Dresdner „antijüdisches“ Manifest von 1882 gibt Aufschluss über die NWO

Adolf Stoecker (1835 – 1909) war der Hofprediger von Kaiser Wilhelm II., ein Politiker und ein evangelischer deutscher Theologe, der die „Christlich-Soziale Partei“ gründete und den Versuch unternahm, den jüdischen Einfluss zurückzudrängen. Er wirkte bei der Organisation des „antijüdischen Kongresses“ von 1882 mit.
Adolf Stoecker (1835 – 1909) war der Hofprediger von Kaiser Wilhelm II., ein Politiker und ein evangelischer deutscher Theologe, der die „Christlich-Soziale Partei“ gründete und den Versuch unternahm, den jüdischen Einfluss zurückzudrängen. Er wirkte bei der Organisation des „antijüdischen Kongresses“ von 1882 mit.

Ein Manifest aus dem Jahre 1882 zeigt auf, dass die jüdische Vorherrschaft vor 130 Jahren eine unabänderliche Tatsache darstellte, und verdeutlicht, weshalb der ethnische Zusammenhalt des Westens und das christliche Erbe heute einem heimtückischen Angriff ausgesetzt sind.

Lesen Sie diesen Artikel und fragen Sie sich, ob Hitler ohne die Mittäterschaft der dem Illuminatenorden angehörenden Juden an die Macht gelangen hätte können.

Niemand aber redete frei von ihm (Jesus] um der Furcht willen vor den Juden. (Johannes 7:13)

Die Geheime Freimaurerei richtet „allem Anschein nach unsere eigene Opposition [ein], die in mindestens einem ihrer Organe [Nazis] das darstellen wird, was wie das genaue Gegenteil von uns erscheint. Unsere wahren Gegner werden diese vorgetäuschte Opposition als ihre eigene akzeptieren und uns ihre Karten aufdecken.“ (Protokolle der Weisen von Zion, Protokoll 12)

„Ein neuer Krieg zur Verteidigung der Demokratie und des geltenden Rechts wird in aller Eile vorbereitet. Ein Zusammenschluss aller jüdischen Gruppen hat bereits stattgefunden; er trägt den offiziellen Titel der Allianz der drei großen Demokratien, der Englischen, der Amerikanischen und der Französischen… Israel braucht einen Weltkrieg und zwar bald! … Israel ist fest davon überzeugt, dass die Zeit drängt. Seiner Ansicht nach ist der Weltkrieg eine Notwendigkeit, damit im Namen des unteilbaren Friedens der ganze Teil der Menschheit, welcher das jüdische Joch abwerfen möchte, niedergestreckt werde.“  Revue internationale des sociétés secrètes, April 1937

von Henry Makow Ph.D.

Die letzte maßgebliche Bestrebung, christlich geprägte nationale Werte zu verteidigen, war der „Erste Internationale Antijüdische Kongress“, der im September 1882 in Dresden abgehalten wurde.

Der Kongress, der 300 bedeutende Kaufleute, Aristokraten, Politiker, Geistliche, Advokaten, Ärzte, Landwirte und Intellektuelle aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland anzog, erarbeitete ein Manifest, das an „die Regierungen und Völker der durch das Judentum gefährdeten christlichen Staaten“ gerichtet war. Das Dokument zeigt auf, dass die jüdische Vorherrschaft vor 130 Jahren eine unabänderliche Tatsache darstellte, und verdeutlicht, weshalb der ethnische Zusammenhalt des Westens und das christliche Erbe noch heute einem permanenten Angriff ausgesetzt sind.

Finanzielle und kulturelle Invasion

Das Manifest beginnt einleitend mit der Ausführung darüber, dass Europa von einer fremden Rasse überfallen wurde, die aufgrund ihrer „Mittel und Ziele“ gefährlicher und hinterhältiger ist, als es dereinst die Araber, Tataren oder Türken waren.

Die „Judenemanzipation“ infolge der Französischen Revolution („Gleichheit, Brüderlichkeit, Freiheit“) hob die Barrieren zum Schutz gegen eine Rasse, „deren erstes und höchstes Sinnen und Trachten überall darin besteht, die übrigen Völker durch Raffinement jeder Art in moralische und materielle Sklavenketten zu schlagen, da nach ihren religiösen und nationalen Traditionen alle diese Völker nur erschaffen sind, um ihr zu dienen.“

„Das Prinzip der Gleichheit wurde auch auf jene Rasse angewandt, die mit uns nicht gleich sein will, sich für ein von Gott privilegiertes Volk, die übrigen Menschen aber für niedere Wesen, für unreine Tiere hält. Das Prinzip der Brüderlichkeit wurde auch auf jene Rasse angewandt, die uns Nichtjuden nicht einmal für ihre Nächsten, für ihre Mitmenschen anerkennt, und nach deren Talmud die Nichtjuden zur Ausrottung bestimmte Feinde sind, die zu betrügen, zu bestehlen, auszupressen, in den Abgrund des Verderbens zu stoßen, gegen die falsch zu schwören, die zu entehren, ja zu ermorden, vor ihrem Gott eine angenehme Handlung ist.“

„Kein Wunder also, wenn der moderne Liberalismus, der sich mit den Interessen der vorwärtsstürmenden Judenschaft immer mehr identifizierte, sich den Juden gegenüber zu einem Pseudo-Liberalismus gestaltete und in den Händen der Juden diesen selbst zu einem bequemen Mittel ward, ihre Weltherrschaftspläne zu verwirklichen und die europäischen Völker in Ketten zu schlagen.“

Infolge des jüdischen Monopols auf die Regierung und das Finanzwesen „[sind] der Bauer, der Großgrundbesitzer, der Fabrikant, der Handwerker, der Kaufmann usw. in materielle Abhängigkeit von den Juden geraten; … [sie mussten] zu deren gehorsamen Dienern, zu deren Schleppenträgern werden. Hierzu gesellt sich noch, dass die Juden bei den Banken, Eisenbahnen, Versicherungsgesellschaften usw. im öffentlichen Leben wirkende einflussreiche Männer in reichdotierten Ämtern anstellen, und diese auf solche Art Ausgehaltenen, gleichsam jüdischen Lehensträger, sind in den Gesetzgebungen und Regierungskreisen die dienstfertigsten und mächtigsten Stützen der jüdischen Macht.“

Aufgrund der von den dem Illuminatenorden angehörenden Juden angezettelten Kriege „sind die Regierungen einzelner verschuldeter Staaten zu bloßen Juden-Agenturen, zu jüdischen Geldeintreibungs-Organen herabgesunken. Daher die absolute Untätigkeit dieser Regierungen der Judenfrage gegenüber, ja ihr feindliches Verhalten gegen ihre eigenen Völker im Interesse der Judenschaft.“

Die Massenmedien

Dank des Medienbesitzes „[hat] bis zu den neuesten Zeiten in Mitteleuropa kaum ein Blatt existiert, das die Wahrheit dem Judentum gegenüber auszusprechen gewagt hätte. So sind die Juden zu unumschränkten Gebietern, zu Fabrikanten der öffentlichen Meinung geworden. Jede sich gegen sie erhebende noch so begründete Klage wird unterdrückt, jeder die Judenherrschaft scheinbar auch nur im Entferntesten berührende Artikel beiseite gelegt.“

Politischer Aufstieg „ist von der Gewogenheit der Judenpresse bedingt … Die Folge dieses Zustandes ist jene intellektuelle Sklaverei und jene dem Judentum gegenüber vorherrschende moralische Feigheit, die einen der charakteristischsten Züge unseres Zeitalters bildet.“ Ehrgeizige Christen „werden zu Schleppenträgern der jüdischen Macht, werden zu Verrätern der eigenen Nation und Rasse und somit ihrer eigenen Blutsverwandten. Die Juden haben in vielen Ländern das [freimaurerische] Logenwesen verfälscht, seines Wesens entkleidet und dasselbe zu einem der gefährlichsten und erfolgreichsten Mittel der jüdischen Macht erniedrigt.“

„Hauptsächlich im Wege der Presse untergräbt das Judentum immer mehr die christliche Religion, die … zur Römerzeit die europäisch-arische Rasse einerseits vom moralischen Bankrott und der sozialen Auflösung, andererseits aber von dem halbwilden Barbarismus errettete und dieselbe regenerierte, indem es die Zivilisation, die Kultur der europäisch-arischen Rasse auf feste religiöse, moralische und soziale Grundlagen legte.“

„Die christliche Religion ist die mächtigste Reaktion gegen die jüdischen Weltherrschaftstendenzen, ein unüberwindlicher Protest gegen die Überhebung der semitischen über die arische Menschenrasse, und so ist es nur zu natürlich, dass die Judenschaft ein geschworener Todfeind sowohl des Begründers dieser Religion, als auch der christlichen Religion selber ist.“

„Da nun hiernach das Judentum die Superiorität und Herrschaft seiner semitischen Rasse erst dann fest begründen kann, wenn es ihm gelungen ist, diese ihm gegenüber bestehende natürliche Reaktion zu besiegen und die Institution des Christentums zu zerstören.“

Schlussfolgerung

Das Manifest aus dem Jahre 1882 beschreibt auf eine gewandte und sachkundige Weise das Unvermögen der christlichen Führerschaft, welches in der heutigen Zeit genauso offensichtlich zutage tritt. Es fand kein „Zweiter Internationaler Antijüdischer Kongress“ statt. Die Teilnehmer gestanden ein, dass sie auf verlorenem Posten kämpften. Sie schlugen keine Maßnahmen vor, da „[sich] dieses Parasitenvolk in den Körper unseres gesellschaftlichen und staatlichen Lebens schon viel zu tief eingefressen [hat], als dass dieser erste Kongress sich der Täuschung hingeben könnte, dass seine eventuellen detaillierten Propositionen schon heute durchführbar wären.“

Dies wurde ungeachtet der Tatsache, dass Eugen Dühring im vorangegangenen Jahr (1881) in seiner Schrift „Die Judenfrage als Racen-, Sitten- und Culturfrage mit einer weltgeschichtlichen Antwort“ ein detailliertes Programm darlegte, so konstatiert. Ironischerweise bedurfte es der Nazis, die von den dem Illuminatenorden angehörenden Juden finanziell unterstützt wurden, um zahlreiche von Dührings Vorschlägen umzusetzen, welche den rassenpolitischen Bestimmungen ähneln, die im heutigen Israel in Kraft sind.

Das Emporkommen der Nazis führte zum Genozid von annähernd sechs Millionen deutschen Antisemiten (d.h. Nazis) im Zweiten Weltkrieg und ungefähr weiteren 50 Millionen Nichtjuden. Denken Sie In Anbetracht dieser Beurteilung der Lage aus dem Jahre 1882, dass die Nazis ohne die Schirmherrschaft der den Illuminaten angehörenden Juden die Macht erringen hätten können? Oft wird wie im Schach eine Spielfigur (d.h. nichtzionistische Juden) geopfert, um die Partie zu gewinnen.

Der Ton des Manifests wird gemeinhin in Bezug auf die Aussage, dass alle Juden Weltbürger ohne Loyalität gegenüber einem Staat oder Verbundenheit zu einem Land sind, nicht zu Aufrichtigkeit, harter Arbeit oder wissenschaftlicher und kreativer Originalität fähig sind und Landwirte mit ihrem Zinswucher in äußerste Armut treiben, kleinlicher und rassistischer, wobei alle Juden über einen Kamm geschert werden. Während ich mit der Darstellung der jüdischen Führerschaft und ihrer Absichten übereinstimme, waren viele, wenn nicht sogar die meisten Juden sehr patriotisch, arbeitsam und wollten sich integrieren. In den 1930er Jahren waren 60 % aller jüdischen Eheschließungen in Deutschland Mischehen. Die Illuminaten mussten Hitler erschaffen, um sie dazu zu bringen, nach Israel zu gehen.

