreingenommenheit. Jedoch bekennen die jüdischen Bänker, sich der Juden zu bedienen, um Gott zu ersetzen, alle anderen Rassen, Nationen und Religionen abzuschaffen und auf der Erde eine satanische Ordnung zu errichten. Juden auf diese Art und Weise zu benutzen, ist der tatsächliche „Antisemitismus“. Das Schlagwort „Antisemitismus“ der Illuminaten ist in Wirklichkeit Auflehnung gegen diesen Angriff auf Gott und die Menschheit.

4. „Homophobie“, ein weiteres Reizwort der Illuminaten, ist vermeintlich Hass gegenüber Homosexuellen. Tatsächlich bedeutet es Widerstand gegen den Übergriff der jüdischen Illuminaten auf die geschlechtliche Identität unter dem Deckmantel von „Schwulenrechten“. Der eigentliche Hass ist die Heterophobie, was den Angriff auf heterosexuelle Institutionen wie Ehe und Familie darstellt. Es gibt vier Millionen Links zu „Homophobie“ auf Google, 25mal so viele wie zu „Heterophobie“ (160.000). Heterophobie wird kaum als ein Wort wahrgenommen, was ein Beispiel dafür ist, wie sich der Sprache bedient wird, um die Gesellschaft umzustrukturieren.
5. „Rassismus“ ist angeblich Feindseligkeit gegenüber anderen Rassen. Ein „Antirassist“ bestreitet, dass es Unterschiede zwischen Rassen geben dürfte, die es wert sind, bewahrt zu werden, und befürwortet die Rassenmischung, sodass die Rassen sämtlich aussterben. Genau genommen sind die sogenannten „Rassisten“ die besten Freunde anderer Rassen, wenn sie sich nicht anmaßen, ihnen überlegen zu sein, da sie die Unterschiede hervorheben. „Antirassisten“ sind die eigentlichen Rassisten.
6. „Sexismus“ stellt vermeintlich die feindliche Gesinnung gegenüber Frauen dar. „Antisexistisch“ zu sein bedeutet, die Unterschiede zwischen Frauen und Männern zu leugnen und dafür zu plädieren, dass sich Frauen wie Männer verhalten. Eigentlich sind Sexisten die besten Freunde der Frauen, da sie die Unterschiede zwischen den Geschlechtern anerkennen. In ähnlicher Weise erweckt der „Feminismus“ den Anschein, für Frauen einzutreten, während er ihre Weiblichkeit in Abrede stellt, zu Lesbianismus ermuntert und sie ihrer ehrenvollen gesellschaftlichen Rolle als Mutter und Ehefrau beraubt.
7. Die „Multikulturalität“ gibt vor, auf alle ethnischen und geschlechtlichen Verschiedenheiten Wert zu legen. In Wirklichkeit zielt sie darauf ab, authentische Vielfalt einzuschränken, indem der Einfluss der europäischen christlichen (heterosexuellen) Kultur ausgelöscht wird.
Hohle Phrasen der Illuminaten - Albert Einstein - Krieg beenden - Henry Makow8. Ein „Isolationist“ ist jemand, der es ablehnt, die Landesressourcen und junge Männer einzusetzen, um die imperialistische satanische Agenda der Bänker voranzutreiben. „Kampf für die Freiheit“ bedeutet tatsächlich, für die Knechtschaft zu kämpfen (indem die ländereigenen Ressourcen aufgewendet werden, um Kriege zu führen, die darauf ausgelegt sind, die Bänker zu bereichern und die Nichtjuden zu töten).

9. „Menschenrechte“: Dies sind Privilegien, die Menschen verliehen wurden, welche benutzt werden können, um anderen Menschen ihre Menschenrechte abzuerkennen. „Schwulenrechte“ beispielsweise werden benutzt, um die heterosexuelle und familiäre Identität von 98 % der Bevölkerung zu untergraben, indem ihnen die Überzeugung vermittelt wird, dass krank gleich gesund und unnatürlich gleich natürlich ist.

10. „Patriot Act“. Die Benennung bedient sich des „False-Flag“-Anschlags vom 11. September der Illuminaten, um die wahren Menschenrechte auszuweiden und ständigen Krieg und Überwachung zu rechtfertigen. Es ist das „Gesetz des Verrats“. Wir sind wahrhaftig in ein Orwell’sches Zeitalter des Doppelsprechs eingetreten.

Kabbalisten sind Schöpfer der Wirklichkeit. Sie erschaffen mithilfe ihrer Verfügungsgewalt über das Bildungssystem und die Massenmedien die Realität. Natürlich bedienen sie sich der Sprache, um die Wahrheit umzukehren und ihre Gegner zu verleumden. In ihren Händen erweist sich die Sprache als unser Feind.
Lassen Sie uns diese Schlagworte wieder zurückholen und sagen, dass ich stolz bin, ein „Antisemit, Homophober, Sexist und Rassist“ zu sein, da es bedeutet, dass ich mich der Willkürherrschaft widersetze und meine Identität verteidige. Ich bestehe auf wahrer Vielfalt, Menschenrechten und Patriotismus, nicht auf Doppelsprech.
Der einzige wirkliche „Hass“ und „Terrorismus“ geht von den Illuminaten aus, die sowohl Gott als auch die Menschheit verabscheuen.

Ich freue mich über Ihre Vorschläge für das Lexikon der Illuminaten.

Anmerkung: Hier sind noch vier weitere hohle Phrasen der Illuminaten.

Hohle Phrasen der Illuminaten - George Orwell - erkennen was sich vor der eigenen Nase abspielt - Henry Makow„Verschwörung“: Laut den von den Illuminaten gesteuerten Medien bezeichnet eine „Verschwörung“ den aberwitzigen Gedanken, dass manche Menschen andere ins Visier nehmen könnten, ohne den Sachverhalt bekannt zu geben und das Opfer vorzuwarnen. (Tatsächlich wurde die westliche Gesellschaft durch eine freimaurerisch-jüdische Verschwörung gegen Gott und die Menschheit geformt.)

„Toleranz“ hat selektive Gültigkeit, wie zum Beispiel Toleranz gegenüber dem Ausdruck von okkulten Glaubensüberzeugungen, aber Nulltoleranz gegenüber dem christlichen Glauben.

Gleichermaßen wird mit der „freien Meinungsäußerung“ verfahren. Bei Pornografie handelt es sich um Meinungsfreiheit, aber die kritische Betrachtung von Homosexualität wird als „Hass“ bezeichnet.

„Gleichberechtigung“ ist die Ansicht, dass unterschiedliche Dinge dasselbe sind. Zum Beispiel ist die gleichgeschlechtliche Ehe dasselbe wie die heterosexuelle Ehe; Männer auf dem Schlachtfeld sind gleichbedeutend mit Frauen im Kampfeinsatz.

Kommentar von Michael G:

Ein paar Begriffe, die ich Deinem Lexikon hinzufügen würde, sind folgende:
Diskriminierung: Falls man nicht jederzeit jegliche Form des Bösen akzeptiert, verhält man sich diskriminierend.
Globalismus („globale Erwärmung“, „Weltwirtschaft“): Die Befürworter des Globalismus setzen heutzutage vor alles das Wort „global“. Selbst bevor die „globale Erwärmung“ als Schwindel entlarvt wurde, war sie zu keiner Zeit wirklich „global“, da sie auf dem gesamten Erdball nicht gleichzeitig auftrat. Es gibt keine „Weltwirtschaft“, sondern nur eigenständige Volkswirtschaften, die zur gleichen Zeit angegriffen werden. Eine weitere ihrer bevorzugten Äußerungen ist: „Dies betrifft uns alle.“ (Das heißt: „Wir sind alle eins.“). Berührt der Tod von Robin Williams tatsächlich die Bürger von Myanmar? Nein.
Ermächtigung: Halbnackt auf der Bühne aufzutreten und Geschlechtsakte zu simulieren wird als „Ermächtigung“ bezeichnet. Es ist in Wirklichkeit eine sklavische Abhängigkeit von Handlern, Unmoral und dämonischen Mächten. Man beachte, wie die Feministen zu keiner Zeit gegen die sexuelle Objektivierung von Miley Cyrus Einwände äußern. Das liegt daran, dass sie dieselbe Sache wie sie propagieren: sexuelle Unmoral.
Mobbing: Wenn man die homosexuelle Überlegenheit nicht befürwortet, ist man ein „Mobber“. Wenn man allerdings gegen die Christen hetzt, ist man keiner.

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Wurden die Weltkriege inszeniert - Admiral Canaris 1940 - Deutschland verliert zweiten Weltkrieg - Henry MakowWurden die Weltkriege inszeniert? Ein Ausschnitt aus Prinz Michel Sturdzas Werk mit dem treffenden Titel „The Suicide of Europe“ (1968) ließ meine Alarmglocken schrillen.

Im August 1940, als Westeuropa von den Nazis besetzt war, informierte Admiral Canaris, der Chef der Deutschen Abwehr den rumänischen Außenminister, dass Deutschland den Krieg verlieren werde.

von Henry Makow Ph.D.

Sturdza war von September 1940 – Januar 1941 rumänischer Außenminister. Er war ein Führer in der pronationalsozialistischen, antikommunistischen, nationalistischen christlichen „Legionärsbewegung“. Die Nazis, die wie ihre kommunistischen Gegenspieler Illuminaten waren, waren allen „nationalistischen“ Bewegungen feindlich gesinnt. Sie stürzten binnen kurzem die Legionäre und steckten diese Patrioten in Konzentrationslager.
Prinz Michel Sturdza Hochzeit - Wurden die Weltkriege inszeniert
Prinz Michel Sturdza bei seiner Hochzeit
Bevor Sturdza sein Amt übernahm, besuchte er Berlin. Keiner mit Ausnahme des Admirals Wilhelm Canaris, des gerissenen Chefs der Abwehr des deutschen militärischen Geheimdienstes, wollte mit ihm sprechen.
Canaris hatte ein Anliegen, das Sturdza überraschte. Er ersuchte ihn, mit Canaris‘ Mann in Bukarest zusammenzuarbeiten, einem gewissen Moruzov, den Sturdza im Verdacht hatte, ein kommunistischer Agent zu sein.
Als er diesbezüglich nachgehakt hatte, sagte Canaris, dass Moruzov die „besten Informationen hinsichtlich militärischer Vorbereitungen Sowjetrusslands lieferte“.
Bevor er Berlin verließ, erhielt Sturdza Besuch von Canaris‘ Stellvertreter, einem Hauptmann Müller, „Überbringer der abermals drängenden Forderungen seines Vorgesetzten, was mich und meine Frau fassungslos machte“.
„Hauptmann Müller informierte uns darüber, dass Großbritannien niemals eine Niederlage beigebracht worden war und es nie besiegt werden würde. Er fügte hinzu:
‚Was ich Ihnen gerade erzähle, stammt von einem preußischen Offizier und könnte möglicherweise als Hochverrat angesehen werden. Seien Sie jedoch achtsam. Übernehmen Sie unter keinen Umständen als Außenminister ihres Landes die Verantwortung, es in den Krieg zu treiben, in dem Sie Großbritannien gegenüber stehen. Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.‘“

Wurden die Weltkriege inszeniert?

Diese Aussage eines Funktionsträgers der Abwehr im August 1940 war sonderbar, als Deutschland gerade Frankreich und weite Teile Europas eingenommen hatte und unbesiegbar erschien.
The Suicide of Europe - Prince Michel Sturdza - Wurden die Weltkriege inszeniertSturdza dachte, dass er auf die Probe gestellt wurde und war verhalten. „Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, dass ich mit dem größten Spionagering von Verrätern in Kontakt gestanden hatte, der in der gesamten Kriegsgeschichte, gleich welchen Landes, bekannt war.“ (S. 162)

Canaris, der griechisch-jüdischer Abstammung gewesen sein dürfte, sabotierte in der Tat die Kriegsanstrengungen der Nazis. Sturdza glaubt, dass sein Spionagering die Hauptursache der Niederlage der Nazis war. Nach einem fehlgeschlagenen Versuch, einen Mordanschlag auf Hitler zu verüben, wurden seine Mitglieder von der Gestapo gefoltert und brutal ermordet.

Natürlich wurden sie als mutige Helden dargestellt: von Prinzipien geleitete Humanisten, die der faschistischen Gewaltherrschaft Widerstand leisteten. Ich hoffe, dass dies der Fall ist.

Tatsächlich deutet die Aussage „Sie werden zermalmt werden. Großbritannien ist immer siegreich.“ jedoch auf eine andere Absicht bzw. einen größeren Plan hin. Wurden die Weltkriege inszeniert?

Sind mehr als zwei Weltkriege geplant?

Anmerkung der Redaktion: Es gibt Hinweise darauf, dass von Freimaurern wie Albert Pike nicht zwei, sondern drei Weltkriege geplant wurden, wie hier im Video dargelegt wird:

Der Hauptsitz der kommunistisch-kapitalistischen Internationale befindet sich in der City of London. Die Bank of England finanzierte die Kriegsmaschinerie der Nazis genauso wie sie die bolschewistische Revolution mit Geldmitteln unterstützte. Die Bänker inszenierten den Zweiten Weltkrieg, um die großen Nationalstaaten Europas zu zerschlagen und die Blüte der neuen Generation auszulöschen.
Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowWar Canaris ein Illuminat oder ein Handlanger der Illuminaten? Allem Anschein nach wollte er Hitler stürzen und den Krieg frühzeitig beenden, aber die Alliierten bestanden auf einer „bedingungslosen Kapitulation“, also auf größtmöglichem Gemetzel. Es sollten keine nationalistischen Streitkräfte, einschließlich derjenigen der Deutschen, übrig bleiben. Nur „internationalistische“ Truppen. Das deutsche Heer hatte keine andere Wahl, als bis zum Ende zu kämpfen.

Ich sehe den Zweiten Weltkrieg nicht als „den guten Krieg“ an. Er wurde herbeigeführt, um den Reichtum und die Macht in den Händen der üblichen Personen zu konzentrieren sowie die Menschheit herabzusetzen und zu demoralisieren. Beide Seiten ließen sich unsägliche Gräueltaten zu Schulden kommen.

Die zwei großen Kriege und der potentielle Dritte Weltkrieg sollen die Eine-Welt-Diktatur der Illuminaten und die Bewusstseinskontrolle vorantreiben.

Die Menschheit befindet sich im Griff einer teuflischen Verschwörung, die sich über mehrere Generationen erstreckt. Dabei ist sie durch Geld und Sex zu hypnotisiert, um es zu bemerken.

Hinweise der Redaktion
  1. Dieser Artikel ist ein Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!
  2. “The Suicide of Europe” von Prinz Michel Sturdza hier bei Archive.org kostenlos zum Quellenstudium
  3. Hatte Canaris Kontakte zur Chabad-Bewegung? Auf Wikipedia wird über Admiral Canaris gesagt, er habe dem Lubawitscher Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn, also dem Führer der zionistischen Chabad-Bewegung, zur Flucht verholfen. Für diese Rettung fordert die Chabad-Bewegung, Canaris zum “Gerechten unter den Völkern” zu erklären. Tatsächlich tat Rabbi Yosef Yitzchak Schneersohn trotz seiner intensiven Briefkontakte mit US-Präsident Roosevelt nichts dafür, Juden im 3. Reich zu retten. Die russische Philosophin Irene Caesar schreibt hier darüber, dass dessen Schwiegersohn Menachem Mendel Schneerson später ein Pamphlet über die Vernichtung der Ukrainer und der Russen verfasst habe. Kam Canaris’ Wissen über die bereits 1940 feststehende Niederlage Deutschlands also von seinen Kontakten zum Chabad?
  4. Hier noch ein Artikel zur Ankündigung von drei Weltkriegen durch den Hochgradfreimaurer Albert Pike. Dessen Briefwechsel mit Illuminatenführer Mazzini wird hier allerdings in Frage gestellt, was aber natürlich bei allen konspirativen Schriften so gehandhabt wird. Den Menschen werden die Informationen gegeben, was wann warum geschehen soll und wenn sie es teilen, werden sie als Idioten hingestellt, die auf Fälschungen reingefallen seien.

Sexsklaven der Illuminaten zeichnen ein entsetzliches Bild

Cathy O'Brien Tranceformation Amerikas Sexsklaven der Illuminaten Henry Makow
Cathy O’Brien – Die TranceFormation Amerikas

Das Sprichwort sagt: “Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.”

Wenn dieser Artikel wahr ist, stinken unsere politischen Führer viel schlimmer, als wir uns das je vorzustellen wagten!

Warnung: Die Beschuldigung, dass Präsidenten Kinder sexuell ausbeuten, wird kognitive Dissonanz erzeugen. Aber die Idee stimmt mit der Wahrnehmung überein, dass unsere “Führer” verdorbene Satanisten sind, die jederzeit erpresst werden können.

von Henry Makow Ph.D.

Zwei Frauen, die von den Illuminaten gefoltert, einer Gehirnwäsche unterzogen und prostituiert wurden, zeichnen ein verstörendes Bild davon, wie es in der Welt wirklich zugeht. Beide sagen, dass sie als Kinder Führern der Welt zur Prostitution angeboten wurden.
Sie waren Sexsklaven der Illuminaten und heißen Brice Taylor, Autorin von Thanks for the Memories (1999), und Cathy O’Brien (mit Mark Phillips), Autorin von Die TranceFormation Amerikas (1995).

Diese Bücher stimmen überein und bestätigen die Enthüllungen der Programmiererin der Illuminaten, “Svali”. (Siehe Artikel Illuminati Defector Details Pervasive Conspiracy) Wenn man die Welt verstehen will, muss man die Schriften dieser drei Frauen lesen.