Christliche Führer hätten die jüdische Assimilation bestärken sollen. Stattdessen kam der Kongress von 1882 zu dem Schluss, dass die alleinige Lösung in der Vertreibung bestand. „Europa gehört den christlichen Völkern, und darum soll es nicht als Versuchsterrain für die Herrschgelüste feindlicher, herrschsüchtiger, nichtchristlicher Volkselemente dienen. Dass gegen die jüdische Rasse einschränkende gesetzliche Verfügungen — und seien diese noch so strenge — nicht zum Ziele führen, das beweist sattsam die Geschichte der vergangenen Jahrhunderte.“

Was immer wir von diesem Manifest halten mögen, vermittelt es eine einzigartige historische Sichtweise auf unsere heutige Welt. Wir befinden uns in der Dämmerung der christlichen Zivilisation, die eine Reihe von immensen Fehlschlägen und Niederlagen erlitt, welche als gerechte Kriege, Bürgerrechte, Multikulturalität, sexuelle Befreiung, usw. getarnt wurden. Aber dieser Blickwinkel kann uns in unserer Entschlossenheit bestärken, sich der weiteren Herabsetzung unserer Gesellschaft durch die satanistischen Illuminaten entgegenzusetzen.

Wie der “Impfstoff”; sind Chemtrails ein langsamer Völkermord

 

 

 

 

 

 

 

 

WEISSE LINIEN GEHEN DURCH MEIN GEHIRN

Edward Menez hat Chemtrails in 90 Ländern beobachtet und ist überzeugt,
dass sie zur Wetterveränderung eingesetzt werden, einschließlich
unnatürlicher Dürren und Überschwemmungen

“Ich stellte fest, dass ich überall, wo ich hinging, in den Himmel schaute,
und schon bald konnte ich "vorhersagen", wie das Wetter an einem bestimmten Tag sein würde, je nachdem, wie viele Chemtrails ich an
diesem Tag sah. Ich sah, dass Chemtrails es überhaupt nicht regnen
ließen – vielmehr sah ich, wie Chemtrails einen aufkommenden Sturm
auflösten und an seiner Stelle windiges Wetter erzeugten.”

 

von Edward Menez
(henrymakow.com)

Ich begann, Chemtrails um die Zeit des 11.9. zu bemerken. Das war vor
über 20 Jahren, und ich weiß nicht, wann dieses heimtückische Gift
begann, vom Himmel zu regnen.

Zuerst ignorierten die Medien die Leute, die anfingen zu verkünden: "Sie
besprühen uns!& “Dann begannen die Medien zu sagen: "Oh, das sind nur Kondensstreifen.”

Als es für alle zu offensichtlich wurde, dass es sich nicht nur um
Kondensstreifen handelte, sagten die Nachrichtenmedien: "Wir säen den
Himmel für Regenwolken.

Jetzt, da wir wissen, dass auch das eine Lüge ist, da es immer noch
überall in der westlichen Hälfte der USA Chemtrails gibt, obwohl dort die
schlimmste Dürre seit einem Jahrtausend herrscht, wird uns langsam klar,
dass Chemtrails aus einem anderen, heimtückischeren Grund über uns
versprüht werden.

Bill Gates behauptet jetzt, dass wir "die Sonne ausblenden" müssen, um die globale Erwärmung zu verhindern. Bill Gates behauptet auch, dass die
Covid-19-Impfstoffe für die Immunität gegen diese angebliche
grippeähnliche Krankheit verwendet wurden. Die Wahrheit ist, dass Bill
Gates ein Lügner ist: Sowohl die Covid-19-Impfstoffe als auch die
Chemtrails werden als Slow-Kill-Methode zur Entvölkerung der Welt
eingesetzt. Beides sind Gifte, die dazu dienen, Ihr Immunsystem zu
schwächen.

Hier: Chemtrail Pilot Blows the Lid Off OPERATION INDIGO SKYFOLD ein
Chemtrail-Pilot sagt: "Zuallererst möchte ich sagen, dass ich mit meinen
Einsatzaufträgen nicht einverstanden bin. Aber welcher Soldat ist das
schon. Einige von uns haben von Zeit zu Zeit erwogen, aus der Reihe zu
tanzen und sich unerlaubt zu entfernen. Wir werden im Dunkeln gelassen,
wenn es darum geht, ehrliche Antworten darauf zu bekommen, was wir
wirklich versprühen. Sollten sie herausfinden, dass wir und unsere
Familien sich aktiv über die so genannten "Chemtrails" erkundigen,
werden automatisch und schnell disziplinarische Maßnahmen
ergriffen…..Indigo-Piloten werden aus den Reihen der Air Force, der Navy
und der Küstenwache ausgewählt. Die meisten der Piloten sind"abgehärtet gegenüber der Menschheit" und könnten sich weniger darum
scheren, unerwünschte oder auslaugende Aspekte Amerikas und der Welt
zu töten".Er fährt fort: "Ich kenne nur einen kleinen Teil des großen Ganzen, da siealles in Schubladen stecken." Er glaubt, dass sich der Schwerpunkt ihrerFlüge "in Gebiete östlich von Kalifornien und Texas verlagern wird, um die Dürre weiter ins Landesinnere zu tragen". Der Pilot schämt sich dafür,den Himmel zu vernebeln und ihn grau zu machen.

Kristen Meghan, eine ehemalige Angestellte der Air Force, die im Bereich
Bio-Umwelttechnik arbeitete, sagte, sie habe "tonnenweise" Aluminium, Barium und Strontium gefunden, die in den Aufzeichnungen über ihre Verwendung und den Namen des Herstellers versteckt wurden, und sie
wurde aus der Air Force entlassen, weil sie dies untersuchte und
aufdeckte.

Sowohl der Chemtrail-Pilot als auch Kristen Meghan sind mutige
Whistleblower, aber ihre Berichte stammen aus dem Jahr 2014 – seitdem
wurde nichts mehr unternommen?

MEINE EIGENE GESCHICHTE

Der Kondensstreifen eines Flugzeugs besteht aus Wasserdampf und
verschwindet innerhalb von Sekunden vollständig. Ein Chemtrail hingegen
bleibt viele Minuten lang als lange weiße Linie intakt und formt sich dann
sehr langsam zu einer dunstigen wolkenähnlichen Form, die einen blauen
Himmel plötzlich grau erscheinen lässt.

Ich stellte fest, dass ich überall, wo ich hinging, in den Himmel schaute,
und schon bald konnte ich anhand der Anzahl der Chemtrails, die ich an
diesem Tag sah, "vorhersagen", wie das Wetter an einem bestimmten Tag sein würde. Ich sah, dass Chemtrails es überhaupt nicht regnen ließen –
vielmehr sah ich, wie Chemtrails einen aufkommenden Sturm auflösten
und an seiner Stelle windiges Wetter erzeugten.

Dies geschieht nicht nur in den Vereinigten Staaten. Es geschieht fast
überall auf der Welt in einem koordinierten Programm des Völkermordes,genau wie die weltweite Absprache zwischen Covid und 19. Ich habe in
meinem Leben etwa 90 Länder besucht, mindestens 70 davon seit 2001.
In fast jedem Land, in das ich gereist bin, habe ich den Himmel absichtlich
nach Chemtrails abgesucht.

In den meisten afrikanischen Ländern gibt es weniger Chemtrails als in
den stark mit Chemtrails verseuchten Ländern Europas und der
Vereinigten Staaten (Was für ein Zufall! Genau wie die Konzentration von
Covid-Impfstoffen), aber es gibt Chemtrails in Afrika. In Asien
(einschließlich China) sind sie mäßig stark, und es gibt sie in fast jedem
Land, das ich besucht habe. Es gibt nur zwei Länder, in denen ich
versucht habe, Chemtrails zu sehen, aber sie nicht gesehen habe: Bhutan
und Nordkorea.

SCHLUSSFOLGERUNG

Es gibt viele Chemtrail-Websites, aber Vorsicht vor Desinformation! Eine
gute Seite, auf die ich kürzlich gestoßen bin, um Fotos aus dem Inneren
eines Chemtrail-Flugzeugs zu sehen, ist: Die Wahrheit über Chemtrails

Eine weitere, seit langem angesehene Website ist Dane Wigingtons
Geoengineering Watch: Geoengineering beeinträchtigt Sie, Ihre Umwelt
und Ihre Liebsten Das Versprühen von Chemtrails wurde bisher beschuldigt, die Luft, das Wasser und den Boden direkt mit Barium, Aluminium und Strontium zu vergiften. Chemtrails werden auch beschuldigt, die Morgellon-Krankheit
zu verursachen, bei der winzige Fasern im Körper einer Person zu
wachsen beginnen. Ja, diese Dinge führen zu einem langsamen Tod.
Aber das größte Warnsignal ist für mich die Tatsache, dass die Medien (die
Regierung) über das Thema Chemtrails schweigen. Wir können mit
eigenen Augen sehen, dass Kondensstreifen von Flugzeugen etwas
anderes sind als Chemtrails von Flugzeugen. Wir können deutlich sehen,
dass Chemtrails einen vollkommen klaren blauen Himmel innerhalb
weniger Stunden in einen bewölkten grauen Tag verwandeln können, ohne
dass es regnet. Kondensstreifen tun das nicht.

Solange sich die erpressten und bestochenen Chemtrail-Piloten nicht
melden und sich weigern, weiter zu sprühen, wird es weiterhin eine

Vertuschung geben. Das Gleiche gilt für die Mitarbeiter der COVID-
Impfstoffhersteller.

Solange die Menschen auf der Welt nicht anfangen, die Existenz und die
negativen Auswirkungen von Chemtrails zu bemerken und darüber zu
sprechen, werden sie weiterhin auf uns angewendet werden, als wären wir
Ratten. Die gleiche Situation gilt für die Empfänger der Covid-Impfstoffe.
Chemtrails waren im Grunde ein Vorläufer der Covid-Impfstoffe. Sowohl
Chemtrails als auch Covid-Impfstoffe nutzen Täuschung, um langsam zu
töten und zu entvölkern.

Die höchste Konzentration von Chemtrails und Covid-Impfstoffen findet
sich in den traditionell weißen, christlichen Ländern. Und schließlich, wer
ist der Todfeind der weißen Christen seit der Zeit Christi?

https://www.henrymakow.com/2022/07/chemtrails-satanist-
slow-genocide.html?_ga=2.160331453.1498649736.1657166166-

Hitler und Bormann waren Verräter

 

HB1

 

Dies ist einer meiner wichtigsten Artikel, der denjenigen die bittere Wahrheit vor Augen führt, die sie noch nicht kennen.

 

 

by Henry Makow Ph.D. 

General Gehlens Memoiren enthalten den schlagenden Beweis. Hitler war ein Handlanger der Illuminaten, der den Auftrag hatte, Deutschland in einen vernichtenden Krieg zu führen, in dem der deutsche Nationalismus ein für alle Mal zerstört werden sollte.

Dereinst erbrachte ich den Beweis, dass Martin Bormann, der Mann, der Hitlers Gehaltsscheck unterzeichnete, ein Sowjet, also ein Mittelsmann der Illuminaten, war; aber ich war mir nicht im Klaren, ob Hitler auch ein wissentlicher Verräter war.