Grundsätzlich wird jedes Land von einer Schattenregierung geführt, welche ihre Loyalität der Neuen Weltordnung schuldig ist, die von einem Rat der Illuminaten mit 13 Mitgliedern kontrolliert wird.
Nach Aussage von Svali “vertritt jeder Herrscher ein Gebiet von Europa, das er in seiner Macht hält; und jeder repräsentiert eine alte dynastische Blutlinie”. Amerikanische Führer sind oft direkte Nachfahren, unabhängig davon, ob sie ehelich oder unehelich sind.
Laut Taylor ist Henry Kissinger der CEO der Illuminaten, der es normalerweise vorzieht, im Hintergrund zu bleiben. Unsere politischen Führer wurden auf Grund ihrer moralischen Schwächen, ihrer Erpressbarkeit und ihrer Bereitwilligkeit, den Plan der Illuminaten voranzubringen, auserwählt. Sie lassen ihre Beziehungen spielen, sodass unsere Führer auf mysteriöse Weise an Bekanntheit gewannen. Es spielt keine Rolle, welcher Partei sie angehören. Sie dienen im Geheimen der “Sache”.
Viele sind Produkte eines Lebens, das wahrscheinlich Pädophilie, Drogenhandel und Drogenkonsum, Kinderpornografie, Sodomie, Bewusstseinskontrolle, Vergewaltigung, Folter, satanische Rituale und Menschenopfer beinhaltet. Ihnen werden viele Gelegenheiten geboten, um sich ihren Lastern hinzugeben, was anhaltenden Gehorsam und Solidarität gewährleistet.
Drogenhandel, Mädchenhandel, Prostitution und Pornografie finanzieren die heimlichen Programme der Neuen Weltordnung. Teile der CIA, des FBI, der Küstenwache, des Militärs und der Polizei sind genauso wie die Mafia darin verwickelt.
Bush jr und sr Clinton Sexsklaven der IlluminatenDiese Informationen könnten einige Menschen beunruhigen oder erzürnen. Ich konnte mich selbst über zwei Jahre lang nicht dazu durchringen, diese Bücher zu lesen. Die Qual und Verdorbenheit, die sie beschreiben, ist unerträglich. Meine mentalen Filter wollten es nicht aufnehmen. Es ist schwierig, darüber zu schreiben.

Die Öffentlichkeit hat ein kindliches Vertrauen in ihre Führer, besonders in Präsidenten. Die Beschuldigung, dass sie in Wirklichkeit einem sadistischen, kriminellen, verräterischen Syndikat angehören, ist ein unglaublicher Verrat.

Wir reagieren mit Ablehnung und Entrüstung. Wir wollen nicht eingestehen, dass wir hintergangen werden und unsere Auffassung der Wirklichkeit falsch ist. Durch die Senkung des geistigen Niveaus sind wir nicht imstande, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und abgestimmt zu handeln. Wir weigern uns, uns darüber Gedanken zu machen, was sie für uns bereithalten könnten. Da ist es besser, den Boten lächerlich zu machen und sich anderen Dingen zuzuwenden.

Diese Frauen hätten schweigen und etwas verdienten Frieden und Glück finden können. Stattdessen gehen sie große Risiken ein, um die Menschheit vor unserer Gefahr zu warnen. Werden wir ihnen zuhören?
Sexroboter als Sexsklaven der Illuminaten
Sowohl Cathy O’Brien als auch Brice Taylor waren Opfer des MK-Ultra Bewusstseinskontrollprogramms der CIA, welches dazu entwickelt wurde, menschliche Roboter zu schaffen, um Aufgaben zu erfüllen, die von Prostitution über Kurierdienste bis zu Morden reichen.
Dieses Video zeigt einen ausführlichen Vortrag mit deutscher Übersetzung von Cathy O’Brien. (Anm. der Redaktion)

Ihre Familien gehören geheimen satanischen Sekten an, die ihre Kinder von Generation zu Generation sexuell missbrauchen, um das Trauma zu erzeugen, das eine multiple Persönlichkeitsstörung verursacht. In diesem traumatisierten Zustand zersplittert die Psyche in viele Teile. Die Opfer weisen außergewöhnliche Fähigkeiten der Erinnerung und des Durchhaltevermögens auf und können leicht programmiert werden, um alles zu tun.
Diese Kulte operieren in vielen Organisationen einschließlich Wohltätigkeitsorganisationen, Kirchen, Jugendverbänden, Freimaurerlogen, Tagesstätten und Privatschulen.
Die Gesellschaft wird derselben Art einer auf Traumata beruhenden Programmierung durch anhaltenden Krieg und Gräueltaten unterzogen, welche Auschwitz, Hiroshima, die Kennedy-Attentate, den 11. September, Abu Ghraib und Turbulenzen an den Finanzmärkten miteinschließen. Zum einen werden wir kollektiv desensibilisiert und zum anderen werden wir darauf programmiert, unser Augenmerk auf Sex, Gewalt, Belanglosigkeiten und bedeutungslose gesellschaftliche Rituale zu richten.
Cathy O Brien Mark Phillips Sexsklaven der IlluminatenBeide Frauen wurden als Babys sexuell missbraucht. Cathy O’Brien wurde oft der Penis ihres Vaters anstatt eines Babyfläschchens gegeben.

Der Kongressabgeordnete Gerald Ford, der mit der Michigan-Bande an Drogenhandel und Kinderpornografie beteiligt war, nahm sie in das MK-Ultra Programm auf. (Kein Wunder, dass Betty Ford alkoholabhängig war.)

O’Briens Vater bot sie als Kind Freunden, Geschäftspartnern und Politikern als Gefälligkeit oder für Geld zur Prostitution an. Sie tauchte auch in zahlreichen Kinderpornografie- und Sodomiefilmen auf. Wenn man dieses Buch liest, wird man verstehen, wer JonBenét Ramsey war und warum es keine andere Lösung als ihre Ermordung gab.

Verdorbenheit
O’Brien (geboren im Jahre 1957) sagt, sie diente einer Reihe von Politikern einschließlich der Kokain schnupfenden Clintons (eine Dreierbeziehung), Ronald Reagan, George H.W. Bush, Dick Cheney, Pierre Trudeau, Brian Mulroney, der Gouverneure Lamar Alexander und Richard Thornburgh, Bill Bennett (Autor von “The Book of Virtues”), der Senatoren Patrick Leahy, Robert Byrd (ihr Handler) und Arlen Specter. Bemerkenswert ist die fehlende Nennung von Jimmy Carter und Richard Nixon. Taylor (geboren im Jahre 1951) schlief mit John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson im Alter von zehn bis zwölf Jahren und als Teenager.
Als O’Briens Tochter Kelly im Jahre 1980 geboren wurde, arbeiteten sie oft als Mutter-Tochter-Team zusammen. George H.W. Bush mochte besonders Kelly. Cheney ist kein Kinderschänder, da seine großen Genitalien Kinder erschrecken. (S. 195)
Dick Cheney erzählte ihr, wobei er sich auf George Bush bezog: “Ein Vizepräsident ist nur ein verdeckter Agent, der in der Drogenindustrie die Kontrolle für den Präsidenten übernimmt.” (S. 158)
George Bush Jr. war einmal dabei, aber ihm wird nichts angelastet. (S. 196) O’Brien wurde im Jahre 1988 von Mark Phillips gerettet. Es ist wahrscheinlich, dass Bush Jr. in diese Bewusstseinskontrolle und Drogen- und Sexszene involviert ist. Gerüchte über ihn sind im Umlauf und sein Verhalten ist unberechenbar. Erinnern Sie sich an den Brezel-Unfall? Im Jahre 2003 beging Margie Schoedinger, eine schwarze Frau aus Texas, die den Präsidenten wegen Vergewaltigung verklagte, “Selbstmord”.
Washington Times Sexsklaven der IlluminatenSen. Robert Byrd, der die Ausgaben der Nation kontrolliert, rechtfertigte vor Cathy seine Beteiligung an der Verbreitung von Drogen, an Pornografie und an Mädchenhandel als Mittel zur “Erlangung der Kontrolle über alle illegalen Aktivitäten weltweit”, um verdeckte Aktivitäten durch Schwarzgeld zu finanzieren, die “Weltfrieden durch die Herrschaft über die Welt und totale Kontrolle herbeiführen würden.”

Er sagte, dass “95 % der Menschen von den 5 % angeführt werden wollen”. Das ist der Beweis dafür, dass “die 95 % nicht wissen wollen, was wirklich in der Regierung vor sich geht”. Byrd glaubte, dass die Menschheit einen “riesigen Schritt in der Entwicklung durch die Schaffung einer überlegenen Rasse machen” muss.

Byrd glaubte an “die Vernichtung der unterprivilegierten Nationen und Kulturen” durch Genozid und Genmanipulation, um “die Begabteren, die Blonden der Welt” zu vermehren. (S. 118)
O’Brien besuchte eine Reihe von geheimen paramilitärischen Geländen überall in den Vereinigten Staaten wie eines auf dem Mount Shasta in Kalifornien. “Ich lernte, dass diese nicht so geheime militärische Präsenz aus Spezialeinheiten aus trainierten Robotersoldaten, schwarzen, nicht gekennzeichneten Helikoptern und einem streng geheimen Waffenarsenal, das auch Ausrüstung zur elektromagnetischen Bewusstseinskontrolle umfasste, besteht.”
Auf diesen Geländen wurden O’Brien und ihre Tochter oft zum Vergnügen der CIA, des Militärs und Politikern wie wilde Tiere gejagt, gequält und vergewaltigt.
O’Brien arbeitete als Sexsklavin auf dem Bohemian Grove, auf der perversen Spielwiese der Elite am Russian River in Kalifornien. Sie behauptet, dass der Ort unter Videoüberwachung steht, um Anführer der Welt bei kompromittierenden Handlungen zu erfassen.
“Sklaven in fortschreitendem Alter oder mit fehlerhafter Programmierung werden willkürlich während Ritualen auf dem bewaldeten Gelände des Bohemian Grove ermordet … Es gab einen Raum mit Fesseln und Folterungen, eine Opiumhöhle, ritualisierte Sexaltäre, Räume für Gruppenorgien … Ich wurde als “Puppe” im Spielwarenladen und als Urinal im Raum “Golden Arches” benutzt.” (S. 169-170)
Seltsamerweise werden bewusstseinskontrollierte Sexsklaven auch als Diplomaten und Lobbyisten benutzt. Auf einer Gouverneurskonferenz wies der Sekretär des Bildungswesens Bill Bennet O’Brien an, “diese Gouverneure in ihrem schwächsten Moment zu überzeugen, sie in die Knie zu zwingen, während Du vor ihnen kniest, und sie zu überzeugen, dass globale Bildung [die Bildungsinitiative 2000] der Weg in die Zukunft ist, falls es überhaupt eine Zukunft geben sollte.” (S. 173)
Abschließende Bemerkungen
Warum ließen die Illuminaten diese Frauen am Leben? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, wie viele sie getötet haben. Vielleicht wollen sie, dass die Wahrheit nach und nach bekannt wird. Vielleicht besitzen sie noch einen letzten Rest Anstand. Vielleicht sind sie sich ihrer Macht sicher und denken, diesen Frauen würde nicht geglaubt werden.
Wie die Ermordung Kennedys und der 11. September belegen, wurden die Vereinigten Staaten (und die meisten Länder) vollkommen von einer luziferianischen internationalen kriminellen Elite unterwandert. Die Rolle der Politiker, der Medien und des Bildungswesens besteht darin, die Schafe in einem Zustand der Täuschung und Ablenkung zu belassen, während die Elite heimlich ihr Ziel der Welttyrannei voranbringt. Die heutige westliche Gesellschaft ist ein gewaltiger Betrug.
Es ist eine Tragödie, dass unerschrockene junge amerikanische Soldaten einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, um zu glauben, dass sie die Freiheit fördern, wenn doch das Gegenteil der Fall ist. Ein Leser sagt mir, dass dieser Artikel Verrat ist. Ist es patriotisch, Verrätern zu gehorchen?
Die Bevölkerung des Westens ist verdorben, egozentrisch und selbstgefällig. Wie können die Dinge so schlecht sein, wenn wir doch so vieles haben? Wir sind uns nicht im Klaren darüber, dass uns die Annehmlichkeiten sofort wieder durch Einschränkung der Kreditvergabe weggenommen werden können.
Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowWir merken nicht, dass wir abgelenkt werden, während unsere politischen und sozialen Institutionen, unsere Bollwerke gegen eine Willkürherrschaft, unterwandert und demontiert werden. Unsere Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen.

Fragen Sie nicht: “Was können wir tun?” Das ist konditionierte Hilflosigkeit. Finden Sie es selbst heraus. Übernehmen Sie Verantwortung. Es gibt keine schnelle Lösung für dieses Dilemma. Aber wir müssen für die Wahrheit eintreten. Sie haben zwar die Waffen dafür, die Massen zu täuschen, aber wie Cathy O’Brien sagt: “Die Wahrheit verschwindet nicht.”

Lesetipp der Redaktion: Die TranceFormation Amerikas von Cathy O’Brien

Hinweis der Redaktion

Dieser Artikel ist wie auch dieser hier ein weiteres Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!

Eine Kurzdarstellung der Illuminaten

Kurzdarstellung Illuminati Satanisches Handzeichen Henry MakowDie Politik verbannte die Religion aus der öffentlichen Debatte, aber die Religion bietet nach wie vor die beste Darstellung der politischen Realität.

Der Kern politischer Auseinandersetzungen ist genau genommen spirituell, eine kosmische Schlacht zwischen Gott (das Gute) und Satan (das Böse) um die Seele des Menschen.

Der Kampf findet zwischen einer internationalen Finanzelite, die sich Satan verschrieben hat und von den Illuminaten angeführt wird, und dem Rest der Menschheit, der weiterhin an Gottes Plan festhält, statt. Die ahnungslosen Massen leben wie Kinder in einer Traumwelt.

von Henry Makow Ph.D.

Dieser Kampf wird nicht zwischen Nationen, Religionen oder zwischen linken oder rechten Ideologien ausgefochten. Diese okkulte Elite bringt beide Seiten jedes Konflikts hervor und kontrolliert sie, um ihre langfristige Agenda zu verschleiern und gleichzeitig voranzutreiben.
Der Plan der Elite besteht darin, den Planeten zu ihrem privaten neofeudalen Reservat umzugestalten. Dies beinhaltet die Reduzierung der Weltbevölkerung durch Seuchen, Katastrophen oder Krieg; Bewusstseinskontrolle/Züchtung der Überlebenden zu Leibeigenen; und das Emporheben Luzifers zu Gott.
Innerhalb der nächsten 10 – 20 Jahre könnte eine verheerende Katastrophe eintreten. Unsere Uhr ist abgelaufen. Wir werden von den Medien betrogen und durch Sex abgelenkt, während die Elite verschiedene Manipulations- und Kontrollmethoden an uns ausprobiert und uns aufzwingt.
Tausende von Organisationen wie die Vereinten Nationen unterstützen praktisch ohne staatliche Kontrolle die „Weltregierungsagenda“ der Elite. In jüngerer Zeit stiftete die Elite die Anschläge des 11. Septembers an, um ihren „Krieg gegen den Terror“, den repressiven „Patriot Act“ und den Irakkrieg zu rechtfertigen. Die Überschwemmung in New Orleans, Impfungen, die Vogelgrippeepidemie und Stromausfälle sind weitere Tests oder mögliche Vorboten. Sie gründeten eine Saatgutbank auf einer abgeschiedenen norwegischen Insel für den Fall eines nuklearen Kriegs.
Intellektuelle und engagierte Menschen verdrehen ihre Augen, wenn ihnen von dieser Verschwörung berichtet wird. Sie sind durch ihre „Bildung“ und die Massenmedien hypnotisiert.
Die Bezeichnung „Illuminaten“ hört sich fantastisch an, aber sie sind KEIN Hirngespinst. Sie, die sich innerhalb der Freimaurerei verbergen, sind die Kirche von Satan. Ihre Mitglieder waren bekannt, ihre Prämissen wurden angegriffen. Ihre Pläne und der Schriftverkehr wurden sichergestellt und veröffentlicht. Bei offiziellen Ermittlungen bezeugten Abtrünnige die ernste Gefahr. Sie wurden verboten, aber sie gingen in den Untergrund. Sie wurden seither so mächtig, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes das moderne Zeitalter (unter dem Deckmantel von „Fortschritt“, „Reform“ und „Revolution“) definierten und nun die Zukunft der Menschheit bedrohen.