Die Aussage von General Reinhard Gehlen, Chef der Abteilung Fremde Heere Ost des militärischen Geheimdienstes, deutet darauf hin, dass er sich seines Verrats bewusst war.

gehlenservice1In seinen Memoiren „Der Dienst“ (Hase & Koehler, 1971) sagt Gehlen, dass er und Admiral Canaris, Leiter der Abwehr, den Verdacht hegten, dass es einen Verräter im deutschen Oberkommando gab.

Beide hatten festgestellt, dass die Sowjets „in kürzester Zeit über Vorgänge und Erwägungen, die auf deutscher Seite an der Spitze angestellt wurden, bis ins einzelne unterrichtet [waren]“. (S. 32)

Sie verdächtigten beide Martin Bormann, den „Sekretär des Führers“ und Reichsleiter der NSDAP.

„Unsere Vermutungen wurden weitgehend bestätigt, als wir unabhängig voneinander ermittelten, dass Bormann und seine Mitarbeiter ein unkontrolliertes Netzwerk von Funkstationen betrieben und es nutzten, um verschlüsselte Nachrichten nach Moskau zu übermitteln.

Als Beobachter des OKW (Oberkommando der Wehrmacht) dies meldeten, forderte Canaris eine Untersuchung; aber es wurde die Antwort erteilt, dass Hitler selbst jedes Einschreiten ausdrücklich untersagt hatte: Er war im Voraus über diese Funkspiele oder ‚gefälschten Funksprüche‘ unterrichtet worden und hatte sie genehmigt.“ (S. 71)

Gehlen bestätigte den Verrat Bormanns

Trotz der Tatsache, dass weiterhin wichtige Informationen durchsickerten, ließen es Gehlen und Canaris auf sich beruhen. „Keiner von uns befand sich in der Position, den Reichsleiter [Bormann] mit Aussicht auf Erfolg zu denunzieren.“ (S. 71)

In seinem Buch „Hitler’s Traitor“ schätzte Louis Kilzer, dass Bormann für die Sowjets fünfzig Divisionen wert war.

Nach dem Krieg war Gehlen, der den BND (westdeutscher Geheimdienst) leitete, in der Lage, Bormanns Verrat zu bestätigen. „Zwei zuverlässige Informationen gaben mir in den 50er Jahren die Gewissheit, dass Martin Bormann perfekt abgeschirmt in der Sowjetunion lebte. Der ehemalige Reichsleiter war … zu den Sowjets übergetreten …“ (S. 32)

Die Tatsache, dass Hitler Bormann deckte, bestätigt, dass er ebenfalls aktiv am Verrat beteiligt war. Beide dienten den (freimaurerischen) Bänkern, die den Illuminaten angehören, also dem in London ansässigen Syndikat der Rothschilds. Die Illuminaten steckten auch hinter Stalin und dem Kommunismus und natürlich erst recht hinter Churchill und Franklin D. Roosevelt.

Indem die Illuminaten Kriege erzeugen, führen sie einen Krieg gegen die Menschheit mit dem endgültigen Ziel einer verschleierten diktatorischen Weltregierung.

Denken Sie an den 11. September, den „Patriot Act“ und die Transportsicherheitsbehörde (TSA). Hinter dem Schleier der Demokratie und dem Kampf gegen den „Terror“ errichten sie einen Polizeistaat.

Hitlers vorsätzliche Fehler

Im Winter 1941/42 waren Gehlen und befreundete Generäle zu dem Schluss gekommen, dass der russische Feldzug verloren war, „nicht weil er politisch und militärisch nicht gewonnen werden konnte, sondern weil sich durch die dauernden Eingriffe der obersten Führung (Hitler) eine Kette von politischen und militärischen Elementarfehlern ergab, die sich fortsetzen würde und die zum Feldzugs- und damit Kriegsverlust führen musste.“ (S. 36)

Trotz der Tatsache, dass Hitler den Verräter Bormann gedeckt hatte, gelangte Gehlen nicht zu der nahe liegenden Schlussfolgerung, dass Hitlers „Elementarfehler“ wissentlich begangen wurden.

In seinem Buch beschreibt Gehlen ausführlich einige dieser Fehler.

Der Generalstab wollte Ressourcen auf die Einnahme Moskaus konzentrieren. Hitler beharrte darauf, die Kräfte auf drei Fronten zu verteilen.

Der Generalstab erkannte, dass die Sowjets im Begriff waren, die 6. Armee bei Stalingrad einzukesseln, und forderte einen strategischen Rückzug. Hitler lehnte diesen ab und 200.000 Deutschlands bester Truppen wurden getötet und unersetzbare Waffen fielen in Feindeshand.

Um diese Verluste auszugleichen, wollte der Generalstab Millionen von bereitwilligen Freiwilligen aus antikommunistischen Reihen, also Russen, Ukrainern, Litauern, usw., rekrutieren.

„Die Wiederaufrichtung elementarer Grundsätze von Menschenwürde und Freiheit, Recht und Besitz nach 20 Jahren Rechtlosigkeit und Terror einigte alle nicht unmittelbar dem System dienenden Menschen im sowjetischen Raum in ihrer Bereitschaft, die Deutschen zu unterstützen.“ (S. 67)

Die Wehrmacht begann, ein nationalistisches Regime um den charismatischen russischen Überläufer General Wlassow aufzubauen.

Tatsächlich war solch ein Aufruf laut Stalins Sohn, der in Kriegsgefangenschaft geriet, Stalins schlimmster Alptraum.

„Das Einzige, das mein Vater fürchtet, ist die Entstehung eines nationalistischen Regimes, das sich ihm entgegenstellt. Aber das ist ein Schritt, den Ihr nie unternehmen werdet“, erzählte Jakow dem Vernehmungsbeamten der Nazis. „Weil wir wissen, dass Ihr nicht ausgerückt seid, um unser Land zu befreien, sondern um es zu erobern.“ (S. 80)

Stalin wusste, dass er Hitler – wie er selbst Mittelsmann der Illuminaten – vertrauen konnte, dass er die Verantwortung übernehmen würde. Hitler versuchte nicht einmal, die Slawen über seine grausigen Absichten gegenüber ihnen hinwegzutäuschen, und anstatt von ihnen willkommen geheißen zu werden, gewann er ihren unerbittlichen Hass.

Schlussfolgerung

Der Zweite Weltkrieg war der ungeheuerlichste Schwindel in der Geschichte. Ein Kult von satanischen (sabbatianischen) Juden und Freimaurern, die vom Syndikat der Rothschilds finanziert wurden, ist für die Auslöschung von mehr als 60 Millionen Leben verantwortlich.

Hitler bewies durch seine Taten, dass er ein Verräter war. Er wurde von den Illuminaten eingesetzt, um Deutschland zugrunde zu richten und es dann nahtlos in die NWO einzufügen.

Hitler war für Deutschland verhängnisvoll. Aber was hatte sich das deutsche Volk sonst von einem Wiener Vagabunden und einer männlichen Prostituierten erhofft?

An dieser Stelle ist ein Vergleich mit Barack Obama anzubringen. Wie Hitler ist er kein Gebürtiger seines Regierungslandes und besitzt eine zwielichtige homosexuelle Vergangenheit. Er arbeitet für die Illuminaten. Sein Auftrag besteht darin, die Vereinigten Staaten zu ruinieren, sodass auch die Amerikaner widerspruchslos die Weltregierung akzeptieren werden.

Das Beispiel Hitlers offenbart das unvermutete Ausmaß des Verrats. Wenn wir daran scheitern, die Lektionen der Vergangenheit zu lernen, werden wir sie wiederholen müssen.

„Ich dachte, ich würde sterben“

Andy Ngô erlebte als junger Redakteur seiner Studentenzeitung die Gewalt der Antifa – und begann über sie zu berichten. Heute ist der freie Journalist der wohl gefragteste Berichterstatter zu dem Thema in den USA, Gastautor von „Newsweek“ bis „Fox News“ und Autor des jüngst erschienenen Buchs „Unmasked. Inside Antifa’s Radical Plan to Destroy Democracy“. Doch er muß um sein Leben fürchten und hat inzwischen sein Land verlassen.

Herr Ngô, in Ihrem Buch sprechen Sie von einem „radikalen Plan der Antifa, die Demokratie zu zerstören“. Was hat es damit auf sich?

Andy Ngô: Es geht um einen Angriff auf ein Grundrecht, das in der amerikanischen Verfassung verankert ist: das Recht auf freie Meinungsäußerung. Leider betrachten viele Amerikaner, vor allem junge Menschen auf der Linken, freie Meinungsäußerung als Bedrohung. Manche gehen sogar so weit, jene zu bedrohen oder anzugreifen, mit deren Ansichten sie nicht einverstanden sind. Aber ganz gleich, ob es sich um einen angeblichen Faschisten, Kommunisten oder Islamisten handelt, es gibt keine moralische oder rechtliche Rechtfertigung für Gewalt gegen Menschen aufgrund ihrer Gedanken und ihrer Rede! Im Gegenteil, jeder sollte sich mit den Opfern solcher Gewalt solidarisieren, denn diese ist ein Verstoß gegen den Gesellschaftsvertrag, auf dem unser Land beruht!

Was hat das mit der Antifa zu tun?

Ngô: Ihre Strategie ist es, Andersdenkende zu bedrohen oder anzugreifen, um sie zum Schweigen zu bringen. Ich sehe das als einen direkten Angriff auf die liberale Demokratie. Da es in den USA nur wenige Neonazis gibt, hat sich die amerikanische Antifa Trump-Anhänger, Impfgegner, Christen und jetzt auch Abtreibungsgegner zum Ziel gemacht. Sie versuchen, jeden zu vernichten, der ihre gewalttätige extremistische Agenda nicht unterstützt.

„Ich war so naiv“

Sie sind der vielleicht bekannteste US-Journalist, der über die Antifa recherchiert. Warum Sie, ein ursprünglich unbekannter Freiberufler und Quereinsteiger, und keiner Ihrer Berufskollegen in den großen Medien?

Ngô: Eine ehrliche oder kritische Berichterstattung über den gewalttätigen Extremismus der Antifa ist beim Establishment nicht beliebt. Man wird dann online von der Linken schikaniert und wahrscheinlich von Kollegen und Gleichgesinnten in der Branche beruflich isoliert. Zudem ist es eine gefährliche Arbeit, da man angegriffen, geschlagen und ausgeraubt werden kann. Und schließlich: Wenn ein Journalist von Neonazis zusammengeschlagen würde, wäre das zu Recht ein großer Skandal. Würde hingegen ich von Linken zu Tode geprügelt, gäbe man mir die Schuld – so wie man es bereits 2019 und 2021 gemacht hat, als ich von der Antifa in Portland verprügelt wurde.

Was genau ist Ihnen da passiert?