Der Ursprung der Funktionsstörung des modernen Zeitalters

Die Bezeichnung „Illuminaten“ bedeutet „die Erleuchteten“ und bezieht sich auf Luzifer, den „Lichtbringer“. Ihre grundlegende Philosophie ist, etwas, das „wahre Vernunft“ (d. h. universelle Moral) genannt wird, durch „Vernunft“ (d. h. Zweckmäßigkeit) zu ersetzen.
„Tu, was Du willst“ (d. h. „Toleranz“) war das Motto der freimaurerischen Illuminaten. Die Illuminaten werden die Wirklichkeit bestimmen, nicht Gott oder die Natur. Der Illuminatismus oder der „Humanismus“ ist eine weltliche Religion und ein Übergang zum Satanismus. Der Verfall des allgemeinen Anstands macht dies in zunehmendem Maße sichtbar. Schauen Sie sich auf der Welt um, die zusehends dem Spiel „Grand Theft Auto“ oder einem Horror- oder Katastrophenfilm aus Hollywood ähnelt.
Wenn jedem, unabhängig davon, ob es eine Pflanze, ein Hund oder ein Kind ist, ein wenig Nahrung und Liebe gegeben werden, werden sie gemäß einem angeborenen Bauplan gedeihen. Die Illuminaten möchten uns von diesem innewohnenden Konzept abkoppeln, indem sie Dysfunktionen in Gestalt von „sexueller Befreiung“ und „Gleichheit“ fördern.
Im Jahre 1770 beauftragte Mayer Rothschild den 22-jährigen Adam Weishaupt – Dozent an einer Universität (und Sohn eines Rabbiners, der katholisch erzogen wurde) – die Crème de la Crème der europäischen Gesellschaft für einen geheimen Kult zu gewinnen, der dafür vorgesehen ist, den Kurs der westlichen (d. h. christlichen) Zivilisation umzukehren.
Ich verweise auf „Final Warning“, ein E-Book von David Allen Rivera, und auf James Wardners herausragendes Buch „Unholy Alliances“. (S. 34-51)
Die Illuminaten wurden am 1. Mai 1776 gegründet. Weishaupt schrieb: „Die große Stärke unseres Ordens liegt in seiner Geheimhaltung, lasst ihn nie unter seinem eigenen Namen an irgendeinem Ort in Erscheinung treten, sondern immer verdeckt unter einem anderen Namen und einer anderen Tätigkeit. Nichts ist geeigneter als die drei unteren Grade der Freimaurerei; die Öffentlichkeit ist mit ihnen vertraut, erwartet nicht viel von ihnen und schenkt ihnen daher wenig Beachtung.“
Auf dem Konvent von Wilhelmsbad am 20. Dezember 1781 gelangten sie mit den Freimaurern zu dem Einverständnis, die Hierarchie der Illuminaten an die höchsten drei Grade der Freimaurerei anzugliedern. Nach seiner Rückkehr nach Hause berichtete Comte de Virieu, ein Freimaurer aus der martinistischen Loge in Lyons: „Ich kann Dir nur sagen, dass all das sehr viel ernst zu nehmender ist als Du glaubst. Die Verschwörung, die sie ersonnen haben, ist so wohldurchdacht, dass es für Monarchie und Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entgehen.“
Nesta Webster beschreibt in ihrem Buch „World Revolution“ die Vorgehensweise der Illuminaten. Sie lässt sich auf Adolf Hitler ebenso wie auf Timothy Leary anwenden: „Die Kunstfertigkeit des Illuminatismus liegt in der Anwerbung von Dummköpfen sowie Adepten und darin, Menschen mit vollkommen unterschiedlichen Zielen dazu zu bringen, dem geheimen Zweck der Sekte zu dienen, indem die Träume von rechtschaffenen Visionären oder die Pläne von Fanatikern bestärkt werden, die Eitelkeit von ehrgeizigen Egoisten umschmeichelt wird, auf einen unausgeglichenen Geist eingewirkt wird oder solche Leidenschaften wie Gier und Macht ausgenutzt werden.“
Die Illuminaten setzten auch Bestechungen mit Geld und Sex ein, um die Kontrolle über Menschen in hohen Stellungen zu erlangen, und erpressten sie dann mit der Androhung des finanziellen Ruins, öffentlicher Bloßstellung oder Ermordung. Dies dauert bis zum heutigen Tage an.
Weishaupt schrieb: „Man muss sich manchmal auf die eine Weise, manchmal auf die andere Weise ausdrücken, sodass unseren Untergebenen unsere eigentliche Absicht unzugänglich bleibt.“ Und was war diese Absicht? Sie bestand in „nichts Geringerem, als Macht und Reichtümer zu erlangen, weltliche oder religiöse Regierungen zu untergraben und die Weltherrschaft zu erreichen.“
Die oberste Priorität war das Anwerben von Schriftstellern, Verlegern und Lehrern. Das moderne Pantheon bedeutender Denker, von Darwin zu Nietzsche bis zu Marx, waren Schachfiguren oder Handlanger der Illuminaten. Weishaupt schrieb von einer Universität: „All die Professoren sind Mitglieder der Illuminaten … So werden all die Schüler Anhänger des Illuminatismus werden.“ (Wardner, S. 45)
Als der Orden sich in Deutschland verbreitete, wurde von solchen führenden jüdischen Familien wie den Oppenheimern, den Wertheimern, den Schusters, den Speyers, den Sterns und natürlich den Rothschilds Geld beigesteuert. Gerald B. Winrod schrieb in seinem Buch „Adam Weishaupt: A Human Devil“ von den „39 Hauptdelegierten, die Weishaupt unterstanden, von denen 17 Juden waren“.
Von Bayern aus verbreitete sich der Orden der Illuminaten wie ein Lauffeuer … Bald hatten sie über 300 Mitglieder aus allen Gesellschaftsschichten einschließlich Studenten, Händlern, Ärzten, Anwälten, Richtern, Professoren, Beamten, Bänkern und sogar Pfarrern. Einige ihrer namhaften Mitglieder waren: der Herzog von Orléans, Herzog Ernst August von Sachsen-Weimar-Coburg-Gotha, Fürst Karl von Hessen-Kassel, Johann Gottfried von Herder (Philosoph), Graf Klemens von Metternich, Katharina II. von Russland, Graf Gabriel de Mirabeau, Marquis von Constanza (“Diomedes”), Herzog Ferdinand von Braunschweig (“Aaron”), Herzog Karl August von Sachsen-Weimar, Johann Wolfgang von Goethe (Dichter & Freimaurer), Joseph II. von Russland, Christian VII. von Dänemark, Gustav III. von Schweden und König Poniatowski von Polen.
Zur Zeit des dritten Freimaurerkongresses in Frankfurt im Jahre 1786 kontrollierten die Illuminaten nahezu alle Freimaurerlogen, welche drei Millionen Geheimbundmitglieder überall in verschiedenen deutschen Provinzen, Österreich, Ungarn, England, Schottland, Polen, Frankreich, Belgien, Schweiz, Italien, Holland, Spanien, Schweden, Russland, Irland, Afrika und Amerika vertraten. (Wardner, S. 39)
In den 1790er Jahren ging in den Vereinigten Staaten eine Angst vor den Illuminaten um. In Charlestown verkündete der Pastor Jedidiah Morse im Jahre 1798: „Praktisch alle bürgerlichen und kirchlichen Einrichtungen in Europa wurden schon in ihren Grundfesten durch diese schreckliche Organisation erschüttert, die Französische Revolution an sich kann ohne Zweifel auf ihre Machenschaften zurückgeführt werden …“ (Wardner, S. 48)
William Russell gründete im Jahre 1832 einen Ableger der Illuminaten in Yale, den er „Skull & Bones“ nannte. Präsident G.W. Bush, sein Vater und John Kerry sind Mitglieder.
Am 9. September 1785 legten der Jurist Joseph von Utzschneider und zwei weitere Aussteiger die Ziele der Illuminaten vor einem Untersuchungsgericht offen: Abschaffung der Monarchie und aller befehligten Staatsorgane; Abschaffung des Privateigentums (welches die Illuminaten sich aneignen werden); Aufhebung des Patriotismus (Nationen) und der Familie (durch die Abschaffung von Ehe, Moral und durch die von der Regierung vorgeschriebene „Bildung“ der Kinder) und letztendlich die Abschaffung aller Religionen, besonders des Christentums.
Dies sind genau die Ziele des Kommunismus, die von Marx im Jahre 1848 formuliert wurden. Die Illuminaten und der Kommunismus gehen Hand in Hand. Der Ausdruck „die Roten“ stammt von dem „roten Schild“ aus dem Namen der Rothschilds.
Im Jahre 1794 brachte der Herzog von Braunschweig ein Manifest auf Grundlage beschlagnahmter Dokumente der Illuminaten heraus. Er sagte: „Die Unruhe, die unter den Menschen herrscht, ist ihr Werk … Sie begannen, indem sie die Religion in den Schmutz zogen … Sie erfanden die Menschenrechte … und drängten die Menschen dazu, ihren Fürsten die Anerkennung dieser vermeintlichen Rechte abzuringen. Der Plan, den sie ausarbeiteten, um alle sozialen Bindungen zu brechen und die ganze Ordnung zu zerstören, wurde in ihren Reden und Handlungen offenbart. Sie überschwemmten die Welt mit einer Vielzahl von Schriften; sie warben Lehrlinge jeder Gesellschaftsschicht und jeder Stellung an; sie verführten die scharfsinnigsten Männer, indem sie ihnen falsche Absichten vorgaukelten.“ („Light-bearers of Darkness“, S. 10)

Schlussfolgerung

Illuminati - der Kult der die Welt gekapert hat - Henry MakowDie Menschheit hat einen falschen Weg eingeschlagen und scheint dem Untergang geweiht zu sein. Die politische, kulturelle und wirtschaftliche Elite besteht entweder aus Betrogenen oder aus willigen Handlangern einer satanischen Verschwörung kosmischer Verhältnisse.

Wenn wir und unsere Kinder leiden und vorzeitig sterben müssen, kennen wir zumindest den wahren Grund. Das ist ein Privileg, das Millionen unserer Vorfahren nicht zuteilwurde.

Gott und Satan schlossen eine Wette um die Seele des Menschen ab. Wenn Gott gewinnt, schwelgt der Mensch in der Herrlichkeit seines göttlichen Geburtsrechts. Falls Satan gewinnt, wird der Mensch vernichtet. Dies ist kurz gesagt der religiöse Charakter der Politik.

Hinweis der Redaktion

Dieser Artikel ist ein Kapitel aus dem Buch Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat von Dr. Henry Makow, das kürzlich auf Deutsch erschienen ist! In diesem Buch werden viele Zusammenhänge und Hintergründe der aktuellen Entwicklungen, aber auch der europäischen und deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensiv und aus alternativen Perspektiven beleuchtet!

Leitfaden für zwanglosen Sex

Freunde mit gewissen Vorzügen - Henry Makow - Leitfaden für zwanglosen Sex
Die Gesellschaftsmanipulierer aus Hollywood geben zwanglosem Sex ein großes “OK”. was nebenbei bemerkt auch ein freimaurerisches Zeichen ist, das an das Auge des Horus erinnert (und noch mehr an die luziferische 666, wenn wir Mila Kunis’ Handzeichen hier genau betrachten! Anmerkung der Redaktion). “Freunde mit gewissen Vorzügen” spielte weltweit 150 Millionen US$ ein.

“Studien” werden verzerrt, um selbstzerstörerisches Verhalten normal erscheinen zu lassen.

Das beständige luziferische (mit anderen Worten kommunistische) Ziel ist die Zerstörung von Ehe und Familie durch Promiskuität und Verdrehung der Geschlechter.

Und, auf okkulter Ebene, ist nichts herabwürdigender und entmenschlichender als anonymer Sex.

von Henry Makow Ph.D.

 

Betrachten wir einmal, wie die neueste “akademische Forschung” die moderne sexuelle Verrohung untersucht und absegnet.
Am Freitag machte das kanadische “Journal für Humansexualität” (“Journal of Human Sexuality”) die Entdeckung, dass der »One Night Stand« zu einer Vielzahl von charakteristischen Beziehungen führt.
Die Studie der Universität Ottawa kam zu dem Ergebnis, daß die vielfältigen Arten von anonymem Sex im Allgemeinen verstanden werden und niemals die Ursache von Schmerz- oder Verlegenheitsgefühlen sind.
Die Sexualforscher glauben tatsächlich, dass sich zwangloser Sex als Vorbereitung für Romantik, Liebe und Ehe bestens eignet. Die folgenden Beschreibungen fassen die Studie kurz zusammen. Sagen Sie mir, ob dieses Verhalten “ermächtigend” (“empowering”) ist, wie die Forscher behaupten, oder ob es erniedrigend und ekelhaft ist:

Der Anruf zum Quickie (“wissenschaftlich”: Booty Call)

Aufforderungen durch einen “Anruf zum Quickie” erfolgen in der Regel spät in der Nacht, wenn der Anrufer im Urteilsvermögen beeinträchtigt ist, häufig durch eine SMS-Nachricht. Erfolgt keine Antwort, dann gibt es kein Gefühl der Ablehnung.
Die Partner sind einander bekannt und mindestens einer hat die Telefonnummer des anderen, aber sie sind keine Freunde.
Monogamie wird weder diskutiert noch erwartet. Emotional intime Handlungen wie Händchenhalten oder Küssen gibt es kaum oder gar nicht. Es besteht keine Notwendigkeit, die Beziehung zu beenden. Sie ist vorbei, wenn man selbst oder der andere Partner den Anruf ignoriert oder entscheidet, nicht anzurufen.

Der Fickpartner (“wissenschaftlich”: Sexbeziehung)

Eine “Booty Call”-Beziehung kann sich zu einer langfristigen Fickpartner-Beziehung entwickeln, und diese kann sich zu einer Freundschaft entwickeln. Ein(e) Studienteilnehmer(in) erklärte: “Ich denke, zu einem “Booty Call” kommt es nur ab und zu. Geschieht es häufiger, sagen wir ein paar Mal pro Woche oder noch häufiger, dann denke ich würde man es als Fickpartner-Beziehung bezeichnen.”
Eine Fickpartner-Beziehung wird, verglichen mit einer “Booty Call”-Beziehung, als eine engere Beziehung betrachtet. Die Partner können an sozialen Aktivitäten wie Kinobesuchen teilnehmen.
Es besteht keine Notwendigkeit, die Beziehung formell zu beenden. Eine Freundschaft wird wahrscheinlich erlöschen. Da sich die Partner mehr als einmal treffen, weil sie Sex wollen, verringert sich die Möglichkeit auf eine längerfristige Beziehung mit Romantik, Abendessen oder Händchenhalten.

Die Spaßbeziehung (“wissenschaftlich”: Freunde mit Vorzügen)

Zwischen den Partnern bestand vor der sexuellen Beziehung bereits eine freundschaftliche Beziehung. Bevor beide Partner sexuelle Handlungen einleiten, werden die Parameter der sexuellen Beziehung diskutiert. Es wird erwartet, dass die Beziehung nicht romantisch wird, da klar ist, dass dies zu Problemen führen kann.
Spaßbeziehungen sind nicht unbedingt monogam, der/die Partner/Partnerin muß aber informiert werden, wenn sexuelle Handlungen mit einem/einer anderen Partner/Partnerin eingeleitet werden. Die Einleitung der sexuellen Beziehung kann durch Alkohol erfolgen. Diskretion wird erwartet. Die Partner kündigen ihre sexuelle Beziehung, wenn gemeinsame Freunde davon erfahren und die sexuelle Beziehung die freundschaftliche Gruppendynamik gefährden könnte. Die Partner können ohne jegliche sexuelle Absicht miteinander sozialen Kontakt haben.

Die traditionelle Fickbeziehung (“wissenschaftlich”: traditioneller One-Night-Stand)

Die Partner haben noch keine Freundschafts- oder Vertrauensbasis. Eine Diskussion über die Beziehung, was der/die Partner/Partnerin will/nicht will, gibt es nicht. Übernachtungen werden akzeptiert, mehr nicht. Ein(e) Teilnehmer(in) erklärte: “Du wachst auf und gehst. Du bleibst nicht zum Kaffee oder zum Frühstück, oder so was.”
Typischerweise gibt es keine weiteren Kontakte und keine Notwendigkeit, die Beziehung zu beenden, allerdings kann sich daraus gelegentlich eine echte Freunschaft entwickeln. Treffen sich die Partner noch einmal, weil sie Sex wollen, wird die Beziehung als eine Verabredung zum Quickie betrachtet.

Lesen Sie das hier, ohne sich zu übergeben

Alex McKay, Forschungskoordinator im “Rat für sexuelle Information und Bildung in Kanada” (“Sex Information and Education Council of Canada”, SIECAN), glaubt, dass diese Beziehungen in ganz Nordamerika weit verbreitet sind. Er sagt, es hat in der westlichen Kultur eine “Liberalisierung der sexuellen Normen” gegeben, die “sowohl der Gruppe der jungen Männer als auch der Gruppe der Frauen zunehmend die Kraft gibt, kontrollierte Entscheidungen über die Sexualität zu treffen”.
Hier spricht ein echter Sexualpädagoge. Emanzipation durch anonymen Sex?
Es gibt noch etwas. “Es gibt ihnen hinsichtlich langfristiger Beziehungen die Möglichkeit, eine gute Wahl zu treffen”, sagt McKay. McKay verrät leider nicht, ob die gute Wahl eher in Richtung Haus und Herd oder in Richtung Swingerclub tendiert.
Sexualerziehung ist offensichtlich sexueller Mißbrauch durch Psychologen unter staatlicher Aufsicht.

Nostalgische Zeiten

Erinnern wir uns, wie sexuelle Beziehungen aussahen, bevor Freimaurertum, Freiheit und Fortschritt, auch bekannt als Satanismus, die Macht ergriffen.
Anfangs waren wir keine Gesellschaft aus Süchtigen, die ihre Angewohnheit mit der leicht erhältlichen Droge Sex fütterten.
Wir wurden nicht ständig von den Medien sexuell stimuliert. Obszönität war keine Option, sie war verboten. Sex war keine zwanghafte Freizeitbeschäftigung, sondern verbunden mit Liebe, Ehe und Kindern.
Sex war der Ehe vorbehalten und die meisten Leute waren mit diesem Arrangement sehr glücklich, ungeachtet dessen, was uns die illuminiert-erleuchteten Mediengelehrten weismachen.
Frauen wurden nicht gelehrt, sich einen Status als Pornostars und Prostituierte zu erkämpfen und aus dem Leben als Ehefrau und Mutter auszubrechen.
Frauen waren viel “stärker”, weil Männer sie umwerben und heiraten mussten, um Sex zu bekommen. Mit anderen Worten, Männer waren gezwungen, eine tiefe Beziehung aufzubauen und Frauen wie menschliche Wesen zu behandeln, und nicht wie den Laternenpfahl eines Hundes.
Frauen, die sich für die Ehe entschieden, waren damit viel zufriedener als die Kämpferinnen für vielfältige und abwechslungsreiche Fickpartner. Männer konnten sich auf eine gute Ehefrau verlassen und ihre Kinder auf eine gute Mutter.