Ngô: Als ich 2021 im Rahmen einer Undercover-Reportage über eine Antifa-Aktion berichtete, wurde ich enttarnt, von einem Mob durch die Innenstadt von Portland gejagt und auf dem Betonboden niedergeschlagen. Als sie mich dort festhielten, kam mir niemand zur Hilfe, und ich dachte, ich würde sterben. Aber dann griff doch noch ein Pressefotograf ein. Ihm ist es zu verdanken, daß sie für einen Moment von mir abließen. Das nutzte ich sofort, um aufzustehen und in eine nahe gelegene Hotellobby zu flüchten. Dort ließ man mich die Polizei verständigen – das Hotel selbst weigerte sich übrigens, diese anzurufen. Aber immerhin verteidigten ihre Sicherheitsleute den Hoteleingang mit Gewalt gegen mehrere Verfolger, die die Fenster einschlugen und mich herausholen wollten. Wer weiß, was ohne den Fotografen und das Sicherheitspersonal mit mir passiert wäre, ob ich überhaupt überlebt hätte? Nachts wurde ich dann wegen meiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dies war der zweite größere Überfall. Der andere war 2019, bei dem ich eine Hirnblutung erlitt, die mehrere Behandlungen in verschiedenen Kliniken erforderte, was ein Jahr lang dauerte. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich fest von der Pressefreiheit in den USA überzeugt gewesen, davon daß ein Journalist hierzulande überall hingehen und über alles berichten kann. Ich war so naiv.

„Die Antifa organisiert Kampagnen, um mich zu töten“

Inzwischen haben Sie Ihr Land verlassen. Weshalb?

Ngô: Weil es dort für mich viel zu gefährlich ist. Die Antifa hat über Twitter Kampagnen organisiert, um mich zu finden und zu töten.

Die USA sind groß. Es ist schwer zu glauben, daß Sie nicht innerhalb des Landes ausweichen können.

Ngô: Das ist wahr – aber nur in die Provinz. Ich weigere mich jedoch, mich in meinem eigenen Land zu verstecken. Jetzt, wo ich im Ausland lebe, kann ich Ihnen nicht sagen, was für ein Gefühl es ist, unerkannt auf die Straße gehen zu können – ohne ständig Angst haben zu müssen, daß man nicht gesund oder lebendig nach Hause kommt.

Der Überfall hat Sie aber auch berühmt gemacht.

Ngô: Für einen kurzen Moment vielleicht. Aber es ist meine kontinuierliche Arbeit, die zu meinem beruflichen und öffentlichen Wachstum beigetragen hat.

„Mit Drohungen und Gewalt zum Schweigen bringen“

Inzwischen haben Sie eine Million Follower in den sozialen Medien. Wikipedia nennt Sie einen „Mega- Influencer“ und laut „Politico“ sind Sie „eine Schlüsselquelle für das rechte Publikum, das nach Nachrichten über die Black-Lives-Matter-Bewegung sucht“. 2020 teilte selbst Präsident Trump eines Ihrer Videos.

Ngô: Ich denke, für diesen Erfolg ist wichtig, daß ich nicht nur schriftlich berichte, sondern auch Bilder und Filme teile, damit jeder die Vorfälle und die Gewalt mit eigenen Augen sehen kann. Black Lives Matter, die Antifa und ihre Freunde von der Linken haben tödliche Gewalt verübt, die sonst ignoriert wird.

Ihre Kritiker werfen Ihnen allerdings vor, politisch in der Nähe rechtsextremer Gruppen zu stehen, falsche Fakten zu verbreiten und linksextreme Gewalt bewußt zu übertreiben. Der Soziologin Joan Donovan zufolge handelt es sich bei Ihren Beiträgen um „Riot Porn“ („Randaleporno“), eine voyeuristische und aufreizende Zurschaustellung von Aufruhr und Krawallen.

Ngô: Diese falschen Anschuldigungen sind eine neue Strategie, nachdem es ihnen nicht gelungen ist, mich durch Drohungen und Gewalt zum Schweigen zu bringen. Nämlich mich durch Unterstellungen und Lügen von anonymen Personen, wahlweise als Rechtsextremist oder als Desinformationsschleuder abzustempeln, der es zudem auf Gewalt gegen sich anlege, um sich als Opfer zu verkaufen. Das aber ist eine Verleumdungskampagne. Doch in den USA sind Verleumdungsklagen wegen der durch den ersten Zusatzartikel zur Verfassung garantierten Freiheiten extrem schwer zu gewinnen – was die Linken ausnutzen, um ihnen mißliebige Personen zu diffamieren.

Dennoch haben Sie Gastartikel für renommierte Zeitungen wie „Newsweek“, die „New York Post“ und das „Wall Street Journal“ geschrieben. Da es unvorstellbar ist, daß so etwas einem als rechts stigmatisierten Journalisten in Deutschland gestattet würde, fragt man sich: Wie ist das möglich?

Ngô: Ich bin ja nicht völlig von den etablierten Medien abgeschnitten. Denn einige Journalisten haben die Vorwürfe gegen mich untersucht und festgestellt, daß sie nicht wahr sind.

„Ich war schockiert, wie die Presse das verharmloste“

Wie ordnen Sie sich denn selbst politisch ein?

Ngô: Ich ordne mich als Mitte-Rechts ein. Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit sind für mich die wichtigsten politischen Grundsätze. Allerdings, in der heutigen politischen Atmosphäre der USA macht mich das schon zu einem Rechtsextremisten, was bestürzend ist. Außerdem bin ich patriotisch. Was zwar in der Vergangenheit kein Indiz für rechts oder links war, denn Patriotismus wurde von Republikanern und Demokraten gleichermaßen geteilt. Doch heute hat bei den Demokraten der Selbsthaß dessen Platz eingenommen, was den Patriotismus fälschlicherweise zu einem Wert der Rechten und der Rassisten macht. Wissen Sie, 1979 kamen meine Eltern als Flüchtlinge aus Vietnam in die USA. Durch sie habe ich gelernt, daß es wertvoll und nicht selbstverständlich ist, daß ein Land Menschen aufnimmt und ihnen das Recht gibt, vor dem Gesetz gleichberechtigte Bürger zu sein.

Nach linker Definition sind Sie sowohl als Einwandererkind wie als Homosexueller Opfer struktureller Diskriminierung durch das „rassistische“ und „homophobe“ weiße Amerika. Wie kommt es da, daß Sie sich, statt mit solchen Themen, mit der Antifa befassen?

Ngô: 2016 studierte ich in Portland Politologie und engagierte mich als Redakteur der Studentenzeitung. Als Donald Trump die Wahl gewann, gab es drei Tage lang Unruhen in der Stadt. Ich bin losgezogen, um darüber zu berichten. Antifa oder Schwarzer Block waren Begriffe, die ich damals noch nicht kannte, aber in den nächsten Tagen beobachtete ich sie eifrig in Aktion: Zum ersten Mal erlebte ich bandenmäßige politische Gewalt sowie uniformierte Gewalttäter. Dann las ich die Berichte der etablierten Presse – und stellte fest, wie sehr sie sich von dem unterschieden, was ich selbst gesehen hatte!

Es war schockierend, wie sehr dort linksextreme Gewalt und politischer Extremismus verharmlost wurden, so daß die Leser ein völlig falsches Bild bekamen: Als ob es sich nur um den Frust normaler Bürger über die Wahl Trumps handelte und nicht auch um einen Ausbruch von politischem Extremismus und radikaler, antidemokratischer Ideologie und Gewalt. Von da an bis zum Ende von Trumps Amtszeit gab es in den Straßen von Portland quasi regelmäßig politische Gewalt. Angeblich gegen „Faschisten“, sprich Bürger, die als Trump-Wähler oder auch nur als Republikaner zu erkennen waren. Und wenn sie sich zu politischen Versammlungen trafen, was nicht nur ihr verfassungsmäßiges Recht ist, sondern eine Voraussetzung für das Funktionieren von Parteien und damit der Demokratie, mußten sie nun von eigenen Milizen geschützt werden. Unglaublich!

https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2022/interview-andy-ngo/

Tötet der Impfstoff die Seele

Auszüge aus Wir lassen uns selbst zurück

Von John Kaminski

Boyle schrieb im Jahr 2021. “Benutzen finstere esoterische Gruppen den Covid-Impfstoff für ihre eigenen dunklen Zwecke? Vor fast einem Jahrhundert warnte der christliche Esoterikforscher Rudolf Steiner davor, dass “kriminelle” esoterische Gruppen Pläne umsetzen würden, um die Fähigkeit der Menschen zu geistigem Wachstum zu lähmen. Sie würden dies, so warnte Steiner, durch “Impfungen” tun. https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=222019

Boyle zitiert einen Beitrag, der von Jim Stone wiederholt wurde (dessen Website mehrere Tage lang verschwunden war, jetzt aber wieder online ist: http://82.221.129.208/1/.tl9.html ). Der Autor berichtet:

“Ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll. Ich habe vor zwei Wochen meine zweite Dosis Pfizer bekommen und bin überzeugt, dass in diesen Impfstoffen etwas enthalten ist, das die Menschen vom Geist abschneidet.

“Es ist, als wäre mein Bewusstsein an die Leine gelegt worden und das Leben hat die Lautstärke sehr leise gedreht. Ich hatte vor etwa 2 Jahren ein intensives spirituelles Erwachen, ausgelöst durch Psychopharmaka, und es ist, als ob all die Verbindung, die ich gewonnen habe, ausgelöscht worden wäre. Ich glaube, es handelt sich um eine Art böser außerirdischer Technologie, und das ist kein Scherz. So eine Law of One Orion-Scheiße, um uns am Aufstieg zu hindern, was auch immer das bedeutet. Ich kann die Veränderung in meinem Bewusstsein nicht beschreiben, ich kann es selbst kaum glauben.

Die Schriftstellerin besteht darauf, dass sie ihr Einfühlungsvermögen, ihre Gefühle und ihre Intuition verloren hat und auch nicht mehr leidenschaftlich für Musik, Kunst oder Essen empfinden kann.

Dark Journalist Liszt wies in einem langen Video darauf hin, dass der deutsche Mystiker Steiner 1923 schrieb,

“Das Hauptanliegen der Geister der Finsternis … ist es, einen Impfstoff zu finden, der alle Neigung zur Spiritualität aus den Seelen der Menschen treibt, wenn sie noch sehr jung sind.”

“Die Seele wird mit Hilfe einer Droge nicht mehr existent sein.”

Böse Mächte werden uns glauben lassen…

“Alles, was vom Geist ist, ist Unsinn.”

“Man wird einen Impfstoff erfinden, um den Organismus so früh wie möglich zu töten, am besten schon bei der Geburt, damit der menschliche Körper gar nicht erst auf die Idee kommt, dass es eine Seele und einen Geist gibt”, so Liszt.

Auslöschen der Seele

“In der Zukunft werden wir die Seele mit Hilfe der Medizin auslöschen. Unter dem Vorwand einer ‘gesunden Sichtweise’ wird es einen Impfstoff geben, mit dem der menschliche Körper so früh wie möglich direkt bei der Geburt behandelt wird, so dass der Mensch keinen Gedanken an die Existenz von Seele und Geist entwickeln kann. Die materialistischen Ärzte werden mit der Aufgabe betraut, die Seele des Menschen zu entfernen. So wie heute die Menschen gegen diese oder jene Krankheit geimpft werden, so werden in Zukunft die Kinder mit einer Substanz geimpft werden, die genau so hergestellt werden kann, dass die Menschen dank dieser Impfung immun dagegen sind, dem “Wahnsinn” des geistigen Lebens ausgesetzt zu werden. Er wäre sehr intelligent, aber er würde kein Gewissen entwickeln, und das ist das wahre Ziel einiger materialistischer Kreise.

Bill Gates’ God gene vaccine & Rudolf Steiner’s prophecy on elimination of the soul with a vaccine

Und dann war da noch dieser Nugget, der vor ein paar Tagen im Internet auftauchte.