Fazit

Ottawa Universität 666 Henry Makow Leitfaden für zwanglosen Sex
Vergleichen Sie mal die Symbolik in diesem O von Ottawa mit dem Handzeichen von Mila Kunis im oberen Bild! (Anm. der Redaktion)
Diese geschmacklose Studie über zwanglosen Sex passt zu einer Universität der kanadischen Hauptstadt Ottawa, in der das satanische Zeichen “666” alle Straßenschilder, Busse, Parks und städtischen Fahrzeuge ziert.
Das Logo der Stadt ist ein stilisiertes O mit drei Schwänzen. Die Herrschaft Luzifers — ein Geheimnis, das nicht besonders schwer zu entziffern ist:
Wir leben in einem säkularen, das heißt satanischen Zeitalter, das immer dunkler wird. Was bleibt übrig, wenn es keinen Gott gibt? Sie werden unter dem Vorwand des »Terrorismus« einen Polizeistaat schaffen und solange die Konjunktur ankurbeln. Sie brauchen eine Weltregierung, um ihr Kreditmonopol zu schützen. Dann werden sie die Keksdose wegnehmen. In ihren Augen sind wir unnütze Esser.
Wohlstand ist mit Ohnmacht nicht kompatibel, und die Mittelschicht gibt ihre Macht selbstzufrieden ab. 50% der Weltbevölkerung lebt von 2 Dollar pro Tag und diese Zahl steigt.
“Studien”, wie die obige, normalisieren ein selbstzerstörerisches Verhalten. Das ewige luziferische, das heißt kommunistische Ziel, ist die Abschaffung von Ehe und Familie durch Promiskuität und Gender-Feminismus. Und auf einer okkulten Ebene ist nichts erniedrigender und entmenschlichender als anonymer Sex.
Gesunder Menschenverstand und familiäre Instinkte sind glücklicherweise oft stärker als die gesellschaftliche Manipulation der Illuminati.

Warum fehlt Israel beim Kampf gegen ISIS?

Netanjahu warum Israel ISIS nicht bekämpft
Netanjahu, der eloquent nur so tut, als sei Israel gegen ISIS

Warum nehmen wir an, dass die Ablehnung Israels gegenüber ISIS nur Show ist?

von Henry Makow, Ph.D.

 

 

 

 

 

 

Was stimmt an diesem Bild nicht?
Israel bekommt von den USA jährlich 3 Milliarden Dollar Militärhilfe. In den letzten 60 Jahren hat der jüdische Staat für etwa 250 Milliarden Dollar Flugzeuge und Waffen erhalten.
Doch wenn Obama für »eine breite internationale Koalition« appelliert, um die Gruppe ISIS zu bekämpfen, die angeblich den gesamten Nahen Osten bedroht, wird Israel nicht zum Mitmachen aufgefordert. Kanada, Deutschland, Australien, Frankreich, die Türkei, alle werden aufgefordert, aber nicht Israel.
Israel ist zwar die stärkste Militärmacht in der Region, offensichtlich aber in keiner Weise verantwortlich, diese »Bedrohung« einzudämmen.
Wie ernst sollte es Obama oder Israel sein, das Islamische Kalifat zu bekämpfen?
Wie auch immer, wir können Israel nicht ganz ausschließen. Netanjahu wird mit Sicherheit große Mengen an heißer Luft beisteuern:
Wie eine israelische Webseite am Donnerstag berichtete, sagte Netanjahu dass »Israel Obamas Aufruf für ein geeintes Vorgehen gegen ISIS voll und ganz unterstützt«.
Der Likud-Führer betonte, dass alle Terrorgruppen »eine eindeutige und unmittelbare Gefahr für den Frieden und die Sicherheit der Welt und unsere gemeinsame Zivilisation darstellen« und dass, wenn »sie irgendwo an Boden gewinnen, sie überall an Boden gewinnen«.
Diese Gruppen zu bekämpfen, »erfordert Waffen, defensive und offensive, aber vor allem erfordert es wie ich glaube Klarheit und Mut. Klarheit zu verstehen, dass sie Unrecht haben und wir Recht haben. Sie sind böse und wir sind gut. Hier gibt es keinen moralischen Relativismus, überhaupt nicht«, betonte Netanjahu.
Die Dinge waren nicht immer so schwarz und weiß.
Al Baghdadi Mossad ISIS Israel
Das “neue Gesicht des Terrors”: Mossad-Agent Al-Baghadi. Unsere zionistische koloniale Elite konspiriert gegen uns…
Im vergangenen Juni, nach der Eroberung Mosuls, zeigte uns Netanjahu seine wahren Gefühle über ISIS:
»ISIS ist gut für Israel«, erklärte er der Denkfabrik »Institut für nationale Sicherheitsstudien« (»Institute for National Security Studies«, INSS) an der Universität von Tel Aviv. Washington sollte aus dem Irak-Konflikt draussen bleiben – und die sunnitischen Militanten die schiitisch dominierte Regierung von Ministerpräsident al-Maliki besiegen und den Irak untergehen lassen. »Das wird den Einfluß des Iran in der arabischen Region schwächen«, sagte er.
Israels Vorliebe für ISIS wird offensichtlich erwidert:
Gefragt, warum ISIS der Hamas nicht helfen würde, sagte ein ISIS-Sprecher im Juli, dass sie zu diesem Zeitpunkt nicht daran interessiert sind, »gegen Israel zu kämpfen«, der Schwerpunkt liegt vielmehr weiter darauf, sich mit Muslimen auseinanderzusetzen, »die zu Ungläubigen geworden sind«.
Er sagte: »Im Koran befahl uns Allah, nicht gegen Israel oder die Juden zu kämpfen.«
In Erwiderung auf Israels »Operation Schutzrand«, sagte ISIS, daß sie einfach zu sehr damit beschäftigt wären, andere Muslime zu töten, als sich um einen Krieg gegen das jüdische Volk zu kümmern. »Die großartigste Antwort auf diese Frage ist der Koran, wo Allah über den Feind in der Nachbarschaft (nearby enemy) spricht, diejenigen Muslime, die zu Ungläubigen geworden sind, da sie gefährlicher sind als jene, die bereits Ungläubige waren«, erklärte ein ISIS-Sprecher.
Wie Leser dieser Seite wissen, wurde ISIS von der CIA, vom Mossad und von Saudi-Arabien geschaffen, um Assad in Syrien loszuwerden. Ich bezweifle, daß ISIS abtrünnig geworden ist.
Israel hat zugegeben, in den letzten 14 Monaten 800 verwundete syrische Rebellen in seinen Krankenhäuser behandelt zu haben. Wie viele von ihnen waren ISIS-Rebellen? Glauben Sie, das ist der gesamte Umfang ihrer Beteiligung?
Es bleibt die Frage: Wie ernst meint es Obama eigentlich, ISIS zu stoppen, eine Gruppe, die in erster Linie von Israel, den USA und Saudi-Arabien gestartet wurde?
Ist dies einfach nur ein Weg durch die Hintertür, um »moderaten« Rebellen zu helfen und Assad endlich zu beseitigen?
Was ist der Hintergedanke? Planen die Illuminaten ISIS-Terroranschläge auf Amerika? Albert Pikes in den dritten Weltkrieg korrodierender “Islam” gegen den zionistischen Westen abzüglich Israel, das beschützt werden wird?
Siehe auch:
– Global Research: ISIS Führer Abu Bakr Al Baghdadi vom israelischen Mossad ausgebildet, wie NSA Dokumente zeigen
– “9/11 war gut für Israel.” Benjamin Netanjahu, 2008, zitiert in der israelischen Zeitung Haaretz
10 Zeichen, dass ISIS eine vorgefertigte Psy-Op ist

Ist Putin falsche Opposition?

Ist Putin falsche Opposition?
Ist Putin falsche Opposition?

Die Illuminati nutzen die Spannung in Bezug auf die Ukraine zwischen Russland und den USA, um die Grundlage für den 3. Weltkrieg zu schaffen. Die dialektische Opposition zwischen Russland und den USA ist ein bisschen zu hübsch, um glaubwürdig zu sein. Es ist fast, als hätten die UdSSR und die USA die Plätze getauscht.

von Henry Makow Ph.D.

19. April 2014 — Im März, als Hillary Clinton Wladimir Putin mit Adolf Hitler verglich, bereitete sie den Rahmen für den Dritten Weltkrieg vor. (Dass dieser Vergleich durchaus interessante Parallelen offenbart, zeigt diese Human-Designanalyse der Charts von Putin und Hitler! Anm. der Redaktion)
Der potenzielle Dritte Weltkrieg wird wie der Zweite Weltkrieg den Widerstand gegen die jüdisch-freimaurerische Weltherrschaft repräsentieren. Er wird die Nationalisten gegen die zionistischen »Globalisten« antreten lassen. Die Frage ist nur, ob Putin, wie Hitler, »falsche Opposition« ist.
Die Protokolle von Zion erklärten: »Wenn heutzutage irgendwelche Staaten gegen uns auftreten, geschieht dies nur aus formalen Gründen…«
Ist das weiterhin so? Ich denke, ja. Russland hat eine Rothschild-Zentralbank. Putin berät sich regelmäßig mit Henry Kissinger. (Mehr dazu auch hier. Anm. der Redaktion)
Alle Kriege sind orchestriert. Die Globalisten würden keinen Weltkrieg riskieren, in dem sie zerstört werden könnten.

Putin, der weiße Ritter

Michael Collins Piper, der für AMERICAN FREE PRESS und THE BARNES REPORT schreibt, zeigt, dass Putin das dialektische Gegenteil des zionistisch-satanischen Westens ist, genau wie Hitler und Stalin entgegengesetzte Zwillinge waren.
Putin orthodox um Russen zu gefallen
Putin zeigt seinen neu gefundenen Glauben.
Die Quintessenz des ganzen Medienrummels gegen Putin ist, dass auf Putin und Russland eingehämmert wird, weil Putin als eine ideologische Kraft angesehen wird, der eine tief verwurzelte russisch-nationalistische Ideologie repräsentiert, die eng an den christlich-orthodoxen Glauben gebunden ist.

In unseren modernen Zeiten hat es noch niemanden wie Putin gegeben, der aufsteht um die Neue Weltordnung und den Krieg gegen die christliche Tradition herauszufordern. Eine Untersuchung der Medien in den letzten Wochen unterstreicht die Tatsache, daß die globale Elite über die nationalistische Ideologie, die sich in Rußland unter Putin durchsetzt, sehr besorgt ist.
Senator John McCain, der kriegstreibende Demagoge der Republikaner aus Arizona, schrieb am 14. März in der NEW YORK TIMES: »Russland ist keine Großmacht auf Augenhöhe mit Amerika. Es ist eine Tankstelle unter einem korrupten und autokratischen Regime.«
Seine Kommentare entsprechen Mitt Romneys Bemerkungen im Präsidentschaftswahlkampf 2012, als der republikanische Kandidat sagte, Russland sei »ohne Frage unser geopolitischer Feind Nr. 1«, eine außergewöhnliche Aussage, die enthüllt, was die kompromisslosen Zionisten der Neokonservativen denken, die Romney vorgeben, was er zu sagen hat.
Putin hat sich den Zorn von Möchtegern-Weltengestaltern wie denjenigen verdient, die geopolitische Planungsinstrumente wie die Bilderberg-Gruppe, die Trilaterale Kommission und den Council on Foreign Relations (deutsch: Rat für auswärtige Beziehungen) darstellen. Er hat auch die Gefühle der miteinander verbundenen jüdischen Familien und Finanzgruppen beleidigt, die die treibende Kraft hinter einem beabsichtigten zionistischen Imperium mit Sitz in Israel darstellen, ihre Macht aber auf dem gesamten Planeten ausüben.
Am 30. März veröffentlichte die WASHINGTON POST einen Kommentar von Anne Applebaum — eine weitere jüdische Kritikerin von Putin — mit dem Titel: »Russlands antiwestliches Denken setzt sich durch« (»Russia’s anti-Western thinking takes hold«). Sie schrieb: »Russlands Ideologie mag ein Mischmasch sein: Die alte Sowjetkritik an der heuchlerischen ›bürgerlichen Demokratie‹, dazu ein wenig antieuropäische Stimmung, ein wenig Antiglobalismus und eine homophobe Wendung für das zeitgenössische Flair. Doch lassen Sie uns nicht davon ausgehen, daß Wettbewerb zwischen Ideen absurd und altmodisch ist. Und lassen Sie uns nicht so tun, als ob Ideologien keine Rolle spielen, denn sie tun es, auch wenn wir es gerne anders haben würden.«
Masha Gessen über Putin
Masha Gessen: “Putin ist ein Monster.”
Einen Tag darauf, am 31. März, veröffentlichte die WASHINGTON POST eine Kolumne der in Russland geborenen jüdischen Journalistin Masha Gessen, die behauptete, Putins Mission »rettet die Welt vor dem Westen«. Gessen schrieb: »In den vergangenen zwei Jahren hat im Kreml eine neue Ideologie Gestalt angenommen. Sie wird vom staatlich kontrollierten Fernsehen eindringlich über den Äther verbreitet und hat sich als Russlands nationale Idee durchgesetzt — und sie ist die treibende Kraft hinter seiner neuerlich aggressiven internationalen Haltung. Russland erschafft sich neu als der Führer der antiwestlichen Welt.« (Anm.: Die gleiche Wellenlänge hat der Artikel über Masha Gessen »Putin ist ein Monster« in DIE WELT.)
Lässt all dies einen Krieg gegen Russland ahnen? Das bleibt abzuwarten.

Putin spielt die Rolle des Guten

Russland steht in diesem Konflikt auf der Seite der Engel. Die jüdischen Neokonservativen, die an der Spitze des freimaurerischen »Jew World Order« stehen, sind der Aggression in der Ukraine schuldig, wie sie es überall gewesen sind. Sie werden es schwer haben, Rückhalt zu finden, im Inland wie im Ausland. In der jüngsten Ausgabe von World Affairs Brief schreibt Joel Skousen, daß die Deutschen die Geduld mit den USA verlieren.
Ein Teil des Problems, die Deutschen dazu zu bekommen, Russlands Energie und Handelsbeziehungen zu verschmähen, sind die zunehmende Feindseligkeit gegenüber Amerika sowie die deutsche Abhängigkeit von russischem Öl und Erdgas. Nachdem der Spionageskandal der NSA bekannt wurde, sagte der Bundesinnenminister, »die USA handeln ohne Maß« (»the USA is operating without any kind of boundaries«). Er sagte auch: »Die Zustimmungswerte der deutschen Bevölkerung gegenüber den Amerikanern sind so schlecht wie lange nicht mehr. Zuletzt war dies in einer bestimmten Phase der Politik von Präsident George W. Bush so.«
DER SPIEGEL sagte, “Deutschland rückt aus eigenem Interesse und aus Abscheu vor den USA näher an Russland. Wir sind daran gewöhnt, von Deutschland als einem Verbündeten der USA gegen Rußland zu denken, was für die meisten Amerikaner schwer zu begreifen sein mag. Doch so ändern sich Bündnisse — mit einem ersten Schritt.”
Ist es so einfacher, die USA zu zerstören, als wenn sie eindeutig im Unrecht ist? Wenn ihre besten Generäle politisch gesäubert wurden und die Frauen in Kampfeinsätze verwickelt sind? Dies könnte das Ziel sein — ein Krieg, den die USA verlieren, eine perfekte Gelegenheit, »Dissidenten« politisch zu säubern und die Bevölkerung zu schlachten.
Auf der anderen Seite haben die USA eine bemerkenswerte Zurückhaltung ausgeübt, vor allem mit Getöse und bedeutungslosen Sanktionen. Russland hat außerdem darauf geachtet, Konfrontationen zu vermeiden. Nachdem der Schwarzmeerzugang im wesentlichen gesichert ist, ist es nicht eilig, die Ostukraine zu annektieren. Das kürzlich in Genf verhandelte Abkommen zeigt, daß, was auch immer die Illuminaten geplant haben, die Schergen, die in Ost und West an den Hebeln der Macht sitzen, keine Lust auf Krieg haben.
Putin mit zionistischen Juden
Putin, Marionette der Rothschilds in Moskau?
Ist Putin falsche Opposition?
Ja. Aber zur gleichen Zeit erscheinen die Unstimmigkeiten zwischen Ost und West real. Sie repräsentieren zwei freimaurerische Mafias, eine, die vorgibt, nationalistisch und religiös zu sein, die andere satanisch. Doch die russische Mafia ist nicht damit einverstanden, von der zionistischen Mafia ausgebeutet und kontrolliert zu werden.
Wie der russische Botschafter Witali Tschurkin in einem Interview mit Charlie Rose sagte, will er keinen »Juniorpartner« mit dem Westen, sondern einen gleichen Partner. (Anm.: Er sagt es bereits seit 2008.) Ob dies einen Krieg mit Russland andeutet, wie Piper sagt, bleibt abzuwarten.
Abschließend eine Bemerkung zum »Flugzeugabsturz des polnischen Präsidenten« in Smolensk im April 2010, als Putin über die Ermordung der polnischen Elite waltete. Die Tatsache, dass keine westlichen Politiker an der Trauerfeier teilnahmen, zeigt an, dass es mit Zustimmung der Illuminaten getan wurde. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass Putin Mitglied des Clubs ist.
Verwandte Themen:
Will der Westen die Spannungen in der Ukraine wirklich deeskalieren?
Die russische Duma erklärt Holocaust-Leugnung für illegal (müssen wir noch mehr sagen?)
Von China bis zur Ukraine, verfolgen die USA ihren seit langem bestenenden Plan, die eurasische Landmasse zu dominieren (John Pilger im britischen “The Guardian”)