“Diejenigen, die drei oder mehr Impfdosen erhalten haben, befürworten die Einrichtung einer Flugverbotszone in der Ukraine mit einer Mehrheit von +38. Diejenigen, die nur zwei Impfdosen erhalten haben, sprachen

sich mit einem Vorsprung von -12 % gegen die Einrichtung einer Flugverbotszone aus.”

https://johnkaminski.org/index.php/john-kaminski-american-writer-and-critic-2/394-leaving-ourselves-behind

 

Putin wirbt für einen “gesunden Konservatismus”

 

 

 

Bei der jährlichen Valdai-Diskussion im vergangenen Oktober,

äußerte Putin seine Enttäuschung

über die Umarmung des Kommunismus und Satanismus durch den Westen.

Er habe das alles schon erlebt, sagte er.

“Wenn wir uns anschauen, was in einer Reihe von westlichen Ländern passiert, sind wir erstaunt über die (kommunistischen) Praktiken im eigenen Land,

die wir, wie ich hoffe, glücklicherweise der fernen Vergangenheit überlassen haben.

 

Quelle: https://www.global-review.info/2021/10/24/putins-speech-at-the-plenary-session-of-the-18th-valdai-club/ 

 

von Wlad Putin

(Auszüge von henrymakow.com)

Wir schauen mit Erstaunen auf die Prozesse, die in den Ländern ablaufen, die traditionell als Vorreiter des Fortschritts angesehen werden.

Die sozialen und kulturellen Erschütterungen, die sich in den Vereinigten Staaten und Westeuropa vollziehen, gehen uns natürlich nichts an; wir halten uns da raus.

Manche Menschen im Westen glauben, dass die aggressive Streichung ganzer Seiten aus der eigenen Geschichte, die “umgekehrte Diskriminierung” der Mehrheit zugunsten einer Minderheit und die Forderung, die traditionellen Vorstellungen von Mutter, Vater, Familie und sogar Geschlecht aufzugeben, Meilensteine auf dem Weg zur gesellschaftlichen Erneuerung sind.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass sie das Recht haben, dies zu tun, wir halten uns da raus. Aber wir möchten sie bitten, sich auch aus unseren Angelegenheiten herauszuhalten.

Wir haben eine andere Sichtweise, zumindest die überwältigende Mehrheit der russischen Gesellschaft – es wäre korrekter, es so zu formulieren – hat eine andere Meinung zu dieser Angelegenheit. Wir glauben, dass wir uns auf unsere eigenen geistigen Werte, unsere historische Tradition und die Kultur unserer multiethnischen Nation verlassen müssen.

Die Verfechter des so genannten “sozialen Fortschritts” glauben, dass sie die Menschheit in eine Art neues und besseres Bewusstsein einführen. Viel Glück, hisst die Fahnen, wie wir sagen, macht weiter so.

Das Einzige, was ich jetzt sagen möchte, ist, dass ihre Rezepte überhaupt nicht neu sind. Es mag manche überraschen, aber Russland war schon einmal da. Nach der Revolution von 1917 sagten auch die Bolschewiki, gestützt auf die Dogmen von Marx und Engels, dass sie die bestehenden Sitten und Gebräuche ändern würden, und zwar nicht nur die politischen und wirtschaftlichen, sondern auch den Begriff der menschlichen Moral und die Grundlagen einer gesunden Gesellschaft.

Die Zerstörung uralter Werte, der Religion und der zwischenmenschlichen Beziehungen, bis hin zur völligen Ablehnung der Familie (die gab es auch bei uns), die Ermunterung zum Denunziantentum – all das wurde als Fortschritt proklamiert und fand übrigens damals wie heute weltweit breite.

Zustimmung und war ziemlich in Mode. Übrigens waren die Bolschewiken absolut intolerant gegenüber anderen Meinungen als den ihren.

 

 

 

Dies sollte uns, glaube ich, einiges von dem vor Augen führen, was wir jetzt erleben. Wenn wir uns ansehen, was in einer Reihe von westlichen Ländern geschieht, sind wir erstaunt über die häuslichen Praktiken, die wir, wie ich hoffe, glücklicherweise in der fernen Vergangenheit gelassen haben. Der Kampf für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung hat sich in einen aggressiven Dogmatismus verwandelt, der an Absurdität grenzt, wenn die Werke der großen Autoren der Vergangenheit – wie Shakespeare – nicht mehr an Schulen oder Universitäten gelehrt werden, weil ihre Ideen als rückständig gelten.

Die Klassiker werden als rückständig und ignorant gegenüber der Bedeutung von Geschlecht oder Rasse bezeichnet. In Hollywood werden Memos darüber verteilt, wie man eine Geschichte richtig erzählt und wie viele Figuren welcher Farbe oder welchen Geschlechts in einem Film vorkommen sollten. Das ist noch schlimmer als die Agitprop-Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.

Die Bekämpfung von Rassismus ist ein notwendiges und edles Anliegen, aber die neue “Stempelkultur” hat daraus eine “umgekehrte Diskriminierung” gemacht, also einen umgekehrten Rassismus. Die zwanghafte Betonung der Rasse spaltet die Menschen noch mehr, während die wahren Kämpfer für die Bürgerrechte gerade davon träumten, Unterschiede zu beseitigen und die Menschen nicht nach ihrer Hautfarbe zu trennen. Ich habe meine Kollegen ausdrücklich gebeten, das folgende Zitat von Martin Luther King zu finden: “Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilt werden.” Das ist der wahre Wert. Doch die Dinge entwickeln sich dort anders. Übrigens ist die absolute Mehrheit der russischen Bevölkerung nicht der Meinung, dass die Hautfarbe oder das Geschlecht eines Menschen eine wichtige Rolle spielt. Jeder von uns ist ein menschliches Wesen. Das ist die Hauptsache.

In einer Reihe westlicher Länder hat sich die Debatte über die Rechte von Männern und Frauen in eine perfekte Traumwelt verwandelt. Hüten Sie sich davor, dorthin zu gehen, wo die Bolschewiken einst hinwollten – nicht nur die Hühner, sondern auch die Frauen zu vergemeinschaften. Noch einen Schritt weiter und man ist da.

Eiferer dieser neuen Ansätze gehen sogar so weit, dass sie diese Konzepte ganz abschaffen wollen. Jeder, der es wagt, zu erwähnen, dass es Männer und Frauen gibt, was eine biologische Tatsache ist, riskiert, geächtet zu werden.

“Elternteil Nummer eins” und “Elternteil Nummer zwei”, “gebärender Elternteil” anstelle von “Mutter” und “menschliche Milch” anstelle von “Muttermilch”, weil es die Menschen, die sich ihres eigenen Geschlechts nicht sicher sind, verunsichern könnte. Ich wiederhole, das ist nichts Neues; in den 1920er Jahren erfanden die so genannten sowjetischen Kulturtraeger ebenfalls eine Art Neusprech, weil sie glaubten, auf diese Weise ein neues Bewusstsein zu schaffen und Werte zu aendern. Und wie ich bereits sagte, haben sie einen solchen Schlamassel angerichtet, dass es einen manchmal immer noch erschaudern lässt.

Ganz zu schweigen von den wirklich ungeheuerlichen Dingen, die passieren, wenn Kindern von klein auf beigebracht wird, dass ein Junge ganz einfach ein Mädchen werden kann und umgekehrt. Das heißt, die Lehrer zwingen ihnen tatsächlich eine Wahl auf, die wir angeblich alle haben. Dabei schließen sie die Eltern aus dem Prozess aus und zwingen das Kind zu Entscheidungen, die sein ganzes Leben verändern können. Sie machen sich nicht einmal die Mühe, Kinderpsychologen zu konsultieren – ist ein Kind in diesem Alter überhaupt in der Lage, eine derartige Entscheidung zu treffen? Um es beim Namen zu nennen: Das grenzt an ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, und es geschieht im Namen und unter dem Banner des Fortschritts.

Nun, wenn es jemandem gefällt, dann soll er es tun. Ich habe bereits erwähnt, dass wir uns bei der Gestaltung unserer Ansätze von einem gesunden Konservatismus leiten lassen werden. Das war vor ein paar Jahren, als die Emotionen auf der internationalen Bühne noch nicht so hochkochten wie heute, obwohl man natürlich sagen kann, dass sich schon damals Wolken aufzogen.

Jetzt, wo die Welt einen strukturellen Umbruch erlebt, ist die Bedeutung eines vernünftigen Konservatismus als Grundlage für einen politischen Kurs gerade wegen der zunehmenden Risiken und Gefahren und der Zerbrechlichkeit der uns umgebenden Realität in die Höhe geschnellt.

Bei diesem konservativen Ansatz geht es nicht um einen ignoranten Traditionalismus, um Angst vor Veränderungen oder um Zurückhaltung und schon gar nicht um den Rückzug ins eigene Schneckenhaus. Es geht in erster Linie um das Vertrauen in eine bewährte Tradition, um den Erhalt und das Wachstum der Bevölkerung, um eine realistische Einschätzung von sich selbst und anderen, um eine präzise Ausrichtung der Prioritäten, um eine Korrelation von Notwendigkeit und Möglichkeit, um eine umsichtige Formulierung von Zielen und um eine grundsätzliche Ablehnung des Extremismus als Methode. Und offen gesagt, in der bevorstehenden Periode des globalen Wiederaufbaus, die ziemlich lange dauern kann und deren endgültige Gestaltung ungewiss ist, ist ein gemäßigter Konservatismus die vernünftigste Handlungsweise, soweit ich sie sehe. Das wird sich zwangsläufig irgendwann ändern, aber bis jetzt scheint der Grundsatz, keinen Schaden anzurichten – der Leitsatz in der Medizin -, der vernünftigste zu sein. Noli nocere, wie man so schön sagt.

Auch für uns in Russland sind dies keine spekulativen Postulate, sondern Lehren aus unserer schwierigen und manchmal tragischen Geschichte. Die Kosten schlecht durchdachter sozialer Experimente sind manchmal nicht abzuschätzen. Solche Aktionen können nicht nur die materiellen, sondern auch die geistigen Grundlagen der menschlichen Existenz zerstören und moralische Trümmer hinterlassen, an deren Stelle für lange Zeit nichts mehr aufgebaut werden kann. ….

Die konservativen Ansichten, die wir vertreten, sind ein optimistischer Konservatismus, und das ist das Wichtigste. Wir glauben, dass eine stabile, positive Entwicklung möglich ist. Das hängt in erster Linie von unseren eigenen Anstrengungen ab. Natürlich sind wir bereit, mit unseren Partnern an gemeinsamen hehren Zielen zu arbeiten.

https://www.henrymakow.com/2022/03/putin-espouses-a-healthy-conse.html?_ga=2.131043087.1862479354.1645751832-346964864.1627224119

Putin erläutert die blutige Bilanz der NATO bei Massenmord und Doppelzüngigkeit

 

 

 

Am Morgen von Russlands Operation zur Säuberung der Ukraine am 24.

Februarerläuterte Wladimir Putin Russlands Beweggründe und Ziele.

Darüber wurde in den westlichen Medien nicht berichtet, die

nur noch Staatspropaganda sind.

Wie alle westlichen Institutionen hat auch der Journalismus keinerlei Glaubwürdigkeit.

Vor diesem Hintergrund veröffentliche ich Auszüge aus Putins Rede.

In moralischer Hinsicht hat sich der Westen von der Religion abgewandt, den Satanismus umarmt und eine schreckliche biblische Abrechnung eingeladen.

 

Quelle: https://www.aljazeera.com/news/2022/2/24/putins-speech-declaring-war-on-ukraine-translated-excerpts

 

von Wlad Putin

Auszüge von henrymakow.com

 

Seit 30 Jahren versuchen wir hartnäckig und geduldig, mit den führenden NATO-Ländern eine Einigung über die Grundsätze der gleichen und unverletzlichen Sicherheit in Europa zu erzielen.

Als Antwort auf unsere Vorschläge wurden wir ständig entweder mit zynischen Täuschungen und Lügen oder mit Druck- und Erpressungsversuchen konfrontiert, während die NATO trotz all unserer Proteste und Bedenken immer weiter ausgebaut wurde. Die Kriegsmaschinerie ist in Bewegung und, ich wiederhole, sie nähert sich unseren Grenzen”.

“Nach dem Zusammenbruch der UdSSR begann die Neuordnung der Welt, und die Normen des internationalen Rechts, die sich entwickelt hatten – die wichtigsten, grundlegenden, die nach dem Zweiten Weltkrieg angenommen worden waren und dessen Ergebnis weitgehend konsolidierten -, begannen dem selbsternannten Sieger des Kalten Krieges in die Quere zu kommen.

… Die Euphorie der absoluten Überlegenheit, eine Art moderner Absolutismus, und das niedrige Niveau der allgemeinen Kultur und die Arroganz der Entscheidungsträger [führten] dazu, dass Entscheidungen vorbereitet, angenommen und durchgesetzt wurden, die nur für sie selbst von Vorteil waren. Die Situation begann sich nach einem anderen Szenario zu entwickeln.

Man braucht nicht lange nach Beispielen zu suchen.

 

Zunächst führten sie ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrats eine blutige Militäroperation gegen Belgrad durch, wobei sie Flugzeuge und Raketen mitten in Europa einsetzten. [Sie bombardierten mehrere Wochen lang ununterbrochen Städte und kritische Infrastrukturen. Wir müssen an diese Tatsachen erinnern, denn einige westliche Kollegen erinnern sich nicht gerne an diese Ereignisse, und wenn wir darüber sprechen, ziehen sie es vor, nicht auf die Normen des Völkerrechts zu verweisen, sondern auf die Umstände, die sie so interpretieren, wie sie es für richtig halten.

“Dann kamen der Irak, Libyen und Syrien an die Reihe. Die unrechtmäßige Anwendung militärischer Gewalt gegen Libyen, die Verdrehung aller Beschlüsse des UN-Sicherheitsrates in der Libyen-Frage führten zur völligen Zerstörung des Staates, zur Entstehung einer großen Brutstätte des internationalen Terrorismus, zu einer humanitären Katastrophe und einem Bürgerkrieg, der bis heute nicht beendet ist. Die Tragödie, zu der sie Hunderttausende, ja Millionen von Menschen nicht nur in Libyen, sondern in der gesamten Region verdammten, löste eine massive Migrationswelle aus Nordafrika und dem Nahen Osten nach Europa aus.

“Sie haben für ein ähnliches Schicksal in Syrien gesorgt. Die militärischen Aktivitäten der westlichen Koalition auf dem Territorium dieses Landes ohne die Zustimmung der syrischen Regierung oder die Genehmigung des UN-Sicherheitsrates sind nichts anderes als Aggression, Intervention.

“Einen besonderen Platz nimmt jedoch die Invasion im Irak ein, die ebenfalls ohne jede rechtliche Grundlage durchgeführt wurde. Als Vorwand dienten angeblich verlässliche Informationen der Vereinigten Staaten über das Vorhandensein von Massenvernichtungswaffen im Irak. Als Beweis dafür schüttelte der US-Außenminister öffentlich, vor den Augen der ganzen Welt, eine Art Reagenzglas mit weißem Pulver und versicherte allen, dass es sich dabei um eine chemische Waffe handelt, die im Irak entwickelt wird. Und dann stellte sich heraus, dass das alles ein Schwindel war, ein Bluff: Es gab keine chemischen Waffen im Irak.”

“In diesem Zusammenhang wurde unserem Land versprochen, die NATO nicht einmal einen Zentimeter nach Osten zu erweitern. Ich wiederhole: Sie haben uns getäuscht, mit anderen Worten, sie haben uns einfach reingelegt. Ja, man hört oft, dass Politik ein schmutziges Geschäft ist. Vielleicht [ist das so], aber nicht in diesem Ausmaß. Denn ein solches betrügerisches Verhalten widerspricht nicht nur den Prinzipien der internationalen Beziehungen, sondern vor allem den allgemein anerkannten Normen der Moral. Wo sind hier Gerechtigkeit und Wahrheit? Nur totale Lügen und Heuchelei…

“Trotz alledem haben wir im Dezember 2021 noch einmal den Versuch unternommen, uns mit den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten auf die Grundsätze der Gewährleistung der Sicherheit in Europa und auf die Nichterweiterung der NATO zu einigen. Alles war vergeblich. Die Position der USA hat sich nicht geändert. Sie hielten es nicht für nötig, mit Russland über diese für uns wichtige Frage zu verhandeln, verfolgten weiterhin ihre eigenen Ziele und missachteten unsere Interessen.”

“Was den militärischen Bereich betrifft, so ist das moderne Russland heute, auch nach dem Zusammenbruch der UdSSR und dem Verlust eines großen Teils seiner Kapazitäten, eine der mächtigsten Atommächte der Welt und verfügt über gewisse Vorteile bei einigen der neuesten Waffentypen. In dieser Hinsicht sollte niemand daran zweifeln, dass ein direkter Angriff auf unser Land zu einer Niederlage und schrecklichen Konsequenzen für jeden potenziellen Angreifer führen wird.”

“Da sich die NATO nach Osten ausdehnt, wird die Situation für unser Land mit jedem Jahr schlechter und gefährlicher. Darüber hinaus hat die NATO-Führung in den letzten Tagen offen über die Notwendigkeit gesprochen, das Vorrücken der Infrastruktur des Bündnisses bis an die Grenzen Russlands zu beschleunigen und zu forcieren. Mit anderen Worten, sie verdoppeln ihre Position. Wir können nicht länger einfach zusehen, was passiert. Das wäre absolut unverantwortlich von unserer Seite.

“Der weitere Ausbau der NATO-Infrastruktur und der Beginn der militärischen Entwicklung auf ukrainischem Territorium sind für uns inakzeptabel. Das Problem ist natürlich nicht die NATO selbst – sie ist nur ein Instrument der US-Außenpolitik. Das Problem besteht darin, dass in den an uns (d.h. die Ukraine) angrenzenden Gebieten – Gebiete, die historisch gesehen uns gehörten, wie ich betonen möchte – ein uns feindlich gesinntes “Anti-Russland” geschaffen wird, das unter vollständiger Kontrolle von außen steht; [es] wird intensiv von den Streitkräften der NATO-Länder besiedelt und mit den modernsten Waffen versorgt.

“Für die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten ist dies die sogenannte Politik der Eindämmung Russlands, die offensichtliche geopolitische Vorteile bringt. Und für unser Land ist dies letztlich eine Frage von Leben und Tod, eine Frage unserer historischen Zukunft als Volk. Und das ist keine Übertreibung – es ist wahr. Dies ist eine reale Bedrohung nicht nur für unsere Interessen, sondern für die Existenz unseres Staates, seine Souveränität. Dies ist die rote Linie, über die wir schon oft gesprochen haben. Sie haben sie überschritten.

“Zur Lage im Donbass. Wir sehen, dass die Kräfte, die 2014 in der Ukraine geputscht haben, die Macht an sich gerissen haben und sie durch Scheinwahlen halten, die friedliche Beilegung des Konflikts aufgegeben haben. Acht Jahre lang, acht lange Jahre lang, haben wir alles getan, um die Situation mit friedlichen, politischen Mitteln zu lösen. Alles war vergeblich.

“Wie ich bereits in meiner letzten Rede sagte, kann man nicht ohne Mitgefühl auf das schauen, was dort geschieht. Es ist einfach nicht mehr möglich, dies alles zu ertragen. Es ist notwendig, diesen Alptraum sofort zu beenden – den Völkermord an den Millionen von Menschen, die dort leben und nur auf Russland, nur auf uns angewiesen sind. Diese Sehnsüchte, Gefühle und der Schmerz der Menschen sind die Hauptmotivation für unsere Entscheidung, die Volksrepubliken des Donbass anzuerkennen.

Impfstoffe sind medizinische Quacksalberei und legale Barbarei und Mord

 von Edward Hendrie

Die folgende Reihe von Zitaten über Impfungen wurde auf Flat Earth Perspective am 3. Mai 2020 veröffentlicht:

Der erste Pockenimpfstoff wurde im Jahr 1796 entwickelt. Seit dieser Zeit ist das Impfen sehr umstritten. Sehen wir uns an, was Schriftsteller, Ärzte und Wissenschaftler über drei Jahrhunderte hinweg über Impfstoffe beobachtet haben – das 19., 20. und 21.

19. CENTURY (1800er Jahre)

“Es gibt keine einzige Tatsache in allen Experimenten und Verbesserungen der Wissenschaft, die die Idee der Impfung unterstützen könnte. Ein geimpftes Volk wird immer ein kränkliches Volk sein, kurzlebig und degeneriert.” -Dr. Alexander Wilder, MD, “Impfung: A Medical Fallacy”, Herausgeber der New York Medical Tribune, 1879

“Ich habe gesehen, dass Lepra und Syphilis durch Impfungen übertragen werden. Lepra wird in Trinidad sehr häufig; ihre Zunahme fällt mit der Impfung zusammen.” -Dr. Hall Bakewell, Generalimpfarzt von Trinidad, 1868

“Die Impfung hat den Mord legalisiert. Die Impfung schützt nicht vor den Pocken, sondern führt zu Blindheit und Skrofulose. Der Jennerismus (Edward Jenner, ein englischer Arzt, der an der Entwicklung des Pockenimpfstoffs beteiligt war) ist der kolossalste Humbug, mit dem die Menschheit durch BETRUG und BETRUG belastet worden ist.” -Mr. Mitchell, Mitglied des britischen Unterhauses

“Die Impfung ist eine Monstrosität, eine Fehlgeburt des Irrtums und der Unwissenheit, und als solche sollte sie weder in der Hygiene noch in der Medizin einen Platz haben… Glauben Sie nicht an die Impfung, sie ist ein weltweiter Irrglaube, eine unwissenschaftliche Praxis, ein tödlicher Aberglaube mit Folgen, die heute an Tränen und Leid ohne Ende gemessen werden.” -Dr. Carlo Ruta, Professor für Materia Medica an der Universität von Perugia, Italien, 1896

“Die Impfung ist ein gigantischer Irrglaube. Sie hat noch nie ein einziges Leben gerettet. Sie war die Ursache für so viele Krankheiten, so viele Todesfälle, so viel völlig unnötiges und unverdientes Leiden, dass sie von der kommenden Generation zu den größten Irrtümern eines unwissenden und voreingenommenen Zeitalters gezählt werden wird und ihre strafrechtliche Durchsetzung der schlimmste Schandfleck ist.” – Alfred R. Wallace, LLD DUBL., DCL OXON., FRS, usw., 1898

20. jahrhundert (1900er)

“Die großen Epidemien tödlicher Krankheiten, bei Tieren und Menschen, werden durch Impfungen verursacht. -Charles M. Higgins, “The Horrors of Vaccination: Entlarvt und illustriert”, 1920

“Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann. Sie ist der kühnste und pietätloseste Versuch, die Werke Gottes zu verunstalten, der seit Jahrhunderten unternommen wurde. Der dumme Fehler der Ärzteschaft hat all das Übel angerichtet, das er anrichten sollte, und es ist an der Zeit, dass freie amerikanische Bürger sich in ihrer Macht erheben und das ganze Blutvergiftungsgeschäft ausrotten.” – Dr. J.M. Peebles, MD, MA, PhD, “Impfung: Ein Fluch und eine Bedrohung für die persönliche Freiheit”, 1900

“Krebs war praktisch unbekannt, bis die Kuhpockenimpfung eingeführt wurde. Ich habe 200 Fälle von Krebs gesehen und nie einen Fall bei einer nicht geimpften Person”. -Dr. W.B. Clark, MD, Indiana, Artikel in der New York Times, 1909

“Gegenwärtig lassen intelligente Menschen ihre Kinder nicht impfen, und das Gesetz zwingt sie auch nicht dazu. Das Ergebnis ist nicht, wie die Jennerians prophezeiten, die Ausrottung der menschlichen Rasse durch Pocken; im Gegenteil, es sterben jetzt mehr Menschen durch Impfungen als durch Pocken.” -George Bernard Shaw, 1944

21. JAHRHUNDERT (2000er Jahre)

“Das gesamte Impfprogramm basiert auf massivem Betrug” – Dr. Russell L. Blaylock, M.D., Neurochirurg, Redakteur des Journal of American Physicians and Surgeons

“Jeder, der geimpft wird, erleidet einen Impfschaden – egal, ob er sich sofort oder später im Leben zeigt. -Dr. Shiv Chopra, B.V.S., A.H., M.Sc.,

PhD, Fellow der Weltgesundheitsorganisation, ehemaliger leitender Wissenschaftler bei Health Canada

“Studien weisen zunehmend darauf hin, dass Impfstoffe einen gefährlichen Angriff auf das Immunsystem darstellen, der zu Autoimmunkrankheiten wie Multipler Sklerose, Lupus, Jugenddiabetes, Fibromyalgie und Mukoviszidose sowie zu bisher seltenen Erkrankungen wie Hirntumoren, SIDS (Plötzlicher Kindstod), Kinderleukämie, Autismus und Asthma führt”, so Dr. Zoltan Rona, MD, “Natürliche Alternativen zur Impfung”.

“Die Impfstoffindustrie ist selbst ein BETRUG. Ich habe meine ganze Karriere damit verbracht, Impfstoffe zu untersuchen”-Dr. Shiv Chopra, B.V.S., A.H., M.Sc., Ph.D., Mitglied der Weltgesundheitsorganisation, “Korrupt bis ins Mark”

Hier sind weitere Zeugnisse aus dem Buch The Poisoned Needle von Eleanor McBean (1957 – http://www.whale.to/a/mcbean.html):

“Ich bin seit 33 Jahren praktizierender Arzt in Boston. Seit 45 Jahren beschäftige ich mich gewissenhaft mit der Frage des Impfens. Was die Impfung zur Vorbeugung von Krankheiten betrifft, so gibt es nicht den geringsten Beweis dafür, dass sie wirksam ist. Die Injektion von Viren in den reinen Blutkreislauf der Menschen verhindert die Pocken nicht. Vielmehr verstärkt sie die Epidemien und macht die Krankheit noch tödlicher. Dafür haben wir unbestreitbare Beweise. In unserem Land (USA) ist die Krebssterblichkeit innerhalb der letzten 50 Jahre von 9 pro 100.000 auf 80 pro 100.000 oder um 900 Prozent gestiegen, und nichts anderes als die jetzt bestehende allgemeine Blutvergiftung kann dies verursacht haben.” – Dr. Charles E. Page, Boston

“Nachdem ich die Einzelheiten von 400.000 Fällen von Pocken gesammelt habe, muss ich zugeben, dass mein Glaube an die Impfung absolut zerstört ist.” – Professor Adolf Vogt, der 17 Jahre lang den Lehrstuhl für Lebensstatistik und Hygiene an der Universität Bern innehatte

“Ich habe sehr wenig Vertrauen in die Impfung, selbst wenn sie die Krankheit modifiziert, und überhaupt kein Vertrauen in den Schutz bei virulenten Epidemien. Ich persönlich erkrankte an Pocken weniger als sechs Monate nach einer sehr schweren Auffrischungsimpfung.” – Dr. L. Hall Bakewell, Generalimpfarzt von Trinidad

“Eine Impfung ist die Infusion eines verunreinigenden Elements in das System, und nach einer solchen Verunreinigung kann man nie sicher sein, die frühere Reinheit des Körpers wiederzuerlangen. Die Schwindsucht folgt so sicher auf die Impfung wie die Wirkung auf die Ursache”. – Dr. Alexander Wilder, Herausgeber der New York Medical Times, Professor für Pathologie am United States Medical College of New York und Autor von “Wilder’s History of Medicine”.

“Die Impfung verhindert nicht die Ausbreitung der Pocken und verändert sie auch nicht bei denjenigen, die sie nach der Impfung bekommen. Sie führt Tuberkulose, Krebs und sogar Lepra in das System ein und trägt somit zu deren Verbreitung bei. Sie neigt dazu, Pockenepidemien virulenter zu machen und sie zu vergrößern. Sie tut genau das, was die Impfung tat – sie verursacht die Ausbreitung von Krankheiten. – Dr. Walter M. James, Philadelphia

“Ich kann mich den anderen anschließen … dass die Impfung zur starken Zunahme von Krebserkrankungen beiträgt.” – Dr. Forbes Laurie

William_Howard_Hay
Dr. William Howard Hay

“Wir haben keine Beweise für die angepriesene Wirksamkeit irgendeiner Form von Antitoxin, Impfstoff oder Serum. Die wahren Zahlen zur Pockenimpfung sind nie an die Öffentlichkeit gelangt, obwohl sie in den Akten der verschiedenen Abteilungen der Armee und der Regierung zu finden sind, wenn man danach sucht. Wenn die Aufzeichnungen über die Impfungen allein auf den Philippinen jemals allgemein bekannt werden sollten, würde dies das Ende der Impfungen im ganzen Land bedeuten, zumindest für diejenigen, die lesen und selbständig denken können. Nach drei Jahren strengster Impfung, in denen jeder Philippiner ein- bis sechsmal geimpft worden war, brach auf den Inseln die schwerste Pockenepidemie aus, die es je gegeben hatte, mit einer Sterblichkeitsrate von stellenweise über 70 Prozent und insgesamt weit über 60.000 Todesfällen. Ist es da ein Wunder, dass die Öffentlichkeit uns und unseren gepriesenen “medizinischen Entdeckungen” gegenüber ein wenig misstrauisch wird? Das Wunder ist für mich, dass es immer noch Millionen von ihnen gibt, die bereit sind, sich impfen und mit Serum behandeln zu lassen.” – Dr. William Howard Hay, Buffalo, New York

https://greatmountainpublishing.com/2022/02/27/vaccines-are-medical-quackery-and-legal-barbarity-and-murder/#more-5308

Makow- Plandemie Teil eines einseitigen Rassenkrieges

Wenn Sie endlich herausfinden, dass das organisierte Judentum einen völkermörderischen Rassenkrieg gegen die Weißen führt und Impfstoffe einsetzt, um Sie und Ihre Familien zu ermorden, zu verstümmeln und zu markieren, werden Sie jeden Juden in Sichtweite lynchen wollen.

Gekränkte Menschen sind die ersten, die andere unschuldige Menschen verfolgen.

Als assimilierter Jude fordere ich Sie auf, Ihre Wut an den Tätern auszulassen und nicht an den Betrügern. Wie Sie wissen, hat das organisierte Judentum, auch bekannt als das Weltzentralbankkartell, in buchstäblich jedem Bereich eine Führungsklasse von nicht-jüdischen Opportunisten und Verrätern (Freimaurer, Satanisten) installiert.

Ich bitte Sie dringend, Ihre Wut auf diese jüdischen Zentralbanker und ihre jüdischen und nichtjüdischen Vertreter zu richten – und nicht auf die dummen, ahnungslosen Durchschnittsjuden wie meine Familie. Meine Familie hat durch die Machenschaften satanistischer Juden wie der Rothschilds genug gelitten. Sie haben Hitler finanziert und die Nazis habenmeine Großeltern ermordet.

(Ich entschuldige mich bei den Lesern, die glauben, dass im Zweiten Weltkrieg keine Juden umgekommen sind). Meine Eltern wurden in ihren Teenagerjahren zu Waisen.

 

 

von Henry Makow PhD

 

Verbinde die Punkte.

Hinter all dem Gerede von "systemischem Rassismus" verbirgt sich ein teuflischer kabbalistischer jüdischer Rassenkrieg gegen Menschen europäischer Herkunft.

1) In einem sensationellen Interview behauptet Dr. Lee Merritt, die "Impfstoffe" seien rassische Biowaffen. Sie sagt, sie schaden den aschkenasischen Juden nicht. Das würde im Widerspruch zu dieser Website stehen, die sich mit den Nebenwirkungen von aschkenasischen Israelis befasst. Sind alle diese Israelis Krisendarsteller? Ist diese Website eine Psycho-Operation des Mossad? Oder ist es wahrscheinlicher, dass auch assimilierte israelische Juden das Ziel sind? Israel scheint sich auf diese Scharade mit den Besten einzulassen.

2. CRT – Die Kritische Rassentheorie basiert auf der Annahme, dass Menschen europäischer Herkunft kein Recht haben, irgendwo in der Mehrheit zu sein. Dies wird als " weiße Vorherrschaft " bezeichnet. In der Tat wird CRT vom organisierten Judentum organisiert und finanziert. Juden haben eine Heimat in Israel, aber Weiße werden als jüdische Konkurrenten betrachtet, die vertrieben und enteignet werden.

3. Black Lives Matter. Diversität. Multikulturalismus. Das organisierte Judentum ersetzt die Weißen durch rassische Minderheiten, die ihnen Treue schulden werden. Mike Stones Buch “It’s OK to Be White” wurde von Amazon verbannt. Die Botschaft: Es ist nicht in Ordnung, weiß zu sein. Das ist echter Rassismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Illegale Einwanderung. Dasselbe wie oben. Es ist möglich, dass Männer zum Militär eingezogen werden und gegen Patrioten eingesetzt werden.

5. Rassenmischung wird in der Werbung und Unterhaltung gefördert und normalisiert. Diese Werbung erscheint nicht in Israel.

6. Kultur abschaffen. Ob es sich um Statuen oder Lehrpläne handelt, das europäische Erbe wird ausgelöscht. Die "Weißen" werden für den westlichen Imperialismus und den Sklavenhandel verantwortlich gemacht, die im Wesentlichen kabbalistischer Natur sind.

7. Kunst, Bildung und Kultur sind durch jüdischen (kommunistischen) Propagandaaufwand ersetzt worden. Wokeness ist kommunistisch- jüdische politische Korrektheit und Bewusstseinskontrolle. Das ist der Grund, warum Jordan Peterson kürzlich seine Lehrtätigkeit an meiner Alma Mater, der Universität von Toronto, aufgegeben hat.

8. Die Impfstoffe stören die Menstruation und können Frauen unfruchtbar machen.

KOGNITIVE DISSONANZ

Wenn man die Punkte miteinander verbindet, ergibt sich das Bild eines bösartigen, einseitigen Rassenkriegs. Der Grund, warum die Weißen nicht erkennen, dass die Plandemie ein wichtiger Teil dieses Rassenkriegs ist, liegt darin, dass die so genannten "Anti-Vaxer" durch ihre Bereitschaft, das J-Wort zu vermeiden, ausgewählt werden. Die amerikanische "Rechte" ist größtenteils eine falsche Opposition.

Was sie über die Plandemie sagen, mag wahr sein, aber jeder, der sie im Zusammenhang mit diesem Rassenkrieg beschreibt, ist über das Ziel hinausgeschossen. Obwohl es mehr als eine Million Todesfälle und Nebenwirkungen der "Impfstoff"-Gentherapie gab, hat das Sterben nicht annähernd die Milliarden erreicht, die von Jeremias wie Bruder Bugnolo für die Grippesaison vorhergesagt wurden. Haben die Menschen Placebos erhalten? Auf jeden Fall ist die "freimaurerisch-jüdische Verschwörung" sehr real. Die Protokolle von Zion sind echt. Antisemitisch" zu sein bedeutet, sich der Realität zu stellen. Aber die Juden sind nicht monolithisch. Konzentrieren Sie sich auf die Kabbalisten (Satanisten), die sowohl jüdisch als auch nichtjüdisch sind.

https://www.henrymakow.com/2022/01/the-plandemic-is-part-of-a-race-war.html?_ga=2.96054239.272943438.1643014591-1350543159.1589032433

Der Film “Joker” handelte vom jüdischen “Destruktionismus”

 

Als die BBC den Joker-Autor und Regisseur Todd Phillips, einen Juden, der eigentlich Bunzie heißt, fragte, ob er an Gott glaube, antwortete er:

“Ich persönlich nicht. Aber ich glaube, dass es eine höhere Macht gibt, eine kollektive Energie in den Menschen, die man als Gott bezeichnen könnte”. Das ist die jüdische Egregore.

Die Nichtjuden können einfach nicht begreifen, dass das Ziel des organisierten Judentums die Zerstörung der Zivilisation ist. Denken Sie an Weltkriege, Revolutionen, Depressionen, Gender-Dysfunktion, CRT, BLM, Multikulturalismus, Migration und “sexuelle Befreiung”. Sie nennen das “kreative Zerstörung”.

Und warum? Der organisierte jüdische Egregor denkt, er sei Gott und die Menschheit müsse ihm dienen. Dies ist die Begründung für 6uild 6ack 6etter. Es erübrigt sich zu sagen, dass dies unschuldige Juden in Gefahr bringt. Wir werden Sündenböcke und “Brandopfer” sein.

Bidens Umfragewerte sind auf einem Rekordtief, aber er erreicht sein Ziel – die Zerstörung der USA.

Die Impfvorschriften, Reisebeschränkungen und Abrieg

“Joker” ist eine kranke und schmutzige Geschichte über den Abstieg eines Mannes in den Wahnsinn, Mord und Chaos, die dank des jüdischen Hypes über eine Milliarde Dollar einspielte. Der Film kam im Oktober 2019 in die Kinos, fünf Monate vor dem Beginn der Plandemie.

In dem folgenden Artikel erklärt Jeffrey Tucker, wie der Joker die Ideologie des “Destruktionismus” verkörpert und die kommunistisch-jüdische Plandemie vorwegnimmt.

“Der “Destruktionismus” besagt, dass der einzige Zweck des Handelns im eigenen Leben darin bestehen sollte, das niederzureißen, was andere geschaffen haben, einschließlich der Freiheiten und des Lebens anderer… Die Ideologie des Destruktionismus ermöglicht es einer Person, sich einzureden, dass das Böse zumindest irgendwie den Boden für einen besseren Zustand der Gesellschaft in der Zukunft bereitet”, aber das ist Blödsinn.

“Zerstörungswahn ist reiner Satanismus, und die einzigen, die davon profitieren, sind kabbalistische Juden und ihre Handlanger. Der Joker ist ein weiterer Beweis dafür, dass das heutige Hollywood aus satanistischem (freimaurerischem) jüdischem Müll und Dreck besteht, falls wir ihn brauchen.

“Antisemitismus” bedeutet einfach, sich der Realität zu stellen; die Menschheit ist satanisch besessen vom jüdischen Kabalismus. Je eher wir uns darauf konzentrieren, desto eher können wir die Zivilisation retten.

Der Joker: Eine Vorahnung
Von Jeffrey A. Tucker
(Auszug von henrymakow.com)

Vor zwei Jahren und ein paar Monaten – nur ein paar Monate vor der Schließung – habe ich mich in den Film The Joker geschleppt, den ich zwar fürchtete, aber letztendlich doch respektierte.

“Es ist ein Film über den Abstieg eines Mannes in den Wahnsinn”, sagte der Ticketverkäufer. “Sonst nichts.” …

Um es noch einmal zu sagen: Sein Leben funktionierte nicht; er fand schließlich etwas, das für ihn funktionierte. Dann nahm er es an.

Was ist diese Sache, die er umarmte?

Es hat einen bestimmten Namen in der Geschichte der Ideen: Destruktionismus. Es ist nicht nur eine Vorliebe, es ist eine Ideologie, eine Ideologie, die vorgibt, der Geschichte eine Form und dem Leben einen Sinn zu geben. Diese Ideologie besagt, dass der einzige Zweck des Handelns im eigenen Leben darin bestehen sollte, das niederzureißen, was andere geschaffen haben, einschließlich der Freiheiten und des Lebens anderer.

Diese Ideologie wird notwendig, weil es praktisch unmöglich erscheint, Gutes zu tun, weil man immer noch etwas in der Welt bewirken muss, um das Gefühl zu haben, dass das eigene Leben eine Richtung hat, und weil es einfach ist, Böses zu tun. Die Ideologie des Destruktivismus ermöglicht es einem Menschen, zu rationalisieren, dass das Böse zumindest irgendwie den Boden für einen besseren Zustand der Gesellschaft in der Zukunft bereitet.

Was ist dieser bessere Zustand? Er könnte alles Mögliche sein. Vielleicht ist es eine Welt, in der jeder alles gleichermaßen besitzt. Vielleicht ist es eine Welt ohne Glück oder eine Welt mit universellem Glück. Vielleicht ist es eine Welt ohne Glauben. Vielleicht ist es eine nationale Produktion ohne internationalen Handel. Es ist eine Diktatur – eine Gesellschaft, die sich dem einen Willen anpasst. Es ist die Abwesenheit des Patriarchats, eine Welt ohne fossile Brennstoffe, eine Wirtschaft ohne Privateigentum und Technologie, eine Produktion ohne Arbeitsteilung. Eine Gesellschaft mit perfekter Moral. Die Vorherrschaft einer einzigen Religion. Eine keimfreie Welt!

Was auch immer es ist, es ist illiberal und daher undurchführbar und unerreichbar, so dass der Befürworter schließlich Trost nicht in der Schaffung, sondern in der Zerstörung der bestehenden Ordnung finden muss.

(Autor/Regisseur Todd Bunzi)

Das erste Mal las ich von diesem Konzept in Ludwig von Mises’ Buch Sozialismus aus dem Jahr 1922. Er bringt es gegen Ende zur Sprache, nachdem er bewiesen hat, dass der klassische Sozialismus selbst konzeptionell unmöglich ist. Wenn es nichts Positives zu tun gibt, keinen wirklichen Plan, um irgendetwas gesellschaftlich Nützliches zu erreichen; weil die ganze Idee von vornherein schwachsinnig ist, müssen die Befürworter entweder die Theorie aufgeben oder Befriedigung in der Zerstörung der Gesellschaft, wie sie derzeit besteht, finden.

Der Destruktionismus wird zu einer Psychologie der Zerstörung, die von einer Ideologie vermittelt wird, die in Theorie und Praxis zwangsläufig scheitert.

Der Joker ist im Leben gescheitert und macht sich deshalb daran, es für andere zu zerstören. Das gilt auch für diejenigen, die von einer ideologischen Vision besessen sind, der sich die Welt hartnäckig verweigert.

Aus diesem Grund ist jede links/rechts Interpretation des Jokers zu begrenzt.

COVIDE VORAHNUNG

Der Film kam nur wenige Monate vor der Einführung der Virensperren in die Kinos. War es eine Vorahnung? Wahrscheinlich in gewisser Weise.

Damals wurden wir von den Medien und der Politik mit irrsinnigen Visionen überschwemmt, wie die Gesellschaft funktionieren sollte. Es sollte uns nicht überraschen, wenn diese Visionäre schließlich in Wut umschlagen, dann ihre Gegner entmenschlichen und dann Pläne schmieden, um das Bestehende niederzureißen, nur um der Sache willen.

Dieses “Bestehende” könnte der Welthandel sein, der Energieverbrauch, die Vielfalt, die Wahlfreiheit der Menschen im Allgemeinen, die Vereinigungsfreiheit, das Chaos der Unternehmen, die Existenz der Reichen, eine degenerierte Rasse, die Frustration eines Mannes über das Fehlen einer wirksamen Macht. Kaum jemand ahnte, was die ideologische Grundlage des Destruktivismus werden würde: die pathogene Kontrolle.

Der Destruktivismus ist die zweite Stufe einer unerreichbaren Vision, wie die Gesellschaft sein sollte, gegenüber einer Realität, die sich weigert, sich anzupassen. Der Destruktionismus erweist sich auch als seltsam anziehend für populistische Bewegungen, die darauf bedacht sind, ihre Feinde (die Infizierten, die Ungeimpften) zu externalisieren und die Kräfte zu vernichten, die ihrer erneuten Machtübernahme im Wege stehen.

Schließlich finden solche Menschen Befriedigung in der Zerstörung – als Selbstzweck – weil sie sich dadurch lebendig fühlen und ihrem Leben einen Sinn geben.

Der Joker ist also nicht nur ein einzelner Mann, nicht nur ein Verrückter, sondern die Verkörperung der irrsinnigen und krankhaften Gefahren, die mit anhaltendem persönlichem Versagen verbunden sind, das von der Überzeugung getragen wird, dass ein grundlegender Konflikt zwischen einer Vision und der Realität nur durch die Schaffung von Chaos und Leid gelöst werden kann. So unangenehm er auch ist, The Joker ist der Film, den wir sehen mussten, um zu verstehen und uns auf die Schrecken vorzubereiten, die diese unkontrollierte Mentalität in der Welt auslösen kann und auch ausgelöst hat.

Die Idee von Abriegelungen war buchstäblich undenkbar, bis sie Ende Februar 2020 plötzlich in aller Munde war. Nur wenige Wochen später wurde sie zur Realität. Es wurde uns gesagt, dass dies alles nur dazu diente, einen Virus zu stoppen. An der Front hat es völlig versagt, aber es hat etwas anderes erreicht. Abriegelungen und nun auch Mandate haben eine herrschende Elite ermächtigt, eine neue Theorie darüber auszuprobieren, wie das Leben funktionieren kann. Das Scheitern ihrer Bemühungen ist überall zu sehen.

Werden sie nun aufhören? Oder finden sie neue Wege der Zerstörung, die mehr Chaos, mehr Ablenkungen, mehr Instabilität, mehr Zufälligkeit und mehr Experimente mit dem Undenkbaren schaffen?

Der Joker hat Nachahmungstäter geschaffen.

https://www.henrymakow.com/2022/01/movie-joker-was-about-jewish.html?_ga=2.170363424.1006389435.1638658226-346964864.1627224119